Schlagwort-Archive: körperöl

Farfalla Sonnengruß

#VWT | Farfalla Sonnengruss Body Oil und Bio-Aromaspray

Farfalla Sonnengruss

Für alle Yogi(ni)s – und solche, die es werden wollen – habe ich heute das ideale Geschenk: Das Farfalla Sonnengruss Geschenkset. Es besteht aus einem GÖTTLICH duftenden Körperöl und einem nicht minder herrlichen Bio-Aromaspray. Genau das richtige, um mit wenig Aufwand einen tollen Effekt zu erzielen. Der Duft hebt die Stimmung, stimuliert die Sinne und schafft im Nu das richtige Setting für einen erquickenden Sonnengruß.

Das Körperöl besteht aus Jojobaöl und den ätherischen Ölen Vanille, Ingwer, Weihrauch, Neroli, Benzoe und Tonka. Das nenne ich mal meine Traum-Kombi! Es dient der Körperpflege und kann auch bei wohltuenden (Chakra-)Massagen angewandt werden.

Das Bio-Aromaspray duftet unter anderem nach Zitrusfrüchten, Vanille, Neroli und Ingwer. Es kann zur Raumbeduftung und auch für eine frische Brise auf der Yogamatte eingesetzt werden. Einfach 1-2 Sprühstöße auf die Matte geben.
Farfalla Sonnengruß GeschenksetNetter Kniff: Pro verkauftem Farfalla Sonnengruss Set geht 1 CHF an den Verein „Yoga für alle“, der auch die Yoganacht iniitiert. Er setzt sich dafür ein, Yoga zu all denjenigen zu bringen, die normalerweise keinen leichten Zugang dazu haben. Der Verein ermöglicht so Yoga für Geflüchtete, Frauen in Frauenhäusern, Gefängnisinsassen, Menschen mit Traumata und viele andere. 

Und auch die Beschenkten können in den Genuss einer kleinen Yoga-Einheit kommen. Auf der Rückseite der Box findet sich ein QR Quote zu einem kleinen Video mit drei Asana-Folgen. 

„Wenn der Duft Dich umfängt und das OM in Dir klingt, bleibst Du nicht nur in Deinen Asanas in Balance. Namasté!“

P.S. Das Geschenkset wurde mir kostenfrei von Farfalla als PR-Sample zugesandt. Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und nur was mich überzeugt, landet auch auf dem Blog.

Farfalla Sonnengruss

vegan Zimtrinde Ingwer

Oliveda | Körperöl Zimtrinde Ingwer

vegan Zimtrinde Ingwer Oliveda Körperöl

Moin,

ich finde ja, Zimt geht immer. Egal ob im Sommer im Kurkuma Shake oder an Weihnachten in den Zimtsternen. Gerade jetzt, wo es draussen klirrend kalt ist, habe ich ihn aber besonders gern und weiß seine wärmende Wirkung so richtig zu schätzen.

Da kommt mir das Bodyoil Cinnamon Ginger von Oliveda gerade recht.  Es vereint zwei meiner liebsten Gewürze – Zimtrinde und Ingwer – in einem wunderbar duftenden Körperöl, welches so richtig von außen einheizt.  Es wirkt beruhigend und entspannend, fördert aber zugleich auch die Konzentration und hilft dabei, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Wie der Name es erahnen lässt, steckt in den Produkten des Schweizer Unternehmens die Kraft der Olive.  Und damit nicht nur unsere Haut etwas davon hat, hat Oliveda es sich zur Aufgabe gemacht etwas zurückzugeben. So werden vor Ort in Andalusien junge Spanier*innen unter 25 Jahren – die besonders von Arbeitslosigkeit betroffen sind – unterstützt und für jeden Hektar Olivenanbaugebiet ein Brunnen im Senegeal gebaut.

Statt dem meist üblichen Wasser in den meisten Pflegeprodukten ersetzt Oliveda dieses durch das Zellextrakt der Olive und ihres Blattes, welches besonders antioxidativ und zellverjüngend wirken soll. Und das auch in diesem Öl steckt.

Inci

Olea europea (Arbequina Olive Fruit Oil), olea europea cell extract, parfum, benzyl benzoate*, eugenol*, cinnamal*, limonene*, linalool*, citral*, geraniol*. (*Bestandteil natürlicher ätherischer Öle).

Wer den Duft von Zimt und Ingwer liebt und auf der Suche nach einer wohlig-wärmenden Schutzhülle für den Alltag und Abende auf dem Sofa ist, wird hier gewiss fündig. Einzig gedankenverloren in den Augen wischen oder in der Nase bohren sollte man nach dem Einölen nicht. Für euch getestet…

Die Produkte von Oliveda sind natürlich online erhältlich, aber auch in Premium Parfümerien, in den Filialen der Drogeriekette Müller und in den firmeneigenen „Olive Tree Pharmacy“ Stores in Berlin, Hamburg, Düsseldorf und München zu finden.

