Schlagwort-Archive: maske

Ayurveda Tumeric ein bisschen vegan

Kurkuma Maske | Channel Your Inner Simpson

Ayurveda Tumeric ein bisschen vegan

Moin,

ich liebe Kurkuma. In jeder erdenklichen Form. Als „Golden Milk“, als leckeren Shake oder auch mal als Gesichtsmaske. Das Zeug ist einfach ein Allrounder! Zugegeben: Man muss die Simpson schon sehr mögen.  Die Benefits sind dafür aber umso größer. Es hilft nämlich quasi für und gegen alles. Sowohl intern als auch extern. Ein paar Vorzüge habe ich hier mal für euch zusammengefasst:

  • antibakteriell und entzündungshemmend
  • entgiftend und reinigend
  • heilungsfördernd
  • blutstillend
  • fiebersenkend
  • schmerzlindernd, vor allem bei grippebedingten Gelenkschmerzen
  • lindert Magen-Darm-Beschwerden
  • verdauungs- und stoffwechselanregend
  • cholesterinsenkend
  • antioxidativ
  • …..

Die Liste könnte man wohl endlos fortführen. Eine Sache noch möchte ich hier aber nicht unerwähnt lassen und genau deshalb verwandele ich mich gelegentlich in Marge Simpson: Kurkuma verbessert das Aussehen der Haut. Glow. Ausstrahlung. Radiation. You know what I mean.

Uuuuh, das wollen wir ja alle. Hier also mein Rezept für die ultimative Kurkuma Maske. Im Original wird sie oft mit Milch und Honig angerührt. Geht aber ebenso gut vegan. Alle Angaben sind pi mal Daumen, wandelt sie gerne so ab, wie es euch gefällt. Die Menge reicht für mindestens zwei Anwendungen (Im Kühlschrank aufbewahren!).

  • 1 bis 1 1/2 TL Kurkuma (Bio Qualität)
  • 1 TL Öl eurer Wahl
  • 1/2 bis 1 1/2 TL Sojamilch  oder einen anderen Pflanzendrink

vegan Rezept Diese vegane Mischung wird im Gegensatz zur Honig-Variante nicht wirklich sämig, sondern bleibt flüssig. Sicherlich kann man irgendeinen veganen Ersatz hinzufügen, aber dieser wäre mir ehrlich gesagt dafür zu schade. Es klappt nämlich auch wunderbar ohne. Vor allem, wenn man die Kurkuma Maske wie ich mit einem ausgemusterten Masken-, bzw. Foundationpinsel aufträgt. Tipp: Im Gegensatz zu anderen Masken soll diese sogar explizit auch unter den Augen aufgetragen werden, denn Kurkuma gilt als tolles Mittel gegen Augenringe!

Attention, please!

Womit wir auch beim Thema wären: Kurkuma ist echt. Richtig ECHT. Flecken auf der Kleidung kriegt ihr so gut wie nicht mehr raus. Nicht umsonst färbt man in Indien mit der Wurz Stoffe und dergleichen. Zieht also ein altes Shirt an (Vielleicht habt ihr eh ein „Färbeshirt“ zuhause.) oder legt euch ein dunkles Handtuch um.  Lasst die Maske 5-10 Minuten einwirken und nehmt sie dann vorsichtig ab. Nicht erschrecken! Es kann sein, dass ihr danach noch einen leicht orangen Schimmer auf der Haut habt. Dieser lässt sich aber gut mit etwas Öl oder Gesichtswasser abnehmen.

Nach dem Abspülen etwas Rosenhydrolat drüber und fertig ist das kleine Ayurveda Treatment für zwischendurch.

Schon mal probiert? Lust bekommen? Ich freue mich auf euer Feedback. Und das ein oder anderen Marge Simpson Bild auf Instagram.

Rügener Heilkreide | Das weiße Gold der Ostsee

Rügener Dreikronen Heilkreide

Moin,

wenn ihr das lest, liege ich wahrscheinlich gerade in der Wanne. Mal wieder. Ich liebe baden, besonders an Tagen, an denen ich Zeit nur für mich habe und planschen kann bis ich Schwimmhäute entwickle. Am liebsten dann auch mit allem Pipapo: Peeling, Maske, Creme, Maniküre, Pediküre. Das volle Programm. Das geht natürlich nur, wenn ich alleine bin. Denn es gibt auch in langjährigen Beziehungen Dinge, die ich lieber im stillen Kämmerlein tue. Rasieren beispielweise. Haare färben. Oder Masken auftragen.

Denn hier wird es gerne bunt.  Grün, blau, rot. Ich habe sie alle im Schrank. Zur Zeit bevorzuge ich allerding vornehme Blässe. Denn meine aktuelle Lieblingsmaske ist weiß. Und kommt aus heimischen Gefilden.  Rügener Heilkreide ist mal wieder eines dieser Dinge, die man hier oben einfach kennt. Und sei es allein durch Caspar David Friedrichs Bilder der Kreidefelsen auf der Ostseeinsel. Bis zur tatsächlichen Benutzung mussten aber tatsächlich 31 Jahre vergehen. Dabei kann das schnöde weiße Pulver eine ganze Menge.

