Schlagwort-Archive: Erdbeere

Granita Erdbeere Limette Minze Eis vegan

Erdbeer-Granita mit Limette und Minze

Granita Erdbeere Limette Minze Eis veganIn den letzten Tagen ist es hier so heiß, dass ich am liebsten jeden Tag Eis essen gehen möchte. Oder Cocktails trinken. Am besten beides. Eiskalt. In Anbetracht der unglaublich warmen Außentemperaturen komme sogar ich in Versuchung und stelle mich spontan an den Herd, um mir ein veganes Eis zu zaubern.

Moment. Ein Eis? Am Herd? Richtig. Ich habe heute ein einfaches und sehr leckeres Rezept für eine fabulöse Erdbeer-Granita für euch. Zugegeben: Man braucht ein wenig Zeit und Geduld. Aber wer diese aufbringt, wird mit einer herrlichen Erfrischung belohnt für die es nicht viele Zutaten braucht. Ursprünglich in Süditalien beheimatet und auf Zitronenbasis, lässt sich so ungefähr alles zu einer Granita verarbeiten. Voraussetzung ist ein Mixer oder Pürierstab, Zucker und ein Gefrierfach. 

Darüber hinaus benötigt es bei der Herstellung einer Granita vor allem zwei Dinge: Geduld und Disziplin. Denn diese italienische Diva braucht ein wenig Aufmerksamkeit.

Rezept für eine Erdbeer-Granita (4 Portionen)

200 g Erdbeeren

100 g Zucker

100 ml Wasser

6-8 Blatt Minze

Saft einer halben Limette

Die Basis einer jeden Granita bildet ein Zuckersirup. Hierfür den Zucker und das Wasser erst aufgekochen und dann bei mittlerer Hitze so lange köcheln lassen bis sich ein dickflüssiger Sirup gebildet hat.

In der Zwischenzeit die Erdbeeren klein schneiden und mit dem Limettensaft sowie der Minze geschmeidig pürieren. Danach den Zuckersirup und das Fruchtpüree vermengen und in eine gefriergeeignete Schüssel füllen. Idealerweise aus Metall. Ich habe keine. Funktioniert auch in Tupperware oder ähnlichem, dauert dann aber länger. 

Im Anschluss muss die Masse so lange ins Eisfach bis sie anfängt am Rand der Schüssel zu gefrieren. Dies kann – je nach Gerät – unterschiedlich dauern. In meinem Falle habe ich gut 2 Stunden warten müssen.

Erdbeer-Granita Limette MinzeDanach heißt es dran bleiben. Die Granita muss ab diesem Zeitpunkt alle 30 Minuten mit einer Gabel umgerührt und die Eiskristalle vom Rand abgekratzt werden. Denn das Eis soll nicht wie sonst eine cremige, homogene Masse ergeben, sondern kristallin und körnig werden. 

Doch keine Panik: Sollte das halbstündige Rühren mal vergessen werden oder die Granita über Nacht im Gefrierfach verbleiben (müssen), kann sie nach kurzer Antauzeit erneut „umgewälzt“ werden. Aussehen und Geschmack nehmen dabei keine Schaden. Für euch getestet…

In Cocktailgläser gefüllt macht so eine Erdbeer-Granita richtig was her. Da vermisst man den Drink in der Hand gar nicht. Und kann sich nebenbei noch wunderbar abkühlen.

P.S.: Wer seine Granita gerne mit Schuss genießen möchte, sollte einen Blick auf meine Granita mit Wermut, Feigen und Rosenwasser aus dem letzten Jahr werfen. Prost!

Granita Erdbeere Limette Minze