Catrice HD Liquid Coverage Foundation

Vegan Weekend Treat |HD Liquid Coverage von Catrice

 HD Liquid Coverage von Catrice

Achtung, Achtung. Ich empfehle eine flüssige Foundation. Bitte rot im Kalender anstreichen, denn das passiert höchst selten. Meine Entdeckung im August: Die HD Liquid Coverage von Catrice.

Ich bin SUPER picky wenn es um flüssiges Make Up geht. Sobald sich auch nur ein Hautschüppchen abzeichnet, sich etwas in irgendwelchen Falten absetzt oder ich einen Pickel bekomme landet das Produkt im Müll. Da bin ich rigoros. 

Nun stand aber eine Hochzeit an, bei der ich sicher gehen wollte, dass mein Gesicht vom frühen Nachmittag bis in den Morgen hinein frisch, mattiert und vor allem „photo-proof“ aussah. Da musste ein härteres Geschütz her als mein Tinted SPF von Paula’s Choice auf den ich sonst schwöre. 

Die HD Liquid Coverage von Catrice war ein absoluter Spontankauf und ich völlig hin und weg, nachdem ich sie zum ersten Mal ausprobierte. Mit „Second Skin Effect“ hat Catrice nicht zu viel versprochen. Die Foundation ist wirklich hauchdünn, zaubert dennoch ein ausgeglichenes Hautbild und mattiert überraschend gut. Der Farbton Sand-Beige 030 passt perfekt, obwohl ich im Laden erst skeptisch war, ob ich wirklich die dritt(!)dunkelste Farbe brauche. (Ja, tue ich bei aktueller leichter Sommerbräune.)

Ich ging auf Nummer sicher und habe die Foundation statt mit Puder mit der neuen Anti-Shine Mineral Foundation in „cool“ abgepudert, die ich vor kurzen von Angel Minerals zum Testen zugeschickt bekam. Das Make Up hat gehalten! Von 14:00 bis 3:00 Uhr und dass, obwohl ich währenddessen mindestens dreimal RICHTIG ins Schwitzen gekommen bin. Für mich als Indiz für eine gute Foundation auch immer wichtig: Keine Unreinheiten am nächsten Tag. Check!

Catrice HD Liquid Coverage Make Up

Inhaltsstoffe HD Liquid Coverage Foundation von Catrice

AQUA (WATER), DIMETHICONE, TALC, PEG-10 DIMETHICONE, TRIMETHYLSILOXYSILICATE, POLYPROPYLENE, ISODODECANE, CETYL PEG/PPG-10/1 DIMETHICONE, NYLON-12, HDI/TRIMETHYLOL HEXYLLACTONE CROSSPOLYMER, SODIUM CHLORIDE, HYDROGEN DIMETHICONE, GLYCERIN, MAGNESIUM SULFATE, DISTEARDIMONIUM HECTORITE, METHICONE, ETHYLHEXYLGLYCERIN, SILICA, ALUMINUM HYDROXIDE, PROPYLENE CARBONATE, DEHYDROACETIC ACID, SODIUM DEHYDROACETATE, PHENOXYETHANOL, BENZOIC ACID, PARFUM (FRAGRANCE), CI 77491 (IRON OXIDES), CI 77492 (IRON OXIDES), CI 77499 (IRON OXIDES), CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE).

Catrice und vegan?

Zum Schluss noch ein paar Worte zu den „potentiell veganen“ Produkten von Catrice. Die Firma tut sich immer noch schwer vegane Listen ihrer Produkte herauszugeben. Für meine Summer Essentials fragte ich konkret nach dem Liquid Glow und bekam tatsächlich eine Antwort, nachdem man direkt beim Lieferanten nachfragte. Mehr Infos waren leider nicht zu bekommen. Hier das aktuellste, mir vorliegende Statement von Catrice zu tierlichen Inhaltsstoffen. Ich gehe also wohlwollend davon aus, dass auch diese Foundation vegan ist. Tierversuchsfrei ist Catrice auf alle Fälle. 

Statement Catrice, Stand 08/16

„Eine Vegan-Liste haben wir leider nicht. Da wir uns als Marke von Farb-, Produkt- und Fashiontrends inspirieren lassen, liegt bei der Produktentwicklung kein expliziter Fokus auf veganen Produkten und wird somit auch nicht bei den Lieferanten abgefragt.

Bei der Produktion unserer dekorativen Produkte verwenden wir allerdings keine Substanzen, die direkt vom Tier gewonnen werden – beispielsweise Extrakte von Plazentas oder tierische Fette. Sogenannte tierische Nebenprodukte, wie Bienenwachs, Seide, Lanolin (Wollfett vom Schaf) und der natürliche Farbstoff Cochenille (CI 75470) finden in unseren Produkten Verwendung.

Bestandteile von tierischen Rohstoffen von Schweinen, Kälbern, Schafen oder Ziegen verwenden wir mit Ausnahme der bereits erwähnten Nebenbestandteile nicht. Alle Inhaltsstoffe durchlaufen strenge Qualitätskontrollen, denen die Internationalen Regularien der World Health Organization (WHO) zugrunde liegen. Und selbstverständlich entsprechen unsere Produkte auch sonst allen gesetzlichen Vorgaben 😉

2 Gedanken zu „Vegan Weekend Treat |HD Liquid Coverage von Catrice

  1. Knitterfee

    Ich hab sie mir auch gekauft, in der Hoffnung ein Dupe für die 10 Mal so teure Helena Rubinstein Prodigy Powercell Foundation zu finden, leider ein Fail in der Hinsicht.
    Ansonsten ist sie aber voll okay, erinnert mich ein bisschen an die „alte“ Matt Foundation von Catrice, nur etwas leichter und nicht ganz so mattierend.
    Von Barry M. gibt’s übrigens die Flawless Matte Foundation jetzt auch noch eine Nuance heller in „0 Porcelain“, dabei fand ich die „01 Ivory“ schon echt hell.
    Und die sind alle vegan 😉

    Antworten
  2. EleNa29

    Ich bin bei Foundation immer etwas kritisch, weil ich manchmal das Gefühl einer Maske auf der Haut damit habe. Aber die scheint ja gar nicht mal so schlecht zu sein. Beim professionellen Make-Up im Beauty Studio werden ja auch hochwertige Materialien verwendet, da denke ich, kann man dem Beauty Studio einfach mal vertrauen. Vielen Dank für den Test und die Infos über die Inhaltsstoffe. 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.