HoodLamb | Die perfekte vegane Winterjacke

ein bisschen vegan Jacke Ocean Blue

Moin,

wer auf der Suche nach einer WIRKLICH wärmenden Winterjacke ohne Wolle und Daunen ist, kommt leider immer noch relativ schnell an seine Grenzen. Vegane UND dicke Jacken und Mäntel sind auf dem Markt immer noch eine Seltenheit. Regenfeste Kleidung gleich dreimal, es sei denn, man trägt gerne sportiven Gore-Text und Co.

Doch seit ein paar Jahren mischt HoodLamb aus den Niederlanden die Szene ordentlich auf.  Die Marke verwendet für seine Jacken und Mäntel vor allem Hanf, Baumwolle und Soja. Auch recycelte PET-Flaschen kommen zum Einsatz.

Das besondere: Der nachhaltige Rohstoff Hanf wird direkt in seinem Anbaugebiet Nordchina verarbeitet. So werden örtliche Infrastrukturen und Bauernfamilien unterstützt. Zudem führt der Hanf dem Boden Nährstoffe zu und wird nur einmal im Jahr geernet. Und direkt weiterverarbeitet. Denn HoodLamb produziert pro Jahr nur eine Kollektion, aus eben diesem Hanf. Jahrgangshanf sozusagen. So hat er genug Zeit, um nachzuwachsen. Dies garantiert gesundes Wachstum – für die Pflanze und den Markt.

Ich liebäugelte eine ganze Weil mit den Jacken von HoodLamb, sind sie auf den ersten Blick doch nicht wirklich preiswert. Nun, nachdem meine Ladies‘ Classic seit einigen Wochen an der Garderobe hängt und auf kältere Tage wartet, kann ich sagen: Es lohnt sich!

HoodLamb Classic Logo

Das äußere Gewebe besteht aus 55 % Hanf und 45% Biobaumwolle. Durch die spezielle Verarbeitung ist die Jacke resistent gegen Regen, Wind und Wetter. Für das Futter musste lediglich ein Teddybär sein Leben lassen. Oder sagen wir besser, er hat sich vor Vollendung entschieden, doch eine Jacke zu werden 😉 Das Innenleben der Jacke besteht zu 20% aus Hanf, zu 35% aus recycelten PET Flaschen und zu 45% aus einem patentierten „SatiFur“ aus Acryl. Wunderbar flauschig und weich!

Zudem weisen die Jacken von HoodLamb einige besondere Kniffe auf, wie beispielweise dicke Bündchen mit Daumenlöchern, ein Gummizug und ein Geheimfach in der Jacke sowie zwei kleine Gummischaufen für Kopfhörerkabel in der Kapuze. Sogar ein Zigarettenpapierspender an der Innentaschen findet sich. Die verrückten Holländer!

Die Verarbeitung der Jacke ist der Knaller! Sie ist warm, weich, kuschelig und bringt auch ein bisschen was an Gewicht mit sich. Hier wird garantiert niemand frieren! Die Produkte von HoodLamb sind so widerstandsfähig, dass sie sogar Sea Shepherd auf ihren Missionen ausstatten. Diese Kollektion kann auch von Unterstützer*innen erworben werden, die mit dem Kauf die Arbeit der Truppe supporten.

Die besondere Herstellungspolitik von HoodLamb sorgte dafür, dass die von mir gewünschte Farbe Schwarz in meiner Größe leider schon vergriffen war, als ich vor zwei, drei Monaten bestellte. Ich entschied mich also für Ocean Blue. Und bereue es nicht. Was für eine tolle Farbe! Ich freue mich also tatsächlich schon ein bisschen auf die kälteren Tage und darauf, mit meiner neuen Jacken den Winter unsicher zu machen. Diese Jacke wird mir garantiert einige Jahre erhalten bleiben.

Die Ladies‘ Classic Hood Lamb Jacke ist hüftlang und kostet 289,00 €.

Vielen Dank an Franzi von franzitrifftdieliebe.de für die schönen Bilder! <3

HoodLamb Classic Ocean Blue HoodLamb Classic Jacket Detail Pockets HoodLamb Classic Zipper Detail

 

5 Gedanken zu „HoodLamb | Die perfekte vegane Winterjacke

  1. Ela

    Witzig, von der Marke habe ich mir am Wochenende auch Parkas angeschaut. Leider war sie mir aber viel zu schwer! Das haben hochwertige wetterfeste Parkas wahrscheinlich so an sich, aber mir hat es richtig auf die Schultern gedrückt 🙁 Das Innenfutter ist aber wirklich superweich und die Qualität top…
    Liebe Grüße,
    Ela

    Antworten
  2. Anja

    oooh die ist wirklich wunderschön! <3 Die Farbe ist der Hammer – steht Dir echt super!
    Und danke für den Super Tipp für den Shop, werd ich mir gleichmal speichern.

    *liebe Grüße
    Anja

    Antworten
  3. Ara

    Hallo! Bin gerade auf deine Seite gestoßen – sehr schön, gefällt mir 🙂

    Ich überlege gerade mir diese Jacke zu bestellen (wie du wollte ich sie auch erst in schwarz, in meiner – wahrscheinlichen – Größe ausverkauft, freunde ich mich gerade mit ocean blue an, und die wale sind ja auch extrem toll!). Nun frage ich mich, ob du mir bei der Größenauswahl helfen kannst. Ich schwanke zwischen S und M. Habe eigentlich eher 38, was S wäre und nicht 40-42 was M wäre. Den Abmessungen nach, bin ich bei S, aber immer der letzte inchwert. Ich bin nur so zögerlich, weil es eine Winterjacke ist und man ja noch was drunter zieht. Was würdest du sagen, fällt HoodLamb eher groß oder klein aus? Hast du deine normal Größe bestellt und bist zufrieden?

    Danke für deine Hilfe!

    Antworten
    1. Kathrin Beitragsautor

      Hey, mir wurde vorweg gesagt, dass HoodLamb zum Teil etwas enger ausfällt. Gerade in Sachen Parka. Daher habe ich eine L bestellt. Habe – je nachdem, wie es ausfällt – M oder L. L passt, aber in meinem Falle hätte es wohl normalerweise ich M getan. Allerdings sind die inneren Ärmel gerade so ausreichend lang. Mit den Daumenschlaufen dürfte ich auf dem Rad eventuell etwas Probleme bekommen, dann, wenn man die Arme gerade nach vorne strecken muss. In M wären sie womöglich zu kurz. Also ist L wohl die bessere Wahl für mich, mit langen Armen. Liebe Grüße

      Antworten
      1. Ara

        Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Darf ich noch ’ne Frage hinterher schieben? Irgendwo tauchte auf, dass sie 5kg wiegt. Dass so ein Winteranorak was wiegt, ist klar, aber 5 kg schien mir doch etwas viel…. Was meinst du? Fühlt sie sich wie 5 kg an?

        Danke und liebe Grüße!!

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.