Schlagwort-Archive: ohne Tierversuche

Lovely Day Botanicals Skin Rescue Öl

#VWT | Skin Rescue Oil von Lovely Day Botanicals

Skin Rescue Oil von Lovely Day Botanicals

Wer wie ich mit AHA oder BHA peelt, wird den nicht vorhandenen ph-Wert eines Gesichtsöles schätzen. Diese Tatsache verkürzt das abendliche Pflegeritual nämlich deutlich. Ich habe also immer ein offenes Ohr für neue Gesichtsöle und so war ich vor allem auf das Skin Rescue Oil von Lovely Day Botanicals gespannt, als mich vor einigen Monaten ein Päckchen aus Berlin erreichte. 

Als fancy Inhaltsstoff ist hier der Blue Tansy – der Blaue Rainfarn – enthalten , der wunderbar gegen Rötungen und Entzündungen wirken soll und dem Öl seine grün-blaue Farbe verleiht. Er ist antibakteriell, antiviral und antihistaminisch und wurde hier mit Argan- und Nachtkerzenöl verarbeitet. Vor allem Ersteres mag meine Haut ziemlich gern. 

Und so hat mich diese Kombination tatsächlich gut durch den Spätwinter gebracht und auch jetzt im Frühling verwende ich es noch regelmäßig. Vor allem immer dann, wenn sich wieder Rötungen oder Unreinheiten ankündigen oder ich vereinzelt mit trockenen Stellen zu tun habe. Das Skin Rescue Oil zieht gut weg, hinterlässt einen leichten Glow und macht die Haut samtig weich. Auch den Duft mag ich sehr. Er ist schwer zu beschreiben, man muss das Öl einfach mal unter der Nase gehabt haben.

Die Pipette macht die Entnahme sehr einfach, so dass sich das Produkt gut dosieren lässt. Pluspunkte gibt es von mir auch für den Glasflakon.

Das Skin Rescue Oil von Lovely Day Botanicals ist für 39 Euro (30 ml) oder 17 Euro (10 ml im Roll-On) erhältlich. 

Inci

Argania Spinosa Kernel Oil**, Oenothera Biennis  Oil**, Tanacetum Annuum**, Tocopherol, Limonene* *kommt natürlich in Blue Tansy vor ** kontrolliert biologischer Anbau

Allergiker Info seitens des Herstellers: Limonene ist ein natürlich vorkommender Duftstoff aus der Pflanze Blue Tansy. Limonene können wie alle Duftstoffe ab gewissen Konzentrationen Reizungen bei Duftstoffallergikern auslösen und sind ab einer Konzentration von 0,001 % deklarationspflichtig. Limonene liegen in diesem Produkt in einer Konzentration von 0,0028 % vor, Reizungen sind daher selbst bei Allergikern nahezu ausgeschlossen.

LovelyDay Botanicals Skin Rescue Gesichtsöl

P.S:: Das Skin Rescue Oil wurde mir von Lovely Day Botanicals kostenlos zur Verfügung gestellt. Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog. 

Everday Lipsticks Review Pinky Nudes

5 Favourites | My Everyday Lipsticks

Everday Lipsticks Review Pinky Nudes

Ob „Your Lips, but better“ oder „Pinky Nudes“. Es gibt diese Lippenstifte, die gehen einfach immer. Bei (fast) jedem Hautton und zu jeder Gelegenheit. Diese Everyday Lipsticks lassen sich auch während der Autofahrt, im Halbdunkel und während des Telefonierens nachziehen. Sie brauchen keinen Lipliner, tragen sich mit der Zeit gleichmäßig ab und trocknen die Lippen nicht aus.

Wahrscheinlich hat jede Frau diese ganz besonderen Lippenstifte in ihrem Repertoire. Die, mit denen sie sich verrucht, sexy, mächtig, wild oder sophisticated fühlt. Aber am Ende des Tages, wenn es darauf ankommt, dann greifen wir doch alle zur „netten Farbe von nebenan“, oder? Auf die wir uns verlassen können. Keine Experimente. Keine High Maintenance. Die muss sitzen. 

