Winterfavoriten Körperöle

Winterfavoriten | Körperöle – Balsam für die Haut

Winterfavoriten Körperöle

Moin,

cremt ihr euch jeden Tag ein? Ja? Ich nicht. Ich bin zu faul.

Wenn ich mir nach Dusche oder Bad dann aber doch mal einige Minuten Zeit dafür nehme, verwende ich aktuell gerne ein Körperöl. Gerade im Winter habe ich einige Körperstellen, die gut und gerne ein wenig mehr vertragen können. Und solange die Haut noch feucht von der Reinigung ist, ist ein Körperöl die ideale Pflege danach. Besonders gerne greife ich dabei auf die Öle von Hei Poa, Susanne Kaufmann, Dr. Alkaitis oder ganz klassisch Weleda zurück. Eines duftet besser als das andere und die Haut fühlt sich samtweich und straff an. Wieso mache ich das eigentlich nicht öfter?

Meine Favoriten im Schnell Check

Hei Poa Elixir d’amour. Eine Ode an die Verführung. Für Mann und Frau. Mit Gardenie, wildem Basilikum, Ylang Ylang, gemeinem Leberbalsam, Ananas, Kurkuma und Sandelholz. Wild, sinnlich und angeblich auch aphrodisierend ;). 200 ml ca. 19€

Cocos Nucifera Oil, Parfum, Gardenia Tahitensis Flower Extract, Ananas Sativus Fruit Extract, Ageratum Conyzoides Leaf Extract, Cananga Odorata Flower Extract, Ocimum Gratissimum Herb Extract, Curcuma Longa Root Extract, Santalum Austrocaledonicum Wood Oil, Tocopherol, Linalool, Benzyl Salicylate, Limonene, Coumarin, Alpha Isomethyl Ionone, Citronellol, Geraniol, Eugenol, Benzyl Alcohol.

Susanne Kaufmann Körperöl. Mit Ringelblumenöl, Hagebuttenöl und Johanniskrautextrakt. Das Öl wirkt ausgleichend, kräftigend und regenerierend. Ein zauberhafter Duft, wie bei allen Kaufmann Produkten! 100 ml ca. 29€

caprylic/capric triglyceride, cetearyl ethylhexanoate, stearyl heptanoate, rosa canina (rose hip) extract/oil, simmondsia chinensis (jojoba) oil, olea europaea (olive) fruit oil, hypericum perforatum (st. john’s wort) extract/oil, glycine soja (soybean) oil, calendula officinalis (marigold) flower extract/oil, tocopherol, tocopheryl acetate, parfum (fragrance), citral, citronellol, geraniol, limonene, linalool

Dr. Alkaitis Organic Treatment Oil.  Jojoba, Johanniskraut, Hagebutte, Vitamin E, Kurkuma, Ingwer und weißes Sandelholz verfeinern die Haut, mildern Sonnenschäden und macht die Haut wieder weich und geschmeidig. Ägyptischer weißer Lotus und Sandorn bringen zudem essentielle Fettsäuren. Ein echter Allrounder mit einem feinen Duft, den ich problemlos auch im Gesicht und im Haar verwenden kann. Da zahlt sich die große Flasche mit dem praktischen Pumpspender dreimal aus. Und sie reicht ewig! 100ml ca. 79€

Simmondsia Chinensis Oil, Hypericum Perforatum Extract, Rosa Rubiginosa Seed Oil, Rubia Cordifolia Extract, Hemidesmus Indicus Root Extract, Glycyrrhiza Glabra Root Extract, Kaempferia Galanga Root Extract, Curcuma Longa Root Extract, Alpinia Calcarata Rhizome Extract, Saussurea Lapa Root Extract, Santalum Album Extract, Andropogan Muricatus Extract, Olea Europaea Extract, Aquilaria Agallocha Stem Extract, Cyperus Rotundus Root Extract, Cynodon Dactylon Extract, Withania Somnifera Root Extract, Nelumbium Apeciosum Flower Extract, Rosa Canina Extract, Nymphaea Lotus Root Extract, Hippophae Rhamnoides Fruit Extract, Tocopherol, Heliantus Annuus Extract, Elaeis Guineensis Extract, Aroma*, Eugenol*. 