Preis: 29,95 € für 100 ml.

Weitere Reviews zu Produkten von Oliveda findet ihr unter anderem bei I Love Spa ( Hair and Scalp Cure & Mundziehöl) und Kaerlighed (Schwarze Oliven Maske).

Winterfavoriten Körperöle

Winterfavoriten | Körperöle – Balsam für die Haut

Winterfavoriten Körperöle

Moin,

cremt ihr euch jeden Tag ein? Ja? Ich nicht. Ich bin zu faul.

Wenn ich mir nach Dusche oder Bad dann aber doch mal einige Minuten Zeit dafür nehme, verwende ich aktuell gerne ein Körperöl. Gerade im Winter habe ich einige Körperstellen, die gut und gerne ein wenig mehr vertragen können. Und solange die Haut noch feucht von der Reinigung ist, ist ein Körperöl die ideale Pflege danach. Besonders gerne greife ich dabei auf die Öle von Hei Poa, Susanne Kaufmann, Dr. Alkaitis oder ganz klassisch Weleda zurück. Eines duftet besser als das andere und die Haut fühlt sich samtweich und straff an. Wieso mache ich das eigentlich nicht öfter?

Meine Favoriten im Schnell Check

Hei Poa Elixir d’amour. Eine Ode an die Verführung. Für Mann und Frau. Mit Gardenie, wildem Basilikum, Ylang Ylang, gemeinem Leberbalsam, Ananas, Kurkuma und Sandelholz. Wild, sinnlich und angeblich auch aphrodisierend ;). 200 ml ca. 19€

Cocos Nucifera Oil, Parfum, Gardenia Tahitensis Flower Extract, Ananas Sativus Fruit Extract, Ageratum Conyzoides Leaf Extract, Cananga Odorata Flower Extract, Ocimum Gratissimum Herb Extract, Curcuma Longa Root Extract, Santalum Austrocaledonicum Wood Oil, Tocopherol, Linalool, Benzyl Salicylate, Limonene, Coumarin, Alpha Isomethyl Ionone, Citronellol, Geraniol, Eugenol, Benzyl Alcohol.

Susanne Kaufmann Körperöl. Mit Ringelblumenöl, Hagebuttenöl und Johanniskrautextrakt. Das Öl wirkt ausgleichend, kräftigend und regenerierend. Ein zauberhafter Duft, wie bei allen Kaufmann Produkten! 100 ml ca. 29€

caprylic/capric triglyceride, cetearyl ethylhexanoate, stearyl heptanoate, rosa canina (rose hip) extract/oil, simmondsia chinensis (jojoba) oil, olea europaea (olive) fruit oil, hypericum perforatum (st. john’s wort) extract/oil, glycine soja (soybean) oil, calendula officinalis (marigold) flower extract/oil, tocopherol, tocopheryl acetate, parfum (fragrance), citral, citronellol, geraniol, limonene, linalool

Dr. Alkaitis Organic Treatment Oil.  Jojoba, Johanniskraut, Hagebutte, Vitamin E, Kurkuma, Ingwer und weißes Sandelholz verfeinern die Haut, mildern Sonnenschäden und macht die Haut wieder weich und geschmeidig. Ägyptischer weißer Lotus und Sandorn bringen zudem essentielle Fettsäuren. Ein echter Allrounder mit einem feinen Duft, den ich problemlos auch im Gesicht und im Haar verwenden kann. Da zahlt sich die große Flasche mit dem praktischen Pumpspender dreimal aus. Und sie reicht ewig! 100ml ca. 79€

Simmondsia Chinensis Oil, Hypericum Perforatum Extract, Rosa Rubiginosa Seed Oil, Rubia Cordifolia Extract, Hemidesmus Indicus Root Extract, Glycyrrhiza Glabra Root Extract, Kaempferia Galanga Root Extract, Curcuma Longa Root Extract, Alpinia Calcarata Rhizome Extract, Saussurea Lapa Root Extract, Santalum Album Extract, Andropogan Muricatus Extract, Olea Europaea Extract, Aquilaria Agallocha Stem Extract, Cyperus Rotundus Root Extract, Cynodon Dactylon Extract, Withania Somnifera Root Extract, Nelumbium Apeciosum Flower Extract, Rosa Canina Extract, Nymphaea Lotus Root Extract, Hippophae Rhamnoides Fruit Extract, Tocopherol, Heliantus Annuus Extract, Elaeis Guineensis Extract, Aroma*, Eugenol*. 