Heute stelle ich euch meine 5 Favoriten dieser „Bulletproof Lipsticks“ vor. Sie sind alle vegan, tierversuchsfrei produziert und eher auf der kühlen Seite zu verorten, da ich selbst einen neutral-kühlen Hautton habe. Die Bilder sind jeweils einmal bei Tageslicht und einmal unter der Softbox entstanden. Und alle unbearbeitet. Quasi out of the cam.

Natural Beauty von Essence

Der Cleanste von allen. Ein ganz klassisches Rosenholz mit cremigem Auftrag. Kein Schimmer, kein Orangestich, nicht zu warm, nicht zu kühl. Ich behaupte: Der steht jedem. Ein Lippenstift, der subtil im Hintergrund bleibt, dem Gesicht aber Frische und Vollständigkeit gibt.  Mein persönlicher Favourite unter den Everyday Lipsticks.

Everyday Lipsticks Everday Lipsticks Essence Natural Beauty

Tender Taupe von Lavera 

Ein schöner Nudeton mit einem zarten Schimmer und genug Pinkanteil, um damit nicht wie eine kalkige Leiche auszusehen. Der Auftrag ist streifenfrei und der Lippenstift setzt sich nicht in den Lippenfältchen ab, wie es bei Nudetönen gerne mal der Fall ist. Perfekt, wenn das Augen Make-Up etwas dramatischer werden und der Lippenstift sich dagegen zurückhalten soll. 

Everyday Lipsticks Lavera Tender Taupe Everyday Lipstick Lavera

Pearly Vintage Rose Unlimited Stylo von Kiko

Dieser Lippenstift ist der intensivste Farbton der Reihe. Ein gedecktes, alltagstaugliches Pink mit stärkerer Deckkraft. Es ist der einzig ausgewiesene Long-Lasting Lippenstift in meiner Auflistung, allerdings halte ich die angebliche Haltbarkeit von bis zu 8 Stunden für maßlos übertrieben. Außer man verzichtet auf Nahrungsaufnahme, Trinken und hält die Lippen auch sonst artig geschlossen.

Allerdings „staint“ er tatsächlich etwas, so das zumindest ein Teil der Farbe noch recht lange auf den Lippen verbleibt. Der Auftrag ist cremig-deckend und streifenfrei. Nicht ganz so pflegend wie die anderen Lippenstifte – was bei Long-Lasting Produkten meist in der Natur der Sache liegt – aber immer noch weit genug weg von austrocknend. 

Everyday Lipsticks Kiko Unlimited Stylo Everyday Lipsticks Kiko Unlimited Stylo

Noble von Axiology 

Der Trickster unter den Pinky Nudes. In der Hülle blaustichig, bekommt er auf den Lippen einen Dreh ins Warme, nahezu Orange. Aber keine Sorge: Irgendwie schafft es die Farbe dennoch, selbst mit kühlen Hauttönen zu harmonieren und vor allem die Zähne nicht gelb aussehen zu lassen. Die ideale Farbe, wenn der Lippenstift gerne deutlich sichtbar sein darf, ein Rot aber zu viel des Guten wäre. Mein To-Go Lipstick, wenn es etwas festlicher/offizieller sein darf.

Die Lippenstifte von Axiology sind für mich DIE veganen Lippenstifte im Naturkosmetikbereich. Hier habe ich bereits über sie geschrieben. Wunderbar cremig und pflegend und dabei erfreulich haltbar.

Everyday Lipstick Axiology Noble Review Everyday Lipsticks Axiology Noble

Identity von Axiology

Dieser Lippenstift ist neben dem oben erwähnten Natural Beauty von Essence und dem dunkleren Noble von Axiology mein absoluter Liebling. Ein kühles helles Pink mit zartem frostigen Schimmer. Eine sehr frische Farbe, die immer geht und vor allem ab dem Frühjahr wieder verstärkt zum Einsatz kommen wird. 

Everyday Lipsticks Axiology Identity Swatch Everyday Lipsticks Axiology Identity

Habt ihr einen Lieblingslippenstift? Eine Farbe, die immer geht? Diesen einen Lippenstift, mit dem ihr euch rundum gut fühlt? Eure persönliche Kriegsbemalung, die das Selbstbewusstsein sofort boostet.

P.S.: Noble von Axiology war ein PRSample, alle anderen Lippenstifte wurden von mir selbst gekauft. Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog. 

