Schlagwort-Archive: Kein Blog ist auch keine Lösung

Blogland | Ein Workshop in Bremen

Schiff Bremen Blogland

Diese Aufnahme entstand am Samstag in Bremen. In der Mittagspause eines Workshops, der sich just mit dem Thema „Blogmüdigkeit“ befasste. Wie treu ist man sich und dem eigenen Blog? Ist es überhaupt gut an Altem festzuhalten? Oder bringt frischer Wind auch neue Motivation? Diesen Fragen wollten sechs Blogger beim Blogland Workshop „Kein Blog ist auch keine Lösung“ auf den Grund gehen. Mit dabei waren Katja von Mädchen mit Herz, Kerstin von Ein zweiter Blick, Nele von Pralinenwahnsinn, Friesi von Friesi kocht und backt, Franzi vom Gemüseregal und natürlich Sandra, die mit Wortkonfetti auch einen privaten Blog schreibt.

Für mich war bereits im Vorfeld klar, dass ich treu bleibe. Aufhören war nie eine Option. Aber wahrscheinlich kennt jeder das Gefühl, dass es irgendwie hakt, dass man auf der Stelle tritt und irgendwie nicht voran kommt. Meine persönliche Motivation Sandras Runde zu besuchen war also eher neuen Input zu bekommen. Und Feedback. 

Und das gab es reichlich. Nach einer Vorstellungsrunde war jeder Blog einzeln an der Reihe. Jede der Bloggerinnen hatte die Gelegenheit über Probleme und Ideen zu sprechen und zog sich – nach Klärung offener Fragen – aus der Diskussion zurück. Beziehungsweise sollte es tun. Wer mich kennt weiß, wie schwer mir das gefallen ist… Ganz schön spannend zu hören, was andere über das eigene Blog denken, wie es wahrgenommen wird und wirkt. Nach schier endlosen 20 Minuten durfte ich dann wieder mitdiskutieren und -auswerten. Eine sehr aufschlussreiche und vor allem konstruktive Sache!

weloveblogs

Zwischendurch stand eine Mittagspause im Noon auf dem Programm, die wir auch gleich zu einem Abstecher an die Weser nutzten. Gerne hätte ich mir Bremen noch etwas näher angesehen, aber schließlich warteten noch einige Blogger auf ihre Analyse und so ging es bald zurück ins Amt, einer tollen Location mit absolutem Retro-Flair und tollen Catering. Die Zeit verging wie im Flug und das, obwohl wir gnadenlos überzogen haben! Nach fast acht Stunden machten sich alle auf den Heimweg und ich ging mit dem guten Gefühl vor Ideen zu strotzen, liebe Blogger-Kolleginnen getroffen  und viel für mich und mein Blog mitgenommen zu haben. Unter anderem auch eine Tasche voll Bremer Produkte, die Sandra dankenswerterweise organisiert hat, um uns ein bisschen Bremen mit nach Hause zu geben. Ich werde also im wahrsten Sinne des Wortes noch eine Zeit von diesem tollen Workshop zehren 😉

Und am Ende bleibt die Gewissheit, dass doch eigentlich alles gar nicht so schlimm ist, oder?

Heinz Erhardt Amt Bremen

Blogland Workshop

Tisch Mädchen mit Herz

Blogland Reishunger