Unter der Lupe | Neue Haarpflege von Lavera

Vor einigen Wochen erwähnte ich es bereits auf Facebook:  Lavera beschert uns in diesem Spätsommer einige neue, vegane Haarpflegelinien.  Von Anti-Fett über Colorglanz bis hin zu Anti-Schuppen und Sensitiv ist wirklich für jede/n etwas dabei. Auch eine Repair Linie ist darunter und genau diese möchte ich euch heute in Form von Shampoo und Conditioner vorstellen. 

lavera

Die Inhaltsstoffe 

Beide Produkte enthalten Bio-Rosenauszüge . Ebenfalls gemein habe sie einen speziellen 4-fach-Wirkkomplex aus Mandeln, Soja, Reis und Hafer sowie einen Keratinkomplex aus Radieschen, die das Haar geschmeidig macht und mit Proteinen versorgen. Das Shampoo reinigt auf der Basis von Zucker und Kokos besonders sanft, der Conditioner pflegt mit einer Kombination aus Avocado- und Macadamianussöl. Beide Produkte sind NaTrue-zertifiziert und enthalten – natürlich  – keine Silikone.

Incis Shampoo

Wässrig-alkoholischer Rosenblütenauszug (Bio-Alkohol)*, Kokostenside, Zuckertensid, Betain, Atlantisches Meersalz, Pfirsichextrakt*,Weizenextrakt*, Reisextrakt*, Mandelextrakt*, Haferextrakt*,Olivenextrakt*, Sojaextrakt*, PCA Glyceryloleat, pflanzlicher Keratin-Komplex, Hyaluronsäure , Fruchtsäure- Komplex, Natriumphytat, Mischung natürlicher ätherischer Öle

* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau

Incis Conditioner

Wässrig-alkoholischer Rosenblütenauszug (Bio-Alkohol)*, Sojaöl*, Fettalkohole, Glycerinfettsäureester, Isoamyllaurat, Lauryllaurat, Zuckertensid, Avocadoöl*, Makadamianussöl*, Weizenextrakt*, Reisextrakt*, Mandelextrakt*, Haferextrakt*, Olivenextrakt*, Sojaextrakt*, Pfirsichextrakt*, Feuchtigkeitsfaktor auf Zuckerbasis, Feuchtigkeitsfaktor auf Weizenbasis, pflanzlicher Keratinkomplex, PCA Glyceryloleat, Xanthan, Kalium Cetylphosphat, Vitamin E, Sonnenblumenöl, Vitamin C, Mischung natürlicher ätherischer Öle

* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau

Der Test

Bei Shampoos aus dem Naturkosmetikbereich gibt es für mich drei wichtige Bewertungskriterien: Anwendung, Haargefühl und Duft. Biologische Shampoos schäumen im Allgemeinen nicht so stark wie herkömmliche Pendants, dennoch ist mir wichtig, dass das Produkt leicht aus der Flasche kommt (und nicht etwa „zurückflutscht“, wie ich es vor allem von Alverde Shampoos kenne) und sich gut im Haar verteilen lässt. Das ist hier der Fall. Darüberhinaus erwarte ich von einem zu mir passenden Shampoo, dass meine Haar nicht frühzeitig nachfetten oder gar nach der Haarwäsche schmierig wirken. Ich habe es gerne locker und leicht, auch noch am zweiten Tag nach der Reinigung. Auch hier schneidet das Lavera Shampoo überraschend gut ab.  Die Haare wirken glänzend und gut gepflegt, ohne strähnig zu sein. Vor allem aber punktet das Produkt beim Duft. Rosengarten pur! Keine Spur dieser unsäglichen NK-Duftnote, die irgendwie fast alle günstigen NK-Shampoos inne haben.

lavera2

Fazit 

Ein herrlich duftendes Shampoo, was mir für jeden Tag auf Dauer zu reichhaltig wäre, als Wechselkandidat allerdings gut gefällt. Gerade etwas trockenere und gefärbte Haare dürften hier die ideale Portion Pflege abbekommen. Vor allem in Kombination mit der tollen Spülung, die das Haar noch zusätzlich pflegt und duften lässt. 

Mit 3,95 € für Shampoo (200 ml) und Conditioner (150 ml) sind beide Produkte ideale Einsteiger für alle, die sich mal an Naturkosmetik wagen wollen und frustrierende Erlebnissen mit günstigeren Kandidaten vermeiden möchten. 

sponsoredlabel

5 Gedanken zu „Unter der Lupe | Neue Haarpflege von Lavera

  1. KleinesGehospe

    Vielen Dank für die Review 🙂

    Die Shampoos und Spülungen von Lavera stehen auch schon seit längerer Zeit auf meinem Wunschzettel zum Testen. Was Du darüber schreibst, klingt auf jeden Fall schon mal sehr gut und bestätigt mir nur, dass ich die Haarprodukte von Lavera dringend mal ausprobieren sollte. Die haben auch eine Serie für coloriertes Haar, richtig?!

    Liebe Grüße

    Antworten
  2. Axana

    Seit ein paar Wochen benutze auch ich die Spülung. Mein Haar ist durch zahlreiches Färben und Blondieren sehr strapaziert. Ich habe verschiedene Kuren und Spülungen probiert und bin mit lavera sehr zufrieden. Sie lässt sich leider nicht so gut verteilen, wie die meisten Spülungen, was möglicherweise daran liegt, dass sie keine Silikone enthält. Aber die Wirkung ist groß: Mein Haar ist sehr geschmeidig und lässt sich deutlich besser kämmen.
    Vor kurzem habe ich auch das Shampoo gekauft. Ja, es schäumt weniger, aber der Effekt ist nun verstärkt und ich finde es noch besser als alverde. Das Haar fettet auch nicht schnell nach und bleibt locker und weich.
    Es kostet nicht viel, aber weil man mehr aufträgt, ist es schneller leer. Bisher finde ich, dass der Preis für diese Qualität im ertragbaren Rahmen ist.

    Liebe Grüße

    Antworten
  3. Sarah

    Hallo Zusammen,

    also ich wasche meine Haare mit einem basischem Shampoo und spüle ich sie mit Kamillentee. *ein traum*

    Ich kann es nur empfehlen!

    VG
    Sarah von Friseure Schwabing

    Antworten
  4. Marion

    Hallo, danke für deine Bewertung.
    Ich hätte mir die Spülung fast gekauft, bin dann aber vor allem aufgrund eines Inhaltsstoffs stutzig geworden.
    Das Produkt enthält Ascorbyl Palmitate. Das ist ein Ester aus Ascorbinsäure und Palmitinsäure. Letzteres wird meist aus PALMÖL gewonnen!!! Damit ist meine Entscheidung automatisch gegen das Produkt und bis auf weiteres auch gegen den Hersteller gefallen. Warum? Weil ich nicht weiß woher Lavera sein Palmöl bezieht! Werde den Hersteller gleich mal fragen. Ich hoffe das in der Spülung und sonstigen Produkten von Lavera das Öl von Palmöl-Plantagen kommt, für die kein Regenwald (mit all seiner Tier- und Pflanzenwelt) oder anderer wertvoller Lebensraum weichen musste.
    Wenn ihr noch nicht wisst, welche Problematik im Zusammenhang mit Palmöl besteht dann MÜSST ihr euch informieren!

    VG Marion

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.