Schlagwort-Archive: Gesichtsöl

Lovely Day Botanicals Skin Rescue Öl

#VWT | Skin Rescue Oil von Lovely Day Botanicals

Skin Rescue Oil von Lovely Day Botanicals

Wer wie ich mit AHA oder BHA peelt, wird den nicht vorhandenen ph-Wert eines Gesichtsöles schätzen. Diese Tatsache verkürzt das abendliche Pflegeritual nämlich deutlich. Ich habe also immer ein offenes Ohr für neue Gesichtsöle und so war ich vor allem auf das Skin Rescue Oil von Lovely Day Botanicals gespannt, als mich vor einigen Monaten ein Päckchen aus Berlin erreichte. 

Als fancy Inhaltsstoff ist hier der Blue Tansy – der Blaue Rainfarn – enthalten , der wunderbar gegen Rötungen und Entzündungen wirken soll und dem Öl seine grün-blaue Farbe verleiht. Er ist antibakteriell, antiviral und antihistaminisch und wurde hier mit Argan- und Nachtkerzenöl verarbeitet. Vor allem Ersteres mag meine Haut ziemlich gern. 

Und so hat mich diese Kombination tatsächlich gut durch den Spätwinter gebracht und auch jetzt im Frühling verwende ich es noch regelmäßig. Vor allem immer dann, wenn sich wieder Rötungen oder Unreinheiten ankündigen oder ich vereinzelt mit trockenen Stellen zu tun habe. Das Skin Rescue Oil zieht gut weg, hinterlässt einen leichten Glow und macht die Haut samtig weich. Auch den Duft mag ich sehr. Er ist schwer zu beschreiben, man muss das Öl einfach mal unter der Nase gehabt haben.

Die Pipette macht die Entnahme sehr einfach, so dass sich das Produkt gut dosieren lässt. Pluspunkte gibt es von mir auch für den Glasflakon.

Das Skin Rescue Oil von Lovely Day Botanicals ist für 39 Euro (30 ml) oder 17 Euro (10 ml im Roll-On) erhältlich. 

Inci

Argania Spinosa Kernel Oil**, Oenothera Biennis  Oil**, Tanacetum Annuum**, Tocopherol, Limonene* *kommt natürlich in Blue Tansy vor ** kontrolliert biologischer Anbau

Allergiker Info seitens des Herstellers: Limonene ist ein natürlich vorkommender Duftstoff aus der Pflanze Blue Tansy. Limonene können wie alle Duftstoffe ab gewissen Konzentrationen Reizungen bei Duftstoffallergikern auslösen und sind ab einer Konzentration von 0,001 % deklarationspflichtig. Limonene liegen in diesem Produkt in einer Konzentration von 0,0028 % vor, Reizungen sind daher selbst bei Allergikern nahezu ausgeschlossen.

LovelyDay Botanicals Skin Rescue Gesichtsöl

P.S:: Das Skin Rescue Oil wurde mir von Lovely Day Botanicals kostenlos zur Verfügung gestellt. Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog. 

Pflegeöle Naturkosmetik vegan

Pflegeöle für Haut und Haar|Let’s get oily

Pflegeöle Naturkosmetik vegan

War ich früher ein Fan von leichten, schnell einziehenden Texturen, bin ich heute auch einem guten Öl nicht abgeneigt. Wenn man sie richtig anwendet – nämlich auf feuchter Haut und nassem Haar – können die richtigen Pflegeöle eine ganze Menge. 

Naturreine Öle versorgen die Haut nicht nur mit hochwertigen Inhaltsstoffen, sondern helfen zudem auch noch Feuchtigkeit in ihr einzuschließen. Darüber hinaus enthält Öl  von Haus aus keinen eigenen pH-Wert, so dass es sich hervorragend für die Pflege im Anschluss an ein Säurepeeling wie AHA oder BHA eignet, da es seine Wirkung nicht beeinträchtigt. Und auch im Haar macht Öl – in der richtigen Dosierung – eine gute Figur, bzw. Frisur. Es sorgt dafür dass das Haar besser kämmbar ist, verhindert Frizz und schenkt Glanz. 

Zeit also, heute meine aktuellen Lieblinge in Sachen Pflegeöle vorzustellen.

