Unter der Lupe | perfect legs skin miracle von this works

Auch wenn ich sonst nicht viele YouTube-Tutorials schaue, gibt es eine Person bei der ich nicht wegsehen kann: Lisa Eldridge. Ich liebe ihre ruhige, überlegte und warme Art und halte sie für eine der talentiertesten Menschen, wenn es darum geht andere anzuleiten und sie zu einem tollen Ergebnis zu führen. Ihr Video „How to make your legs look great – Instant Fixes“ hätte ich neulich aber unter normalen Umständen einfach ignoriert. Ich trage zu selten beinfrei und bin bei Selbstbräuner und Co. immer etwas skeptisch. Es sieht bei mir einfach nie gut aus.

Es gibt einen einfachen Grund dafür, dass ich es am Ende doch ansah: Langeweile. Im Nachhinein war ich froh, doch einen Blick riskiert zu haben, denn ich stieß auf ein Produkt, dass ich nicht mehr missen möchte: Das perfect legs skin miracle von this works.

thisworks2

Karamellisierter Zucker sorgt für eine leichte Tönung, die auch bei höheren Temperaturen nicht abfärbt. Vitamin C, E und aktive Pflanzenstoffe straffen und reparieren die Haut und Arnika lässt blaue Flecken besser abheilen. Yay, genau das richtige für mich Tollpatsch! Abends wird das Serum einfach abgeduscht. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass es aber auch eine Nacht im Bett übersteht *hust* 

Besonders gut gefällt mir, dass es sich eben nicht um ein schnödes kosmetisches Produkt handelt, sondern es aktiv das Aussehen der Beine und auch die Beschaffenheit verbessert. Zudem kann das Serum – entgegen des Namens – überall angewendet werden, z.B. auch auf Armen, Dekolleté und auch im Gesicht. 

Swatches zu machen war gar nicht so einfach, zumal das Licht Mitte August abends auch nicht mehr das beste ist. Aber ich habe es versucht.  Ich präsentiere euch also meine malträtierten Erzieher_innenbeine (Zum Teufel mit den niedrigen Tischen und Stühlen!). Linkes Bein mit perfect legs skin miracle, rechts Käse pur. Wie ihr seht ist das Ergebnis wirklich sehr dezent, Flecke und Streifen sind quasi unmöglich, wenn man das Serum gut einmassiert.

thisworkslegs

Direktes Tageslicht

thisworksswatch1 thisworksswatch2

Probefläche in der Mitte des Unterarms. 

thisworksswatch3

Das perfect legs skin miracle von this works ist bei All For Eves erhältlich und kostet 49 € (120 ml).

sponsoredlabel

6 Gedanken zu „Unter der Lupe | perfect legs skin miracle von this works

  1. wasmachtHeli

    Vielen Dank für diesen interessanten Bericht. Das Ergebnis ist sehr gut zu sehen und sieht toll aus!
    Ich habe die this works perfect look Variante für das Gesicht und benutze die Creme sehr gern. Die Tönung ist auch eher karamellig und man sieht nicht aus wie so ein Möhrchen. 🙂

    Antworten
    1. Kathrin Beitragsautor

      Hallo Heli,

      vielen Dank für dein Feedback. Nun bin ich ja neugierig, wo der Unterschied zum Produkt für das Gesicht besteht. Laut Waschzettel eignet sich meines ja auch für den ganzen Körper und nach einem kleinen Testlauf kann ich das bestätigen. Pickel gab es keine. Ist das Serum für das Gesicht NOCH leichter? Meines klebt schon nicht und erscheint sehr leicht. Nun stellt sich mir die Frage was passiert, wenn ich mal schwitze oder in den Regen komme^^

      Liebe Grüße
      Kathrin

      Antworten
      1. wasmachtHeli

        Das für das Gesicht ist auch sehr leicht. Auf Deinen Foto sieht es etwas aus, als würde das Körperfluid vielleicht schimmern? Kann das sein?
        Das fürs Gesicht hat keine Schimmerpartikel. Vielleicht liegt darin der Unterschied?

        Antworten
        1. Kathrin Beitragsautor

          Hey,
          das kann gut sein. Schimmern tut meines nicht wenig. Daran dachte ich nicht.

          Liebe Grüße
          Kathrin

          Antworten
  2. Pepsa

    Ach das ist ja interessant! Das Ergebnis sieht toll aus, wirklich! Aber versteh ich das richtig, dass man die tolle Bräune quasi einfach wieder abspült?! Es hat also keinen Langzeit-Effekt bei regelmäßiger Anwendung, sondern ist „nur“ zum einmaligen Aufhübschen?
    Hihi, ja, was passiert wenn man in den Regen kommt… witzige Vorstellung 🙂
    LG, die Pepsa

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.