On Beauty 2014 | Organic & Natural Cosmetics Expo and Congress Frankfurt

On Beauty ein bisschen vegan

Moin,

wie ihr sicher mitbekommen habt, war das letzte Wochenende für mich ziemlich aufregend. Ich war zu Gast auf der Naturkosmetikmesse On Beauty in der Villa Kennedy in Frankfurt. Nicht meine erste Messe, allerdings die erste, auf der ich Teil des Programms war. Schockschwerenot! Vor einiger Zeit hatten mich die Veranstalter angefragt, ob ich nicht – u.a. zusammen mit Erbse von Blanc et Noir, Franziska von Veggie Love und Miriam von Boutique Vegan – an einer Podiumsdiskussion mit dem Thema „Vegan Lifestyle: Ein Trend der die Naturkosmetik beflügelt?“ teilnehmen wollen würde. Meine erste Reaktion: Klar! Genau mein Thema. Easy-Peasy.

Wenig später kippte das Ganze dann  – ach nee – in blanke Panik. Würde ich überhaupt ein Wort rausbringen? Wüsste ich auf alle Fragen eine schlaue Antwort? Knicke ich neben den ganzen Experten am Ende völlig ein? Der umfangreiche Fragenkatalog tat sein übriges. Sie waren doch sehr speziell und beleuchteten zu einem guten Stück auch Aspekte, die man nur aus Händlersicht wirklich beantworten kann. Man wollte mit uns natürlich auch ein wenig Marktforschung betreiben. Bereits im Vorfeld wurde mir gesagt, dass die Händler und Firmen in diesem Jahr besonders an einem Austausch mit uns Bloggern interessiert seien 😉onbeauty8

Tja, und dann kam der große Tag. Er begann gleich ziemlich aufregend, da ich das zweite Mal in meinem Leben fliegen sollte. Das erste Mal ganz allein. Wer mich kennt weiß, wie sehr mich alleinreisen stresst. Am Ende war aber  – natürlich… – alles total entspannt und so kam ich am Vormittag pünktlich zu einem unglaublich guten veganen Brunch in der traumhaft schönen Villa Kennedy in Frankfurt an. Sogleich traf ich auch auf einige andere Blogger und durfte u.a. Erbse & Henrik, Jennifer von Pretty Green Woman, Bobby von Nixenhaar und Julia von Beautyjagd persönlich kennenlernen.onbeauty5 onbeauty7

Um 13.30 Uhr war es dann soweit und die Podiumsdiskussion begann. Ingesamt 1 Stunde war dafür im Programm reserviert und die verging wie im Flug. Leider wurden einige der Fragen, auf die ich mich vorbereitet hatte, gar nicht gestellt und wieder andere waren sich so ähnlich, dass sich die Diskussion an der einen oder anderen Stelle vieleicht etwas im Kreis drehte. Auch waren „leider“ nur Vegan-Affine auf dem Podium, so dass Gegenstimmen fehlten. Dr. Bodo Kubartz führte jedoch so souverän durch die Stunde, so dass sich meine Aufregung im Nu legte. Ich hoffe, ich habe nicht allzu großen Nonsense erzählt und niemandem zum Einschlafen verleitet 😉 Auf alle Fälle freute mich mich sehr, dass die Diskussion so gut besucht war. Auch wenn es ein komisches Gefühl ist als „Expertin“ vor so einem Fachpublikum aus Händler, Bloggern und Presse zu sitzen. Seht es mir nach. Es war mein erstes Mal. Was bleibt ist die Erkenntnis, dass Veganismus in der Naturkosmetik einen immer größeren Stellenwert einnimmt, was auch die Händler immer mehr fordert. Die Beratung wird intesiver, die Kunden selbst sind immer aufgeklärter und Zertifizierungen und Deklarationen werden immer wichtiger.

Danke an Erbse und Henrik für das Bild.

on beauty messe frankfurt villa kennedy naturkosmetik erbse mandy huth vegan podiumsdiskussion hohe auflösung

Im Anschluss hatte ich die Möglichkeit an einem Pressegespräch mit Prof. Dr. med. Urs Pohlman von annané. Eine sehr inspirierende und begeisternde Stunde, über die ich euch in einem eigenen Artikel berichten werde. Nur soviel: Der engagierte Gründer der Schweizer Marke studierte Medizin und Philosophie. Zwei Studiengänge, die im Grunde stellvertretend dafür stehen, was annané ausmacht: Wissen und Leidenschaft. Es war eine Freude zuzuhören.