Farfalla Sonnengruß

#VWT | Farfalla Sonnengruss Body Oil und Bio-Aromaspray

Farfalla Sonnengruss

Für alle Yogi(ni)s – und solche, die es werden wollen – habe ich heute das ideale Geschenk: Das Farfalla Sonnengruss Geschenkset. Es besteht aus einem GÖTTLICH duftenden Körperöl und einem nicht minder herrlichen Bio-Aromaspray. Genau das richtige, um mit wenig Aufwand einen tollen Effekt zu erzielen. Der Duft hebt die Stimmung, stimuliert die Sinne und schafft im Nu das richtige Setting für einen erquickenden Sonnengruß.

Das Körperöl besteht aus Jojobaöl und den ätherischen Ölen Vanille, Ingwer, Weihrauch, Neroli, Benzoe und Tonka. Das nenne ich mal meine Traum-Kombi! Es dient der Körperpflege und kann auch bei wohltuenden (Chakra-)Massagen angewandt werden.

Das Bio-Aromaspray duftet unter anderem nach Zitrusfrüchten, Vanille, Neroli und Ingwer. Es kann zur Raumbeduftung und auch für eine frische Brise auf der Yogamatte eingesetzt werden. Einfach 1-2 Sprühstöße auf die Matte geben.
Farfalla Sonnengruß GeschenksetNetter Kniff: Pro verkauftem Farfalla Sonnengruss Set geht 1 CHF an den Verein „Yoga für alle“, der auch die Yoganacht iniitiert. Er setzt sich dafür ein, Yoga zu all denjenigen zu bringen, die normalerweise keinen leichten Zugang dazu haben. Der Verein ermöglicht so Yoga für Geflüchtete, Frauen in Frauenhäusern, Gefängnisinsassen, Menschen mit Traumata und viele andere. 

Und auch die Beschenkten können in den Genuss einer kleinen Yoga-Einheit kommen. Auf der Rückseite der Box findet sich ein QR Quote zu einem kleinen Video mit drei Asana-Folgen. 

„Wenn der Duft Dich umfängt und das OM in Dir klingt, bleibst Du nicht nur in Deinen Asanas in Balance. Namasté!“

P.S. Das Geschenkset wurde mir kostenfrei von Farfalla als PR-Sample zugesandt. Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und nur was mich überzeugt, landet auch auf dem Blog.

Farfalla Sonnengruss

Axiology vegan

#VWT | Vegane Lippenstifte der Extraklasse von Axiology

Axiology veganMit schicker Verpackung kriegt man mich ja. Ich liebe schöne Farben, eine tolle Haptik und wenn sich ein Produkt „wertig“ anfühlt. In der Kosmetik versucht man dies häufig mit metallenen Verpackungen zu erreichen. Je schwerer, desto besser. Die Lippenstifte von Chanel sind da ein gern genommenes Beispiel. Kühles Metall, ein leises „Klick“ beim Öffnen und Schließen… Da Chanel aber nun mal leider nicht tierversuchsfrei produziert, blieb mir dieser „Aha“-Moment in letzter Zeit nicht vergönnt. Bis ich meine neuen Lippenstifte von Axiology auspackte. Ihnen sei das heutige Vegan Weekend Treat gewidmet.

Halleluja! Das ist ganz, ganz großes Kino! Nicht nur, dass der Inhalt auf ganzer Linie überzeugt: Nein, es hat auch „Klick“ gemacht. So richtig. Ich bin geneigt zu behaupten, dass die Qualität der Lippenstifte von Axiology unerreicht ist. Der Auftrag ist eine Offenbarung! Weich, cremig, mit der Haut verschmelzend. Und das Ganze auch noch vegan!

Die Farben sind wunderbar alltagstauglich, ohne langweilig zu sein. Ich habe mich für Attitude und Noble entschieden. Ersteres ist ein kühles Hibiskus-Pink. Perfekt für eine „Night Out“ oder all diejenigen, die auch im Alltag gerne ein heiße Lippe riskieren, sich aber dennoch etwas tragbares wünschen. Noble dagegen ist für mich DIE Farbentdeckung. Die perfekte Mischung aus Pfirsich und Pink. Ein Lippenstift für jeden Tag, fürs erste Date, das Meeting oder einfach nur zum „Gut fühlen“. 