Dr.Hauschka Zitronen Lemongrass Pflegeöl

Dr. Hauschka Zitronen Lemongrass Pflegeöl

Ein Tipp der Dr. Hauschka Kosmetikerin, die ich während meiner Reha besucht habe. Seitdem habe ich immer eine kleine Reisegröße zuhause. Ein wunderbar frischer Duft, der mich an Zitronenbrause erinnert und der ideale Start in einen warmen Tag ist. Zudem wirkt es belebend und straffend. Ein leicht erhältlicher Klassiker. 

Inci

Sonnenblumenöl, Auszüge aus Zitronenschalen, Lemongrass, Ackerschachtelhalm und Mistel, Jojobaöl, Ätherisches Öl aus Zitronen, Ätherische Öle.

Mukti Luxe Hair Serum vegan

Mukti Luxe Hair Serum

Lange habe ich nach einer Alternative zum Moroccan Oil in der türkisen Flasche gesucht. Endlich bin ich fündig geworden. Mein Haar LIEBT dieses Öl. Sacha Inchi Öl sorgt für eine ordentliche Portion Protein, was mein Haar gut gebrauchen kann, denn ihm mangelt es manchmal an Struktur und Stärke, aber nicht unbedingt an Feuchtigkeit. Da die aber auch nie schaden kann, hilft es zusätzlich sie im Haar zu binden. Darüber hinaus macht es das Haar gut kämm- und stylebar, hilft gegen fliegende Haare und Frizz und spendet Glanz. 

Ich verwende nur wenige Tropfen und gebe das Öl nach der Haarwäsche in die noch feuchten Längen. Es beschwert meine Haare nicht und wird sehr gut aufgenommen. Der Duft erinnert mich an Zitrusfrüchte. Lecker!

Inci

Isoamyl Laurate, Plukenetia Volubilis Seed Oil, Argania Spinosa (Argan) Kernal Oil*, Moringa Oleifera (Moringa) Seed Oil*, Citrus Aurantifolia (Lime), Citrus Aurantium Dulcis (Orange), Citrus Medica Limonum (Lemon), Ocimum Basillicum (Basil), Mentha Arvensis (Wild Mint), Cedrus Atlantica (Cedarwood), Salvia Sclarea (Clary Sage), Pinus Sylvestris (Pine), Eucalyptus Citriodora (Lemon Eucalyptus).
*Certified organic ingredient. 
Naturally occurring constituents in essential oils: citral, citronellol, farnesol, geraniol, isoeugenol, limonene, linalool.

SkinOwl Gesichtsöl

Skin Owl Beauty Drops PM

Noch so eine wunderbare Neuentdeckung. Meine aktuelle Nachtpflege nach AHA/BHA und Retinol. Das Öl besteht nur aus zwei Zutaten: Baobab und Mangosteen. Letzteres gibt ihm einen unwiderstehlichen, fruchtigen Geruch und wirkt antibakteriell und antimikrobiell. Die Beauty Drop PM sind vor allem für unreine, fettige und sehr trockene Haut geeignet. Sie wirken antioxidativ, sauerstoffanreichernd und lassen müde Haut schon nach kurzer Zeit strahlen. 

Für mich ein Kandidat für eine längere Beziehung. Wirkung und Duft haben mich vollends überzeugt. Neben dem Pai Rosehip Regenerate Oil DAS Pflegeöl für meine Haut.

Inci

Raw, Organic, cold-pressed African Adansonia digitata (Baobab) Oil, Pure Garcinia mangostana (Mangosteen) Oil.

Ponyhütchen Gesichtsöl Pretty & Pure

Ponyhütchen Bio Gesichtsöl Pretty&Pure 

Ebenfalls ganz vorne dabei in Sachen Gesichtsöl ist das Pretty & Pure von Ponyhütchen. Hier ist nichts enthalten außer Squalan, Hagebutten-, Chia- und Macadamianussöl enthalten. Ideal für alle, die auf reizarme Pflege achten und/oder eine empfindliche Haut haben. Das Öl kann auf trockener und feuchter Haut aufgetragen werden. Perfekt wird es bei mir aber – so wie alle anderen Öle auch – wenn ich darunter einen guten Toner gebe.

