Unter der Lupe | Vegane Weine von Delinat

Passend zu den nun endlich lauen Sommerabenden darf ich euch heute mal ein kulinarisches Schmankerl der besonderen Art präsentieren: Veganen, ökologisch angebauten Wein.

Delinat steht seit 1980 für nachhaltiges Winzerhandwerk, Erhaltung der Artenvielfalt und vor allem guten Wein. Gründer Karl Schefer machte es sich damals zum Ziel wieder Schmetterlinge auf den mittlerweile karl gespritzten Rebbergen fliegen zu sehen und hat sein Ziel heute, rund 30 Jahre später, mehr als erreicht. Mit einem eigenen Forschungsinstitut setzt sich Delinat für hohe Biodivisität und eine klimaneutrale Weinproduktion ein.

Besondere Merkmale hierfür sind:

  • der Verzicht auf Insektizide und Herbizide 
  • Verzicht auf Monokultur
  • Beschränkung der Traubenmenge und Wahl geeigneter Rebsorten.
  • Begrünung der Weinberge auch durch Sekundärkulturen wie Tomaten und Aronia (!)
  • und eine behutsame und rasche Ernte

Zudem wird zur Verbesserung des Bodens Pflanzenkohle eingesetzt, die zusätzlich im Erdreich befindliches CO2 bindet. Darüber hinaus sind ca. 150 Weine von Delinat vegan, enthalten also keine tierlichen Produkte oder wurden unter Zuhilfenahme solcher hergestellt. Unvegane Weine (und auch Fruchtsäfte) werden häufig mit Gelatine, Casein, Albumin (beides Bestandteile von Milch) oder Fischbestandteile geklärt.

delinatweine

Testen darf ich einen

  • Albet y Noya Macabeu Penedès DO 2012  – Ein Weißwein mit deutlichen Aromen von Stachelbeere und Zitrusfrüchten und einem leicht mineralischen Unterton. Schön herb und erfrischend. Der dürfte auch denen schmecken, denen Weißweine manchmal zu frisch-fruchtig sind.

Den haben wir uns für’s nächste Wochenende aufgehoben, wir wollen es ja mit dem Alkoholkonsum nicht übertreiben;)

Nachtrag zum Thema Etiketten und Klebstoffen (19.06.2013)

Ich habe soeben noch einmal eine ausführlichere Nachricht von Delinat bezüglich der verwendeten Klebestoffe der Etiketten erhalten. Der Großteil wird von den Zulieferern abgefüllt und beklebt. Über diese Etiketten gibt es bisher keine Informationen. Einen kleinen Teil füllt Delinat selbst ab. Hierfür werden sowohl Nassleim-Etiketten als auch Selbstklebe-Etiketten verwendet. Erstere sind in der Herstellung ökologischer und günstiger, enthalten aber Casein. Letztere sind etwas teurer, jedoch casein-frei. Sie werden für folgende Weine verwendet, die somit komplett vegan (inklusive der Etiketten sind): 

  • Riesling Terra Rossa
  • Château Coulon Sélection Spéciale
  • Canta Rasim
  • Ocre Rouge
  • Pasión Delinat
  • El Molino

Fazit

Die veganen Weine von Delinat sind definitiv einen Schluck wert. Das Preis-Leistungsverhältnis ist fair und die Internetseite so gestaltet, dass auch online jede/r ihren/seinen Lieblingswein finden sollte. Die Weindepots befinden sich nämlich alle im Süden, so dass unsereins im Norden nur der Klick im Netz übrig bleibt. Wer sich ab und an einen guten Wein gönnen möchte und dabei noch etwas für die Artenvielfalt tun möchte, ist bei Delinat genau richtig.

sponsoredlabel

 

6 Gedanken zu „Unter der Lupe | Vegane Weine von Delinat

    1. Kathrin Beitragsautor

      Hallo,

      sehr guter Punkt. Danke für die Frage. Ich habe sie direkt an Delinat weitergeleitet. Da sich die Firma auch mit dem feinen Unterschied zwischen vegetarischen und veganen Weinen beschäftigt, scheint ein großes Bewusstsein vorhanden zu sein, so dass ich davon ausgehe, dass die Etiketten ebenfalls vegan sind. (Zudem wirbt Delinat ja auch in der „Natürlich Vegetarisch“.). Sobald ich eine schriftliche Antwort habe, werde ich euch hier informieren.

      Viele Grüße
      Kathrin

      Antworten
      1. Kathrin Beitragsautor

        Moin,

        ich habe eine Antwort erhalten und muss euch leider mitteilen, dass sich das „vegan“ nur auf den Flascheninhalt bezieht, da von den Winzern selbst keine Informationen diesbezüglich erhoben werden. Ich habe mal angeregt, das in Zukunft zu tun. Vielleicht hilft es ja;)

        Liebe Grüße
        Kathrin

        Antworten
        1. Kathrin Beitragsautor

          Habe soeben eine Liste mit Weinen erhalten, deren Etikette vegan geklebt werden. Ich habe sie in den Beitrag als Nachtrag eingefügt.

          Antworten
  1. EtikettenWissen

    Wow, vielen Dank für die Recherche!

    Es ist interessant, dass manche Hersteller zwar auf Anfrage entsprechende Informationen heraus geben, aber praktisch niemand diese Informationen auch offiziell öffentlich macht (z.B. auf der Webseite).

    Vielleicht sollte man mal eine Liste von Produkten mit veganer Verpackung anlegen *laut nachdenk*

    Antworten
  2. Charlotte

    Hallo, bei Delinat hab ich auch schon bestellt. Mein Weinhändler hat mir letztens erklärt, er bietet nur vegane Bio-Weine an die handverlesen werden, es sich also dabei um sauberes und sortiertes Lesegut handelt. Bei maschineller Ernte käme oft Eiweiß iin Form von Insekten, Schmutz etc. mit in den Wein rein. Darf ich den Link hier schreiben? Ich kaufe ich meine Weine öfter hier über´s Internet. Gerade bei Wein ist es schwierig, weil Du ja keine eindeutige Deklaration auf den Etiketten findest wie bei anderen Getränken. Der Markt dafür ist jedenfalls groß, denn der Anteil an Veganern/Vegatariern wächst ja stetig…da sollten sich die Wein-Produzenten und Händler einfach mehr drauf einstellen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.