Weleda Wildrosenöl. Das Öl aus  Mandelöl, Jojoba und dem Öl der wildwachsenden Rosa Mosqueta schütz und unterstützt den natürlichen Wärmeprozess des Körpers. Das ätherische Öl für den zarten Duft stammt von Damaszenerrosen aus der Türkei. Ein echter Klassiker. 100ml ca. 12€

Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil , Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil , Rosa Moschata Seed Oil , Rosa Damascena Flower Oil , Fragrance (Parfum) , Limonene , Linalool  , Citronellol  , Benzyl Alcohol  , Benzyl Benzoate  , Geraniol  , Citral  , Eugenol  , Farnesol 

Aber nicht nur auf dem Körper macht sich ein Öl in der kalten Jahreszeit gut. Seitdem ich die tollen Öle von Mahlenbrey entdeckt und mich Hals über Kopf in das Babassuöl verliebt habe, verwende ich sogar eines im Gesicht. Eigentlich als Körperöl ausgewiesen, ist es mir dafür fast zu schade. Das himmlisch duftende Öl ist vor allem für Babyhaut, Mischhaut und fettige Haut geeignet und wird unter 24 Grad fest. Jetzt im Winter lege ich es einfach kurz auf die Heizung, danach ist es leicht mit dem Pumpspender zu dosieren. Der Spender aus Aluminium erinnert mich an die ehemaligen Falkons von Comptoir Sud Pacifique und gefällt mir sehr gut. Ein Tropfen reicht für das ganze Gesicht, das Öl wird sofort von der Haut aufgenommen und hinterlässt keinen glänzenden Ölfilm. Frau Mahlenbrey empfiehlt sogar es nach der Reinigung auf die trockene und nicht wie sonst auf die feuchte Haut aufzutragen. 100ml kosten 17,50€

Orbignya Oleifera (Babassu) Seed Oil kbA

Verwendet ihr auch ab und an Öle zur Pflege? Vielleicht sogar im Gesicht?
Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen.

DIY | Duftendes Bade- und Körperöl für den Herbst

So langsam  steigt auch bei mir wieder die Lust auf Kerzenlicht, Öle und winterliche Düfte. Zwar passen die aktuellen Temperaturen noch nicht so richtig zur immer schneller einsetzenden Dunkelheit, aber nachdem ja nun bald die Uhren umgestellt werden und das nächste Tiefdruckgebiet ansteht, wird sich das sicherlich bald ändern. Die dunkle Jahreszeit klopft immer stärker an die Tür und die Zeit der Besinnung und des Beisammensitzens steht bevor. Am 31. Oktober ist Samhain und so möchte ich euch heute ein kleines DIY-Rezept verraten mit dem ihr euch selbst in wunderbar heimelig-kuschelige Düfte hüllen oder aber auch einen lieben Menschen beschenken könnt. 

öl

Für das Bade- und Körperöl solltet ihr euch allerdings 2-4 Wochen Zeit nehmen und rechtzeitig mit der Vorbereitung anfangen, denn die Gewürze müssen gut durchziehen. Verwenden könnt ihr im Grunde was gerade zu Hause vorrätig ist, auch verschiedene Ölreste mischen. In meinem Fall sieht das Rezept so aus:

  • 2/3 süßes Mandelöl
  • 1/3 Reiskeimöl
  • 1 Vanilleschote, gegebenenfalls aufgeschnitten
  • 2 Zimtstangen
  • 1 Nelke
  • ….

Füllt alles in eine Flasche, verschließt sie gut und lasst sie an einem warmen und hellen Ort stehen. Bitte dabei direktes Sonnenlicht meiden. Wer mag kann auch geriebenen Zimt und/oder Vanillepulver sowie ätherische Öle verwenden. (Hierbei Allergien und Unempfindlichkeiten beachten und liebe kleine Mengen hinzugeben!). In diesem Falle kann das Öl am Ende der Mazeration einfach durch einen Kaffeefilter oder eine feinmaschige Gaze gegeben werden, um die kleinen schwarzen Vanillestücke und den Zimt hinauszufiltern. Ebenso gut können sie aber auch in der Flasche verbleiben.

Mit einem Schuss Sanddornfruchtfleisch- oder Weizenkeimöl könnt ihr der Mischung noch eine schöne orange Farbe verleihen, falls ihr es zu Samhain oder Halloween verschenken möchtet. Achtet hierbei aber bitte darauf, das Öl nicht mit hellen Kleidungsstücken in Berührung zu bringen, da diese Flecken davon tragen können. Auch Kürbiskernöl lässt sich, passend zu Halloween, verwenden. Dieses ist allerdings leicht grün.

Ihr seht: Alles absolut freestyle und gelingsicher. Im Sommer habe ich ein ähnliches Öl bereits mit Lavendel und Vanille hergestellt. Eurer Fantasie sind da kaum Grenzen gesetzt. Bewahrt das Öl nach der Fertigstellung kühl und dunkel auf. So habt ihr viele Wochen, sogar Monate Freude daran. 

Dieses Rezept wurde im Rahmen des Halloween Projektes des Vegan Blogger Collectives veröffentlicht. Alle bereits erschienenen Beiträge der teilnehmenden Blogs findet ihr auf unserer Facebookseite.