Inci

Neutralöl, Hagebuttenöl (CO2 Extraktion) (kbA), Squalan, Chiaöl (kbA), Macadamiaöl (kbA, fair trade)

Pflegeöle Tönende Hydro Gesichtsölkapseln Primavera

Primavera Gesichtsölkapseln Tönend Neroli Cassis

In den kleinen Kapseln verbirgt sich eine wahre Wunderwaffe für alle, die im Sommer etwas mehr an Pflege brauchen. Das Öl ist dank Sanddorn leicht tönend, während Neroliöl vor allem trockene Haut beruhigt und Cassissamen- sowie Nachtkerzenöl Feuchtigkeit binden. Eine tolle Pflege für Haut, die ein wenig zu viel Sonne gesehen hat.

Der Inhalt einer Kapseln reicht bei mir für das Gesicht, den Hals und das Dekolleté. Die Kapseln eignen sich auch, um sie im Frühjahr oder Herbst als Aufbaukur anzuwenden.

Inci

Avocadoöl* bio, Nachtkerzenöl* bio, Buritiöl* bio, Sanddornöl* bio, 100% naturreine ätherische Öle, äth. Neroliöl* bio, natürl. Vit. E, Sonnenblumenöl* bio, Feigenextrakt* bio, Johannisbeersamenöl* bio, Citral**, Geraniol**, Benzyl Benzoate**, Citronellol**, Limonene**, Linalool** * bio = kontrolliert biologischer Anbau ** natürliche Bestandteile 100% naturreiner ätherischer Öle

punktekleinIhr seht: Egal ob fettig oder trocken, sonnengebräunt oder sehr empfindlich – es gibt für jeden das passende Öl. In der richtigen Menge kann jede Haut (und jedes Haar) von einem guten Öl profitieren. Darüber hinaus sind Pflegeöle easy in der Anwendung eine kleine Menge reicht eine gefühlte halbe Ewigkeit. Let’s get oily!

P.S. Die Produkte von Mukti, Skin Owl und Ponyhütchen wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und nur was mich überzeugt, landet auch auf dem Blog.

Mineral Foundation Öl Mischen

Winterfavoriten | Pimp your MF | Mineral Foundation + Öl

Mineral Foundation Öl Mischen

Moin,

während es draussen gerade doch noch etwas winterlich wird – hier zwar leider wieder ohne Schnee, aber mit Temperaturen unter 0 Grad – muss ich mir tatsächlich das erste Mal seit längerem Gedanken über ein bisschen Extrapflege machen. Üblicherweise ist meine Haut relativ unkompliziert und kommt gut durch alle Jahreszeiten. Da ich aber seit einiger Zeit, wenig „öko“, dafür sehr erfolgreich, Produkte mit AHA und BHA von Paulas Choice verwende und meine Haut noch mitten in der Umstellung ist, lege ich gerade gerne eine Extra Schicht auf.

Weil meine Haut durch die Cremes und Lotions eigentlich alles bekommt was sie braucht, geht es eher darum bei dieser Kälte noch einmal eine schützende Decke darüber zu legen, um die Feuchtigkeit zu halten. Besonders gut gelingt mir das gerade, indem ich meine Mineral Foundation von Angel Minerals nicht wie sonst mit dem Pinsel aufstäube, sondern sie mit einem meiner Öle mische. Abgeguckt habe ich mir das bei Pretty Green Woman, die dies selbst in diesem Winter praktiziert und damit auch ziemlich gut zu fahren scheint.

Mineral Foundation Öl Mischen

Am liebsten verwende ich zum Mischen gerade das wunderbare Serum von ananné. Hierzu muss ich erwähnen, dass dies kein Serum im herkömmlichen Sinne ist, sondern vielmehr ein Öl. Passt also. Ein kleiner Tropfen genügt, pflegt die Haut und verbindet sich hervorragend mit dem Puder. Der Einfachheit halber mische ich meist alles auf dem Handrücken und trage es mit den Fingern auf. Das Ergebnis wird gleichmäßig, lang anhaltend und spendet gerade jetzt im Winter das Extra an Pflege, um bedenkenlos weiterhin die geliebte Mineral Foundation zu verwenden. Manchmal kann es so simpel sein.

Habt ihr schon einmal MF mit Öl gemischt? Wie sind eure Erfahrungen?
Ich bin neugierig und wünsche euch allen eine schöne Winterzeit 🙂