Warum vegan? | Rebellion im Unterton fragte und ich antwortete.

bannerjuliVor einigen Tagen fragte mich Carina von Rebellion im Unterton, ob ich nicht Lust hätte mich an ihrem Projekt „Warum vegan?“ zu beteiligen und einige Zeilen über meine persönliche Geschichte zu schreiben. Für einen Moment entstand in mir ein Zwiespalt, denn „vegan“ per definitionem bin ich ja nicht. Ich bin eben nur „ein bisschen vegan“. Allerdings hatte ich schon lange vor euch mal zu erzählen, wie und wann es bei mir eigentlich dazu gekommen ist. Und da ich immer offen und ehrlich mit meinem „bisschen“ umgehen, entschloss ich mich am Ende doch mitzumachen. Das Ergebnis könnt ihr seit gestern nun hier lesen. Der Text wurde doch etwas länger als geplant, dennoch hoffe ich, dass ihr euch die Zeit nehmt ihn zu lesen. Ich würde mich sehr darüber freuen, auch immer euer Feedback.

DSC_8794_online

 

Ein Gedanke zu „Warum vegan? | Rebellion im Unterton fragte und ich antwortete.

  1. strawberrymouse

    Witzig, gerade heute habe ich noch darüber nachgedacht, ob ich nicht mal einen Blog-Eintrag dazu verfasse, warum ich nun mein halbes Leben lang Vegetarierin bin und auch noch mal reflektiert, warum ’nur‘ vegetarisch und nicht vegan.
    Es hat ganz viel Spaß gemacht Deinen „Projektbeitrag“ zu lesen – vielleicht auch, weil ich oft nicken musste ;).

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.