Die Lippenstifte von Axiology tragen sich wie ein Lippenpflegestift, trocknen kein bisschen aus, bringen aber eine tolle Farbintensität und auch Haltbarkeit mit sich. Verpackt sind sie in matt-goldenen Aluminiumhülsen, die sich mit einem „Klick“ (Jauchz!) öffnen lassen. Aber schon der Umkarton ist eine Augenweide: Dreieckig, aus struktuiertem Karton, mit einer matt-goldenen Ecke. Sie werden in einer von Frauen geführten Recycling-Papier-Boutique in Bali hergestellt. Das Papier hierfür wird auf der gesamten Insel gesammelt und wiederverwertet.

Wenn sie nicht gerade einen der – wie ich finde –  besten Lippenstifte der Welt herstellt, hilft Axiology Gründerin Ericka im örtlichen Tierheim, unterstützt Frauen dabei sich wohl zu fühlen und die Welt ein wenig besser zu machen und spendet Anteile des Gewinns an Peta und die Orangutan Foundation. Chapeau!

Selten habe ich Lippenstifte von solch Qualität im veganen Naturkosmetikbereich gesehen. Mit knapp 27 Euro sind sie sicherlich ein kleiner Luxus, aber wie ein solcher fühlen sie sich auch an. Ich rate wirklich jede*m lieber in ein, zwei wirklich gute Lippenstifte zu investieren, die man mit Wonnen regelmäßig trägt, als für wenig Geld zig mittelmäßig Produkte zu kaufen, die am Ende doch nur im Bad verstauben. Große Kaufempfehlung!

P.S. Die Lippenstifte von Axiology wurden mir kostenlos von Savue Beauty zur Verfügung gestellt. Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und nur was mich überzeugt, landet auch auf dem Blog.

AxiologyAxiology Axiology Axiology Lippenstifte Noble Attitude

Dresdner Essenz Naturell veganes Duschgel

Ab in die Badewanne mit Dresdner Essenz Naturell

Dresdner Essenz Naturell veganes Duschgel

Werbung*

Hätte man mich vor ein paar Jahren gefragt, ob bei mir Produkte von Dresdner Essenz im Bad stünden, hätte ich wohl nur müde geschmunzelt. Damals verband ich den Namen eher mit Rheumabädern und Saunaaufgüssen. Traditionell, klassisch und ein wenig verstaubt.

Was mir da jedoch aus dem Paket entgegenstrahlt, ist alles andere als „old school“. Die neue Linie Dresdner Essenz Naturell bringt einige vegane Produkte mit, die sich sehen lassen können. Das Design ist frisch und jung, die Düfte weit weg von Erkältungsbad und Arzneischrank. 

Einfach mal abtauchen

Und sie kommen wie gerufen für mich. In meinen Augen gibt es wenig schöneres als ein heißes Bad. Vor allem in der kalten Jahreszeit. Wenn diese ganz bestimmte Kälte von innen heraus einen den ganzen Tag nicht loslässt und sie erst weicht, nachdem man bei Kerzenschein und mit einem guten Buch (oder mit dem iPhone…) in die heimischen Fluten steigt. In der Wahl meiner Badezusätze bin ich da experimentierfreudig. Mal verwende ich Badesalz, oft auch einfach einen großen Schubser Duschgel oder – wenn ich mal wieder richtig Lust habe die Wanne zu schrubben – auch ein Öl. 

Dresdner Essenz Naturell Pflegebad

Die neue Linie Dresdner Essenz Naturell kommt da genau richtig. Die Produkte sind frei von PEGs, Mineral- und Silikonölen, Parabenen und Formaldehydabspalter, Sodium Laureth Sulfaten, Phthalaten und polyzyklische Moschusverbindungen. Darüber hinaus sind die Produkte NaTrue-zertifiziert, vegan und tierversuchsfrei. 

Das neue Sortiment umfasst drei Duschbäder und drei Pflegebäder auf Meersalzbasis. Genau das richtige für mich Badewannenfreak! Ich liebe es, nach einem langen Arbeitstag in die Wanne zu steigen. Gerne richtig heiß und richtig lange. Mein iPhone immer dabei, um Artikel zu lesen und Videos und Serien zu schauen. Seit Jahren warte ich auf den Moment, wo es mir ins Wasser fällt. Bisher habe ich Glück gehabt. Toi Toi Toi… 

Bei den Duschgelen, die sich auch hervorragend zum Rasieren und Baden eignen, habt ihr die Wahl zwischen dem spritzigen „Frisch macht lustig“ mit Bio-Matcha und Limette, dem fruchtig-frischen „Der Tag gehört dir“ mit Bio-Orange und Yuzu sowie dem leicht aquatischen „Mach‘ mal blau“ mit Bio-Blauer Iris und Meersalz. 

