Kokos-Minz-Zucker ein bisschen vegan

DIY | Kokos-Minz-Zucker | Sommer im Glas

Kokos-Minz-Zucker ein bisschen vegan

Moin,

heute habe ich mal wieder ein Rezept ganz nach meinem Geschmack für euch:
Simpel, günstig und dennoch effektvoll. Vor einigen Monaten entdeckte ich in Hamburg ein Glas Kokos-Minz-Zucker, dass nach dem Kauf allerdings ein eher tristes Dasein im Küchenregal fristete.

Gestern nun kam mir spontan die Idee ihn über meinen Erdbeer-Galiamelonen-Salat zu geben. Welch Geschmacksexplosion! Nachdem ich nach dem Posten eines Fotos der Köstlichkeit mehrmals gefragt wurde, wo man den Zucker denn bekäme, habe ich heute kurzerhand beschlossen ihn nachzubauen (Das Glas ist nämlich recht klein und wird bald leer sein.). Alles was du benötigt ist

  • Rohrohrzucker
  • Kokosraspeln
  • getrocknete Minze

That’s it. Vermenge alles im Verhältnis 3:2:1 in einem Glas und verschließe es luftdicht. Der Zucker macht sich hervorragend im (Soja)joghurt, über Eis, Obstsalat oder auch in Cocktails. Eine herrliche Mischung aus feiner Süße, cremiger Kokosnuss und erfrischender Minze. Der Sommer im Glas eignet sich auch wunderbar als kleines Mitbringsel für den Grillabend oder die Gartenparty.

Viel Spaß beim Nachmischen und genießen 🙂

Minz-Kokos-Zucker ein bisschen vegan

Ein Gedanke zu „DIY | Kokos-Minz-Zucker | Sommer im Glas

  1. Eulengewölle

    Uuuh das klingt ja geil. *sabber*
    Ich bekam letzten Sommer im thailändischen Restaurant meines Vertrauens den Tipp, Chili-Salz über Ananas oder dergleichen zu streuen, da erlebt man eine ähnliche Geschmacks-Explosion, wenn auch die Richtung sicherlich ganz anders sein dürfte. Aber es ist ’ne tolle Sache.

    Basilikum-Zucker über Erdbeeren wäre auch noch so ein Ding, von dem man find ich erst denkt „Huh?“ und wenn man es probiert, schwenkt das um zu „Wow!“.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.