Schlagwort-Archive: Linsen

ein bisschen vegan einfach

One Pot Pasta | Schnell, einfach und lecker!

One Pot Pasta Rezept

Moin,

als ich vor einiger Zeit in den Snapchat Account von Rawberryvegan linste, entdeckte ich eine wunderbare Inspiration für die kleine, schnelle Küche: One Pot Pasta. Es klang so verführerisch simpel, dass ich es ausprobieren musste: Alles in einem Topf gekocht, unter 15 Minuten fertig und ordentlich sättigend. Perfekt, oder?

Die Zubereitung ist denkbar einfach. So einfach, dass ich mich schwer tue überhaupt ein Rezept mit Mengenangaben zu formulieren. Ich habe mich an ihrem Rezept orientiert, da ich alle Zutaten zuhause hatte und habe in Sachen Gewürzen der Phantasie freien Lauf gelassen. Für eine Portion One Pot Pasta für eine Person gehe man wie folgt vor:

Gesalzenes Wasser in einem Topf oder einen tiefen Pfanne zum Kochen bringen. Nudeln, rote Linsen, Tomatenmark, Zwiebeln und Knoblauch hineingeben. Gut verrühren und mit Kräutern und Gewürzen abschmecken. Hierfür verwendete ich neben geräucherter Paprika, süßer Paprika, Pfeffer und etwas Salz das Baharat Gewürz von Just Spices, welches ich im Rahmen der Glamour Shopping Week als Probe mitbestellte und perfekt zu diesem Gericht passt. Es besteht aus Paprika edelsüß, Tellicherry Pfeffer, Sumach, Knoblauchflocken, Schwarzkümmel, Paprika rosenscharf, Korianderkörner, Kardamomsaat, Kreuzkümmel/Kumin, Macis/Muskatnussblüte, Chili, Nelken und Sternanis und gibt dem Gericht eine wunderbar orientalische Note.

Deckel drauf und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Danach nochmal durchrühren und einige Minuten bei ausgeschalteter Herdplatte ziehen lassen. Eventuell in der letzten Runde noch etwas Wasser dazu geben, falls die Pasta etwas zu trocken zu werden droht. Linsen nehmen viel Wasser auf! Zum Schluss servieren, gegebenenfalls noch mit einem Topping verfeinern und die One Pot Pasta genießen.

Super simpel, super schnell, super lecker!  Noch dazu ist dieses Gericht wirklich kostengünstig, die Grundzutaten hat man – höchstwahrscheinlich –  immer im Haus und sie lassen sich prima lagern. Wer ein einigermaßen gefülltes Gewürzregal hat, kann munter experimentieren und auch mal andere, schnell garende Zutaten ausprobieren. Anbieten würden sich da beispielweise andere Linsensorten, Kürbis, Zucchini, Tomaten… Give it a try!