Weleda Wildrosenöl. Das Öl aus  Mandelöl, Jojoba und dem Öl der wildwachsenden Rosa Mosqueta schütz und unterstützt den natürlichen Wärmeprozess des Körpers. Das ätherische Öl für den zarten Duft stammt von Damaszenerrosen aus der Türkei. Ein echter Klassiker. 100ml ca. 12€

Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil , Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil , Rosa Moschata Seed Oil , Rosa Damascena Flower Oil , Fragrance (Parfum) , Limonene , Linalool  , Citronellol  , Benzyl Alcohol  , Benzyl Benzoate  , Geraniol  , Citral  , Eugenol  , Farnesol 

Aber nicht nur auf dem Körper macht sich ein Öl in der kalten Jahreszeit gut. Seitdem ich die tollen Öle von Mahlenbrey entdeckt und mich Hals über Kopf in das Babassuöl verliebt habe, verwende ich sogar eines im Gesicht. Eigentlich als Körperöl ausgewiesen, ist es mir dafür fast zu schade. Das himmlisch duftende Öl ist vor allem für Babyhaut, Mischhaut und fettige Haut geeignet und wird unter 24 Grad fest. Jetzt im Winter lege ich es einfach kurz auf die Heizung, danach ist es leicht mit dem Pumpspender zu dosieren. Der Spender aus Aluminium erinnert mich an die ehemaligen Falkons von Comptoir Sud Pacifique und gefällt mir sehr gut. Ein Tropfen reicht für das ganze Gesicht, das Öl wird sofort von der Haut aufgenommen und hinterlässt keinen glänzenden Ölfilm. Frau Mahlenbrey empfiehlt sogar es nach der Reinigung auf die trockene und nicht wie sonst auf die feuchte Haut aufzutragen. 100ml kosten 17,50€

Orbignya Oleifera (Babassu) Seed Oil kbA

Verwendet ihr auch ab und an Öle zur Pflege? Vielleicht sogar im Gesicht?
Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen.

4 Gedanken zu „Winterfavoriten | Körperöle – Balsam für die Haut

  1. anitaswelt

    Ach ja, die liebe Pflegefaulheit, die kenne ich nur zu gut. Leider ist unser Wasser eher Flüssigkalk, denn Wasser und meine Haut mag das überhaupt nicht. Somit ist im Winter eincremen (oder -ölen) Pflicht, im Sommer gehts je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit durchaus auch ohne. Ich pflege aus Überzeugung nicht um der Pflege willen, sondern nur bei Bedarf. Was die Haut selber regeln kann, das soll sie auch selber machen.

    Ich verwende sowohl Körperöle, als auch Öle zur Gesichts- und Haarpflege. Quasi Öle von Kopf bis Fuss 🙂 Gesichtsöle waren eine absolute Offenbarung für mich, denn damit und in Kombination mit der Gesichtswaschcreme von Dr. Hauschka und Gesichtswasser bin ich innert Tagen(!) meine Rötungen und trockenen Stellen sowie den üblen Glanz losgeworden, wo vorher nichts geholfen hat.

    Antworten
  2. Sel

    Das mit dem eincremen bzw. nicht-eincremen kenne ich von mir selbst auch sehr gut 🙂
    Ich hab schon vor ein paar Monaten Körperöle für mich entdeckt. Am liebsten mag ich das Arnika Massageöl von Weleda. Fürs Geschicht hab ich mir mal eine Probe von dem Khadi Rosenöl bestellt, bin mir aber noch nicht so ganz sicher ob es mir gefällt.

    Antworten
  3. Julietta

    Oooohhh das Thema ist genau meins 🙂
    Ich bin auch ziemlich cremefaul aber vor kurzem habe ich Körperöle für mich endeckt, seitdem öle ich mich tatsächlich jeden Tag nach der Dusche oder dem Entspannungsbad ein. Meine derzeitigen Favoriten sind das JOIK Zitruskörperöl und das Lavendel-Vanille Öl von Primavera. Meine Haut freut sich natürlich über die intensive Pflege und meine sehr trockenen Schienbeine sind mittlerweile streichelzart 🙂
    Im Gesicht verwende ich schon länger und auch sehr gerne Öle, v.a. das Pai Rosehip Oil und das Inkanuss Öl von Primavera sind in meiner täglichen Gesichtspflegeroutine nicht mehr wegzudenken 🙂

    Viele Grüße und schöne Festtage.
    Julietta

    Antworten
  4. Regina

    Liebe Kathrin
    Super! Genau mein Thema. Habe auch die Körperöle für mich entdeckt. Gerade jetzt im Winter ist das super für meine eher trockene Haut! Habe leider noch nicht allzu viel getestet, konnte bei dir aber einige neue Marken (kannte ich bis jetzt nicht) kennenlernen. Das Rosenöl von Dr. Hauschka finde ich aber schon super! Ich liebe den Duft und das weiche gepflegte Gefühl auch am Abend noch.
    Gesichtsöle finde ich aber auch ein spannendes Thema, mit dem ich mich noch gar nicht beschäftigt habe…
    Alles Liebe
    Regina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.