Schlagwort-Archive: doc meets dorf

mi*wai | Inez Bjørg David über Veganismus, faire Mode und Eiersalat.

Wer ein bisschen vegan schon etwas länger verfolgt weiß, dass vegane, faire und ökologische Mode & Accessoires bei mir eine sehr große Rolle spielen. Zuletzt beleuchtete ich mein Herzensthema im Shorty Vegan Guide des Vegan Blogger Collective. Meine Liste kann nun um eine Bezugsquelle erweitert werden: mi*wai.

Vor kurzem stieß ich in dem Onlineshop auf diesen  Ring aus Messing, fair trade gefertigt von einer Fraueninitative in Kenia. Ich war natürlich sofort Feuer und Flamme und forschte ein bisschen nach. 

ring

Von der Mutter, Schauspielerin, Yogini & Veganerin Inez Bjørg David ins Leben gerufen zeigt mi*wai, dass ökologische Mode – Eco Fashion – heutzutage nicht mehr gleichzusetzen ist mit Jesuslatschen und Strickpullis. Sie bietet schicke und tragbare Kleidung für alle Geschlechter und Altersklassen, Schuhe und Accessoires von Labeln wie Keregan, Dutch Basics, slowmo und Monkee Genes an. Darüber hinaus achtet mi*wai auf größtmögliche Nachhaltigkeit. So wird nur klimaneutral verschickt, das Büro mit Ökostrom versorgt, ethisch korrekt finanziert, bio-regional gegessen und ökologisch geputzt. Wahre Ökologisten! 

attachment

copyright Mirjam Knickriem

Und damit nicht genug:  Inez hat sich bereiterklärt mir ein paar Fragen zu beantworten, die mir natürlich sofort auf den Nägeln brannten.

Auch an dieser Stelle noch einmal vielen, vielen Dank für deine kostbare Zeit, liebe Inez! 

punkteklein

1. Wann und wie trat der Veganismus in dein Leben? Gab es einen Schlüsselmoment?

Es war mitten im Dreh für Doc meets Dorf. Ein Regisseur von einem anderem Projekt hatte mir ein Buch ans Herz gelegt: The China Study. Das hatte ich ewig rumliegen und fing dann während des Drehs endlich mit dem Lesen an. Es war für mich dann eine schnelle Bauchentscheidung ganz vegan zu leben. Also seit November 2012.

2. Wie sieht es in deinem Alltag aus? Ist veganes Leben als Schauspielerin möglich? Du bist was Catering und Garderobe/Maske angeht ja sicherlich stark von anderen Menschen abhängig. Und wie hält es deine Familie damit?

Wenn ich koche, dann immer vegan. Wenn Mirko kocht, nicht unbedingt – das heißt er kocht dann zusätzlich was für sich, und wenn die Kinder dann auch ein Würstchen haben wollen, dann dürfen sie das auch. Beim Dreh ist das eigentlich einfach, da man als Schauspielerin gerne besondere (oder wie einige Caterer vielleicht sagen würden: „schwierige“ Wünsche äußern darf. Das es aber gut schmeckt oder tatsächlich Veganes auf den Teller kommt ist nicht unbedingt gegeben – einigen Caterer haben mir schon Käse serviert 😉

3. Mit deiner Firma mi*wai vertreibst du faire und ökologische Kleidung, auch vegane Stücke sind darunter. Welches vegane Kleidungsstück trägst du persönlich denn zur Zeit am liebsten?

Bei Mode muss man sagen, dass es was Kleidung betrifft relativ einfach ist – keine Seide, keine Wolle. Bei Schuhen gibt es mittlerweile auch einige tolle Labels. Im Moment trage ich vor allem gerne meinen Parka von Leibschneider.

4. Verrätst du uns deine vegane Leibspeise und vielleicht auch das Rezept dazu?

Ist es langweilig, wenn ich wieder meinen Eiersalat erwähne? 😉 Das Rezept habe ich schon in meinem Blog gepostet. Ich liebe liebe liebe aber diesen Eiersalat und könnte ihn jeden Tag essen!

5. Welches vegane Kosmetikprodukt darf bei dir im Bad und/oder auf Reisen auf keinen Fall fehlen?
 
Ich mag die Granatapfel Tagescreme von Weleda sehr gern. 
 
6. Und zu guter Letzt: Für welches Lebensmittel oder Gericht müsste unbedingt noch ein adäquater veganer Ersatz gefunden werden? Gibt es etwas, das du vermisst?
 
Hmmm….Die Käsewurst! Was das ist? So was wie Wienerwürstchen mit Käse innendrin. 
 

punkteklein

 

Mir scheint, ich muss „The China Study“ doch endlich mal lesen. Bisher schreckte mich der dicke Wälzer etwas ab, aber er scheint ja doch sehr inspirierend zu sein 😉 

Wer sich nun auch von dieser wunderbaren Frau und der tollen Mode in ihrem Shop inspirierend lassen hat, kann sich bis zum 15.12.2013 ab einem Einkaufswert von 50 € einen Rabatt von 10 € sichern. Einfach beim Kauf den Code vegan2013 angeben und die Welt ein bisschen besser machen 😉

mi*wai
Sredzkistraße 6
10435 Berlin

twitter

facebook
 
Inez‘ Blog