Du bist dein Guru

Du bist dein Guru | Hör‘ auf zu jammern & werd‘ glücklich!

Du bist dein Guru

Moin,

sind wir mal ehrlich. Wir wissen ja eigentlich wie es läuft.  Kopf aus, Herz auf und glücklich sein. Jeder ist seines Glückes Schmied. Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus. Wie du mir, so ich dir. Und alles was ich aussende, kehrt dreifach zu mir zurück.  Es könnte so einfach sein…

Doch dann kommt alles so, wie es eigentlich immer kommt. Die doofe Kollegin ist mal wieder besonders doof, die Kassiererin wieder besonders langsam, der Rock der Freundin mit den unverschämt langen Beinen wieder besonders kurz und der Partner geht einem sowieso mal wieder gewaltig auf den Keks. Nächste Woche kommt auch noch die Schwiegermutter und im Job rückt die Deadline auch immer näher.

Immer die Andern. Wie könnt’ es anders sein?
Immer die Andern. Da schließe ich Sie und mich,
lieben Hörer, selbstverständlich nicht ein.
Dota & die Stadtpiraten

BÄM! Das hekische, frustrierte Nervenbündel ist mal wieder perfekt. Wie können die auch nur alle so gemein sein. So viel erfolgreicher als ich? Und dabei auch noch so entspannt sein? Dabei hätte ich doch auch mal ein bisschen mehr Glück und Zufriedenheit verdient.  Immerhin reisse ich mir jeden Tag den Arsch auf. Ganz zu schweigen, von all den Sorgen, die man hat ab einem gewissen Alter halt so hat. Die einen nachts nicht ruhig schlafen und schon morgens darüber grübeln lassen, wie das Gegenüber wohl reagieren mag, wenn dieses oder jenes eintrifft. Niemand weiß das zu schätzen…

STOP!

Jetzt sind wir an dem Punkt, an dem du dir im Grunde den ersten Absatz noch mal durchlesen könntest. Würde wahrscheinlich trotzdem nichts ändern. Leere Phrasen. Und die Realität sieht sowieso ganz anders aus. Oder?

Machen wir doch mal was ganz anderes. Gehen wir raus aus der Komfortzone. In meinem Fall hieß das vor einigen Wochen: Kaufe dir ein Buch zum Thema „Self Love“. Selbstliebe. „In 300 Seiten zu deinem neuen, verbesserten und super hippy-happy glücklichen Ich.“  Wieder eines dieser Bücher, die man anfängt, nach 100 Seiten feststellt, dass man das, was da drin steht eh alles weiß und danach ins Regal stellt. Und sich ein bisschen was drauf einbildet, dass man es besitzt. Hätte so passieren können. Bisher hatte ich mit Affirmationen und nonchalanter LMAA-Haltung nicht viel am Hut. Das konnte ich mir nicht leisten. Schließlich musste ich mich ordentlich ärgern und an mir zweifeln.

Aber wie gesagt. Manchmal kommt es anders als man denkt. Du bist dein Guru – 108 Hilfen für ein wunderbares Leben von Gabrielle Bernstein hat mich tatsächlich gepackt. Und mein Leben ordentlich umgekrempelt. Ich gebe zu: Gekauft habe ich es primär erstmal wegen des Covers. Attraktive Frau mit sportlicher Figur und grauem Hemdchen im Yogasitz auf kühlem Asphalt. Find‘ ich gut. Nach den ersten paar Seiten war ich noch nicht ganz überzeugt. Typische amerikanische „Auferstehungsgeschichte“, gewürzt mit spirituellen Weisheiten. Und dann immer diese „Wunder“…
Eine Sache machte mir die Autorin allerdings auf Anhieb sympathisch: Ihre Haltung, dass man nicht alles gut finden müsse, es aber wenigstens mal probieren und schauen solle, ob das eventuell doch was für einen wäre. Deal. Damit kann ich leben.

Du bist dein Guru Bernstein

Du bist dein Guru

Du bist dein Guru verpackt 108 Prinzipien, Praktiken und Meditationen in handliche Häppchen. Perfekt für alle, die keine Zeit oder nicht die Möglichkeit haben, täglich zu meditieren oder regelmäßig eine Yogastunde zu besuchen. Die aber dennoch etwas in ihrem Leben ändern wollen. Sei es schlechte Angewohnheiten abzulegen, gelassener mit Alltagshindernissen umzugehen, negativen Menschen Paroli zu bieten (oder eben gerade nicht) und sich die Seele und den Geist etwas zu erleichtern.  Kein Kapitel ist länger als zwei bis vier Seiten, so dass sich das Buch auch „mal eben“ zur Hand nehmen lässt. So ist es auch gedacht. Als lebenslanger Ratgeber. Denn auch wenn sich schnell tatsächlich viele kleine Wunder einstellen, fällt jede/r mal wieder in alte Muster zurück. Hier wirkt Gabby wie eine gute Freundin, die einem den Kopf wieder gerade rückt. Dabei ist sie immer pragmatisch, lebensnah und down-to-earth. Ihre Ratschläge sind leicht umzusetzen und dennoch sehr wirkungsvoll.

Fazit

Ich behaupte: Wenn wir uns auch nur einge wenige Dinge aus Du bist dein Guru hinter die Ohren und ins Herz schreiben, wird eine Veränderung geschehen. Erst mit uns und dann – ganz zwangsläufig und automatisch – auch mit den Menschen um uns herum. Denn Gabby hat Recht. Die „good vibes“, welche wir aussenden, lassen auch die anderen strahlen. Klingt komisch. Ist aber so. Und unser Gegenüber wird uns manches Mal dankbar sein, dass wir einer kritischen Situation den Wind aus den Segeln nehmen, gelassen an neue Aufgaben herangehen und uns nicht die Laune vermiesen lassen. Zumindest nicht mehr ganz so sehr wie früher 😉

Denn seien wir ehrlich: Wir wissen genau, was wir brauchen, damit wir glücklich sind. Nur muss uns manchmal jemand daran erinnern.

Happiness is a choice I make.

4 Gedanken zu „Du bist dein Guru | Hör‘ auf zu jammern & werd‘ glücklich!

  1. Raine

    Ich mag ja so „Selbsthilfebücher“ hin und wieder ganz gerne. Werde mal schauen, ob ich es in unserer Bibliothek finde. Danke für den Tipp! 🙂

    Antworten
  2. Franzi

    Awww Hase, ich muss dir nochmal offiziell danken, dass du mir dieses Buch zum Geburtstag geschenkt hast. Es ist wundervoll. 🙂

    Und ja, es macht was mit einem. Merk ich an dir auch sehr stark. <3 :-*

    Antworten
    1. Kathrin Beitragsautor

      Ich freue mich, dass du dich freust. Und was damit anfangen kannst und es nicht völlig abstrus findest 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.