Heilkreide Rügen ein bisschen vegan

Kleine Kreidekunde

Nur die Kreide  von der Insel Rügen eignet sich für die Herstellung von Heilkreide, welche 100% rein und allergenfrei ist.  Sie wird vor allem auf der Halbinsel Jasmund abgebaut und zählt zu den biogenen Sedimentgesteinen gezählt. Will heißen: Sie besteht aus den kalkigen Überresten abgestorbener Meeresorganismen, vor allem der einzelligen, planktischen Geißelalge, die  laaangsam aber sicher das Kreidesediment bildeten. Genauer gesagt 3,5 cm in 1000 Jahren. Die auf Rügen abgebauten oberflächennahen Schichten sind 67-69 Millionen Jahre alt.

Nach dem Abbaue der Rohkreide wird diese aufgeschlämmt, von unerwünschen anderen Bestandteilen (z.B. Flintsteinen) getrennt, nach Körnung sortiert und getrocknet. Der pH-Wert der Heilkreide liegt zwischen 8 und 9, somit ist diese deutlich basisch. Sie besteht zu 98% aus Calciumcarbonat und lässt sich mit Wasser zu einer sehr homogenen, geschmeidigen Masse anrühren.

Anwendungsgebiete

Heilkreise besitzt ein hervorragendes Wärme- und Kältespeichervermögen.  In einer warmen Anwendung wird die Wärme langsam und verzögert abgegeben und regt die Hautdurchblutung sowie die Muskelentspannung an. In kalter Anwendung entzieht Heilkreide dem Körper bei Entzündungsprozessen und Fieber Hitze. Die Einsatzgebiete sind hierbei vielseitig und reichen von Muskelverspannungen und Gelenkbeschwerden über rheumatische Erkrankungen, Zerrungen, Prellungen und Neuraligen hin zu lymphatischen Stauungungen und Hautzuständen wie Neurodermitis und Akne. Zudem wird die Funktion der Haut als Ausscheidungsorgan unterstützt.

Rezepte für Zuhause

Natürlich könnt ihr jetzt gleich die nächste Heilkur auf Rügen buchen, aber auch im Home Spa lässt sich eine ganze Menge mit dem weißen Pulver von der Küste anstellen.  Ich verwende es am liebsten als Maske.

Heilkreide Gesichtsmaske

Gesichtsmaske

Hierfür 1 EL Heilkreide mit 1 EL Wasser zu einem homogenen Paste verrühren und für 15 Minuten auf die Haut auftragen. Daber das Gesicht mit einem feuchten Tuch abdecken, damit die Kreide nicht austrocknet. Sie würde euch sonst einfach vom Gesicht rieseln. Menschen mit trockener Haut und/oder Abneigung gegen nasse Lappen im Gesicht fügen einfach etwas Öl hinzu. Das gibt nochmal extra Pflege und hält die Kreide beisammen.

Heilkreide Maske Öl

Peeling, bzw. Gesichtsreingung

Die Kreide ist so fein, dass sie gut zur Reinigung oder als Peeling angewandt werden kann. Hierfür 1 TL Heilkreide mit 1 TL Wasser mischen und die Paste mit kreisenden Bewegungen auf die Haut auftragen. Mit warmem Wasser abspülen.

Fußbad

500 g Heilkreide in 5 Litern warmem Wasser lösen und Füße 45 Minuten darin baden. Zwischendurch ab und an warmes Wasser nachgießen.

Zahnpulver

Heilkreide und Xylit ergeben ein tolles Zahnpulver, welches die Zähne reinigt und weißer erscheinen lässt. Aufgrund der leicht peelenden Wirkung lieber nicht täglich anwenden, mit 1-2x pro Woche sollte schon ein schöner Effekt zu erzielen sein.

Mit Heilkreide lässt sich auch eine Vollbadkur durchführen, welche über einen Zeitraum von drei Wochen durchgeführt wird. Den genauen Ablauf findet ihr hier.

Rügener Heilkreide bekommt ihr online unter anderem hier. Ansonsten könnt ihr sie mit der PZN 04492891 in jeder Apotheke bestellen. 500 g kosten 6,95 €. Wenn ihr nicht gerade ein Voll- oder Fußbad anstrebt, kommt ihr mit einem halben Kilo sehr lange aus.

Habt ihr bereits Erfahrungen mit Rügener Heilkreide gemacht und vielleicht sogar ein paar Rezepte parat? Dann her damit. Ich freue mich auf eure Ideen.

