Schlagwort-Archive: Erkältung

Rucola Mango Smoothie

Gesund durch den Winter | Rucola Mango Smoothie

Rucola Mango Smoothie

Jedes Jahr im Winter kommt irgendwann der Punkt, an dem ich wieder Lust auf Smoothies bekommen. Nach all den deftigen und süßen Leckereien der Adventszeit, freut mein Körper sich über ein paar zusätzliche Vitamine und meine Geschmacksknospen über frisches Obst und Gemüse in ihrer pursten Form.

Meine aktuelle Vitaminbombe enthält eine Zutat, die normalerweise nicht zu meinen liebsten gehört. Auch wenn ich bei Drinks gerne auf der bitteren Seite wandele, hat mich Rucola bisher immer eher kalt gelassen. Einzig in fruchtigen Salatkompositionen mochte ich ihn und genau so eine habe ich heute für euch. Allerdings zum Trinken.

Rucola ist vollgepackt mit Vitaminen und Mineralien und enthält neben Vitamin C, Kalium, Eisen, Magnesium und Zink viel Beta-Carotin. Die Mango ist ebenfalls reich an Vitamin C und dennoch gut verdaulich und säurearm. 

Die ideale Kombi gegen aufziehende Erkältungen! Zusammen mit dem Apfelsaft ergeben sie einen leckeren Smoothie mit der perfekten Mischung aus Süße und Bitternis. 

Übrigens: Damit der Körper das Beta-Carotin, eine Vorstufe des Vitamin A, besser aufnehmen kann, sollte dem Smoothie immer auch ein Spritzer gutes Öl hinzugefügt werden.

Rucola Mango Smoothie Rezept

Zutaten für einen Rucola Mango Smoothie

  • 1 reife Mango
  • 1 Doppelhand Rucola
  • 200 ml naturtrüber Apfelsaft oder 2 kleine Bio-Äpfel
  • 1 Spritzer gutes Öl
  • optional: Ingwer

Zubereitung

Die Mangos schälen, vom Kern schneiden und den Rucola waschen. Zusammen mit dem Apfelsaft und dem Öl in den Mixer geben (Ich verwende den Hochleistungsmixer Vitamix) und fein pürieren. Wer ganze Äpfel nimmt, wäscht sie einfach gründlich ab und gibt sie entkernt dazu. 

Den fertigen Rucola Mango Smoothie in kleinen Zügen genießen und ordentlich „kauen“. So können die Nährstoffe besonders gut aufgenommen werden.

P.S.: Die schnieken Ball Mason Jars bekommt ihr bei Lieblingsglas. Die sind einfach ein MUSS für das richtige „Ich trinke jetzt was ultra fancy und gesundes“-Gefühl 😉 Sie wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Den Smoothie hätte es aber so oder so gegeben und was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog.

Hot Grapefruit Juice vegan Rezept

Hot Grapefruit Toddy | Herrlich wärmend & gesund.

Hot Grapefruit Toddy vegan RezeptNa, auch verschnupft und durchgefroren? Angst vor der nächsten Erkältung? Wie wäre es mit einem Hot Grapefruit Toddy? Ja, richtig gehört. Es gibt wenig erfrischenderes und gleichzeitig wärmenderes im Winter als einen heißen Grapefruitsaft. Wer was für seine Abwehr tun und der goldenen Milch mal eine Auszeit gönnen möchte, sollte dieses leckere Rezept mal probieren.

Der Zitrusfrucht wird schon lange nachgesagt beim Abnehmen zu helfen. Wer den Tag mit einem Glas Grapefruitsaft beginnt, programmiert die Leber auf Fettverbrennung. Er soll zudem dem Metabolischem Syndrom entgegen wirken, welches vor allem für die unliebsamen – und ungesunden – Rettungsringe um die Hüfte verantwortlich zeichnet. 

Doch darum soll es hier gar nicht gehen, auch wenn wir diesen Nebeneffekt sicherlich alle gerne mitnehmen. Denn vor allem ist der Hot Grapefruit Toddy überaus lecker und ein wahrer Vitaminbooster, der beginnende Erklältungen im Keim erstickt. Die klassische herbe Säure der Grapefruit wird durch den Agavendicksaft etwas abgemildert, Ingwer gibt eine leichte Schärfe und Zimt ist immer gut. 

Rezept für einen Hot Grapefruit Toddy 

  • 1 Glas Grapefruitsaft
  • 1 Prise Ceylon Zimt
  • eventuell ein Stückchen Ingwer
  • ein Schuss Agavendicksaft

Alle Zutaten in einen Topf geben und leicht erhitzen. Nicht kochen, schließlich wollen wir noch was von dem Vitamin C haben. Ich pimpe meinen Toddy gerne noch mit einem Schuss Himbeersirup. Die Kombination aus Grapefruit und Himbeere ist der Knaller!

Achtung: Der Bitterstoff Naringin wird im Magen zu Naringenin gespalten. Dieses hat eine hemmende Wirkung auf abbauende Enzyme und verstärkt somit die Wirkung einiger Medikamente. Menschen, die bestimmte Herz-, Krebs- und Asthamedikamente sowie Potenzmittel und Antidepressiva einnehmen müssen, sollten sich vor dem Genuss des Drinks unbedingt ärztlich absichern. 

Allen anderen sei dieser schnelle, gesunde und oberleckere Drink sehr ans Herz (und in die kalten Hände) gelegt. Viel Spaß beim Nachbrauen und lasst ihn euch schmecken!

Tschüß,
Kathrin