Die Messe selbst war klein, aber fein. Neben einigen alten Bekannten gab es auch viel neues zu entdecken, denn die Firmen setzten sich vor allem aus eher „High End“ und „Nische“ zusammen. Besonders freute es mich, endlich auch Hendrike von Ponyhütchen kennen (und noch mehr lieben ;)) zu lernen. Leider war mein Tag so vollgepackt, dass ich trotz der überschaubaren Ausstellerzahl nicht alles Stände sehen konnte. Schließlich möchte man an jedem Stand ja auch noch ein bisschen Quatschen, Schnuppern und Erfühlen. Die Tatsache, dass ich 1 1/2 Stunden vor meinem Anflug zurück am Flughafen sein musste, tat leider übriges dazu. Nächstes Mal bleibe ich definitiv zwei Tage!

Highlights der Messe waren für mich neben Ponyhütchen (In kürze kommt eine neue Linie, an der alle Menschen besondere Freude haben werden, die es pur, luxuriös und experimentell mögen.), Care of Gerd aus Schweden, Cosmetics 27 aus Frankreich, Dr. Jackson aus dem UK, Lilla Bruket aus Schweden, Moana aus Neuseeland, Plaine aus Deutschland mit ihrem innovativen Rasierpulver, Lucy Annabelle aus Nordirland mit der bezaubernden Colleen Harte und Zuii Organic aus Australien. Ihr seht: Die Messe war ein internationales Potpourri! Zusammenfassend kann ich sagen: Es wird pur, minimalistisch und vegan. Ganz nach meinem Geschmack. Wunderschöne, schlichte Verpackungen im Apothekenstil treffen klare Deklaration und Labeling, gepaart mit vielen veganen Produkten und hochwertigen Inhaltsstoffen. I like!

Leider konnte ich aufgrund des Zeitdrucks kaum Bilder machen, ein paar Impressionen möchte ich euch aber nicht vorenthalten.

onbeauty1

onbeauty13 onbeauty9 onbeauty10

onbeauty14

5 Gedanken zu „On Beauty 2014 | Organic & Natural Cosmetics Expo and Congress Frankfurt

  1. Ginni

    Vielen Dank für Deinen Bericht, ich konnte leider nicht dabei sein und freue mich umso mehr, von anderen Bloggern darüber zu lesen 🙂 Die Impressionen sehen toll aus, was ich so sehe, gefällt mir zumindest optisch auch sehr gut! Ich bin gespannt, wann all die schönen Produkte für Normalos erhältlich und bestaunbar sein werden :-))

    Antworten
  2. Renée Dittrich

    Bei diesem Bericht kann man die Freude darüber, an der Messe aktiv teilgenommen zu haben, rauslesen.
    Und jetzt muss ich wohl die ein odere andere Marke sehr schnell mal im Internet besuchen. Annané, Dr. Jackson, Lila Bruket und Zuii habe ich schon mal testen können aber die anderen Marken habe ich bestenfalls gehört. Schön, dass immer wieder so viel Neues auf dem Markt unterwegs ist. Vielen Dank für diesen schönen Einblick.

    Antworten
  3. pretty green woman

    Hihi, ich kann deine Aufregeung vor der Podiumsdiskussion total verstehen. Ich wäre auch richtig aufgeregt gewesen. Ihr habt das aber allesamt sehr gut gemacht. Ein spannendes Thema ist es selbst für mich als Nicht- Veganerin sowieso. 😉

    Ich fand es sehr schön dich und ein paar andere BloggerInnen mal live zu treffen. Der Austausch untereinander macht jedes Mal auf’s Neue sehr großen Spaß. Das nächste Mal haben wir hoffentlich etwas mehr Zeit zu schnacken. 🙂

    Liebe Grüße

    Antworten
    1. Kathrin Beitragsautor

      Hallo meine Liebe,

      ich habe mich auch sehr gefreut, euch mal zu sehen. Bald hoffentlich auch mal mit mehr Zeit zum Quatschen;)

      Liebe Grüße
      Kathrin

      Antworten
  4. Mexicolita

    Ach wie schön!
    Auch wenn du im Endeffekt vor lauter Terminen kaum Ruhe hattest für die eigentlich Messe, hast du sie doch sehr schon eingefangen. Tolle Bilder, ich habe grade sogar ne kleine Mexi entdeckt, thihi!

    Ich hoffe, dass wir Sonntag Abend nach der Messe ein bisschen Zeit für ein Kaltgetränk haben?

    Liebstn Gruß! .)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.