*PR Sample

Unter der Lupe | annané | High End Pflege aus der Schweiz

Pflanzliche und mineralische Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau. Fair gehandelt und nicht an Tieren getestet. BDIH-zertifiziert und so hoch konzentriert, dass bereits eine kleine Menge große Wirkung zeigen kann. Die Schweizer Firma annané produziert ihre minimalistischen, aber luxuriösen Produkte nach eben diesen Idealen. Darüber hinaus arbeitet sie stetig daran die ökologische Bilanz zu verbessern und  nutzt nur Strom aus natürlichen, regenerativen Ressourcen wie Wasserkraft und Solarenergie. Als Mitglied der Allianz 1% for the planet spendet annané zudem einen Prozent des gesamten Umsatzes an Projekte, die dem Schutz der Erde dienen. 

In den letzten zwei Monaten habe ich zwei der Produkte getestet: Die Maske Regeneratio und den Augen Balsam Oculissimum, beides für normale Haut. 

2

punkteklein

4

annané setzt die normale Haut mit der Mischhaut gleich und so ist die Maske Regeneratio ganz darauf ausgelegt den Stoffwechsel der Gesichtshaut in eine Gleichgewicht zu bringen und in der T-Zone die Talgproduktion zurückzufahren. Das Produkt enthält unter anderem  Kapkastanien (Yangu) -, Sanddorn-, Hagebutten-, Moringa- und Wiesenschaumkrautsamenöl. Sie stimulieren die Zellerneuerung, während Papayablatt- und Borretschsamenextrakte beruhigen und vtalisieren. Eine ausführliche Auflistung aller Inhaltsstoffe findet ihr hier

Regeneratio wird auf das gereinigte Gesicht aufgetragen und nach 5-10 Minuten mit einem feuchten Tuch oder Wattepad abgenommen. Die Maske kann auch als intensive Tages-oder Nachtcreme verwendet werden und wird – in kleinen Mengen aufgetragen – vollständig von der Haut aufgenommen.  

Mein Eindruck

Die Maske Regeneratio steckt in einem formschönen Milchglasflakon und besitzt einen wunderbar zarten Duft. Sie lässt sich sehr gut verteilen und fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an. Die vitalisierenden Eigenschaften kann ich voll und ganz bestätigen: Nach den ersten zwei Anwendungen wurde mein Gesicht heiß und rot. Ich befürchtete schon eine Unverträglichkeit und stellte sie erst einmal für zwei Wochen zurück in den Schrank. Da meine Haut dennoch nach jeder Anwendung (und nachdem sie sich beruhigt hatte) wirklich toll aussah und sich auch so anfühlte, wagte ich einen dritten Versuch. Diesmal verwendete ich weniger Produkt und ließ die Maske nur 5 Minuten auf der Haut. Bei den ersten beiden Abwendungen überschritt ich die angegebene Einwirkzeit etwas. Und tatsächlich traten diesmal  weder Hitze noch Rötungung auf. 

Ich trage sie alle zwei Wochen am Abend auf und werde mit einer frischer und glatter aussehenden Haut belohnt. 

punkteklein

3

In dem milchigen Glasflakon der Oculissimum steckt eine milchige Augencreme mit einem leicht krautigen Duft. Sie enthält unter anderem Wildrosen-, Bergamott- und Sanddornöl, die die Konturen straffen und festigen. Verschiedene Algenextrakte wie Laminaria ochroleuca, Salicornia herbacea und Laminarie digitate versorgen die Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit. 

Oculissimum wird nach der Reinigung vorsichtig von innen nach außen aufgetragen und zieht schnell ein. Zusätzlich kann die Creme auch für die Haut um die Lippen herum verwendet werden.  

Mein Eindruck

Zu allererst fiel mir der wunderbare Auftrag der Augencreme auf, die sich sonst nur von Produkten mit Silikonen kenne. Sie gleitet förmlich über die Haut und zieht so schnell weg, dass ich mich kurz darauf problemlos schminken kann. Die Haut fühlt sich danach gut gepflegt an und die Augen wirken wacher. Ich habe das Gefühl, dass bei regelmäßiger Anwendung auch meine Augenschatten etwas weniger sichtbar werden.  

Ich trage die Creme seit einigen Wochen im Wechsel mit meiner Augencreme von Frantsila auf und würde sie definitiv nachkaufen, gäbe es da nicht einen Haken.

Fazit

Und dieser Haken ist – zumindest für mich  – der Preis. Beide Produkte entstammen dem High End Bereich der Naturkosmetik und kosten 98 € (Augencreme), bzw. 118 € (Maske). Ob diese Preise gerechtfertigt sind muss und sollte jede* Anwenderin* selbst für sich entscheiden. Durch die hohe Ergiebigkeit relativieren sich die Kosten auf längere Sicht zwar etwas, dennoch sind die Produkte von annané in meinen Augen vor allem für Anwenderinnen* geeignet, die sich etwas besonderes gönnen  oder aber luxuriöse Pflege verschenken möchten. Die Pflegewirkung beider Produkte ist in jedem Fall auffallend gut und die nachhaltige Produktion definitiv ein Pluspunkt. 

Alle Produkte von annané sind für Veganerinnen* geeignet, werden ohne Tierversuche produziert und sind unter anderem hier erhältlich.