Besonders positiv fallen mir hier neuen Düfte auf. Weit entfernt von klassischer Naturkosmetik, aber auch weit genug weg von allzu künstlichen Kreationen, wie man sie sonst aus der konventionellen Pflege kennt.
Dresdner Essenz Naturell

Auch die Pflegebäder können überzeugen. Nicht nur, dass sie das Badewasser in schöne Farben tauchen und gut riechen, auch die Pflegewirkung überrascht. Selbst nach einem ausgiebigen Vollbad ist – zumindest bei mir – eincremen nicht nötig. Das gibt von mir einen dicken Pluspunkt. Vor allem jetzt, wo die Haut durch die sinkenden Temperaturen und die trockene Heizungsluft gern etwas mehr Pflege vertragen kann. 

Die Bäder tragen so klangvolle Namen wie „Du bist einfach großartig“ mit Bio-Orange und Yuzu, „Du bist einfach wunderbar“ mit Bio-Hibiskus und Rose sowie „Du bist einfach zauberhaft“ mit Bio-Macadamia und Vanille. Letzteres ist mein absoluter Favorit. Der perfekte Kuschel-Duft für kalte, regnerische Tage! Davon hätte ich gern auch ein Duschgel. 

Mit Dresdner Essenz Naturell hat das Unternehmen mit seiner über 100-jährigen Tradition den Schritt gewagt hin zu einem jüngeren Design, frischeren Düften und einem tollen Hautgefühl. Die kleinen Komplimente auf der Verpackung machen die Duschgele und Pflegebäder auch zu idealen Mitbringseln und „Dankeschöns“. Mit Einreibungen und medizinischen Bädern haben die zuckersüßen Verpackungen und ihr Inhalt nicht mehr viel zu tun. Die Anwendung aber ist und bleibt eine Wohltat. 

*Dies ist eine bezahlte Kooperation mit Dresdner Essenz. Das ist gut für mich und gut für euch. Weil es mir ermöglicht das Blog in diesem Umfang zu führen und euch weiterhin zur Verfügung zu stellen. Und meine Arbeit von coolen Leuten in dieser Form wertgeschätzt wird. Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog. 

Dresdner Essenz Naturell vegan

Dredner Essenz Naturell

Revivo Candela

Vegan Weekend Treat | Revivo Candela

Revivo Candela

Auf Instagram fielen sie mir schon vor einer ganzen Weile auf, auf der Blickfang Designmesse in Hamburg konnte ich sie endlich auch einmal mit allen Sinnen genießen: Die Duftkerzen aus Sojawachs von Revivo Candela. Diese werden von Hand in Hamburg hergestellt und sind natürlich vegan und tierversuchsfrei.

Sojawachs hat den großen Vorteil, dass es rußfrei und sauber abbrennt und einem nachwachsenden, pestizidfreien Rohstoff entspringt. Die Kerzen sind dabei 40-50 % langlebiger als jene, die aus herkömmlichem Paraffin hergestellt werden. Die Gläser der Revivo Candela Kerzen bestehen aus 100% recyceltem Glas und lassen sich nach dem Gebrauch prima zweckentfremden. Der Docht knistert beim Abbrennen leise und lässt einen im Geiste vor einem Kaminfeuer sitzen.

Auf der Messe hatte ich meine liebe Müh‘, mich für einen Duft zu entscheiden. Am Ende fiel meine Wahl jedoch auf meinen ersten Favoriten. Ist es nicht eigentlich immer so? Der erste Gedanke ist der beste. Compassion Vanilla & Pear ist genau das richtige für die kommende kältere Jahreszeit. Warm und weich. Der perfekte Duft für graue Tage, die aber noch weit von Weihnachten entfernt sind. Und das Beste: Ein Teil des Erlöses dieser Kerze kommt Peta zugute. 

Revivo Candela