Schlagwort-Archive: organic

NUI Berlin vegane Kosmetik

French Style Make Up mit NUI Berlin

NUI Berlin French Make Up Do it the french way 

Hach ja, die Franzosen. Sie brachten uns nicht nur den Champagner, die Macarons und Coco Chanel, sondern auch das „Je ne sais quoi“. Dieses gewisse Etwas, das dem Ruf nach vor allem den Französinnen anhaftet und sich irgendwo zwischen Bretonshirt, Messy Hair und roten Lippen bewegt. Einmal „French Style“ in die Pinterest-Suche eingegeben und ich bin über Stunden beschäftigt…

Die Klischee-Französin weiß genau was ihr steht (und was nicht), kommt mit einer Capulse Wardrobe von 30 Teilen aus (und sieht damit immer blendend aus) und braucht morgens im Bad nicht länger als die paar Minuten, die zwischen den ersten Kaffee und das Sprinten zur Métro passen. Zumindest in meiner Vorstellung.

Dieses vermeintliche Laissez-faire ist genau mein Ding. Und so haben sich im Laufe der Jahre ein paar französische Beauty-Rituale fest in meiner Routine etabliert. 

 1. Prep

Die Haut ist unsere Leinwand. Je besser sie in Schuss ist, desto weniger muss verändert, beschönigt und überdeckt werden. Übrigens ein Gedanke, den die Französinnen mit den Japanerinnen gemein haben. 

Ich habe gemerkt, dass sich durch das häufige Tragen von Foundation meine Haut auf lange Sicht verschlechtert. Das hat dazu geführt, dass ich was Grundierung angeht a) sehr picky geworden bin und b) selten welche trage. Und wenn das doch einmal der Fall ist, trage ich – ganz französisch – die Foundation nicht auf dem ganzen Gesicht, sondern nur punktuell auf. 

Dafür beinhaltet meine Pflege je nach Tageszeit zwischen 3 und 5 Schritte, die akribisch durchgeführt werden. Egal wie müde oder angetüddelt ich bin. Meist reicht daher ein getönter Sonnenschutz und/oder ein Puder aus. 

Finde die für dich passende Gesichtspflege. Das ist die halbe Miete. 

2. Focus on one feature

Das Make Up der Französinnen ist minimalistisch. Entweder Lippen ODER Augen. Und das bitte auch nicht zu akkurat. Die Smokey Eyes werden zwischen Tür und Angel mit dem Finger aufgetragen und der Lippenstift nur aufgetupft. 

Überhaupt verwendet die Klischee-Französin ungern Pinsel. Sie möchte Texturen fühlen, mit den Fingerspitzen verblenden und alles bloß nicht zu gewollt aussehen lassen. Hierfür eignen sich wunderbar cremige Produkte, die Dank der Wärme der Finger leicht erwärmt werden und mit der Haut verschmelzen. Das macht sie ideal für den Minimal Make Up Look, da man ohne perfekte Base und viel Setting Powder auskommt. 

Entscheide dich und arbeite mit Produkten, die deinen Ansprüchen genügen. Keine Kompromisse! Kenne dein Handwerkszeug und spiele damit. 

3. Enhance your beauty 

Französinnen kaschieren nicht, sie heben hervor. Und zwar ihre Schokoladenseite. Niemals würden sie auf die Idee kommen deutlich zu konturieren, um die eigene Gesichtsform zu verändern. Oder irgendwelche Farben tragen, nur weil sie gerade im Trend sind. 

Ein wenig Bronzer hier, ein wenig Highlighter da. Aber alles mit leichter Hand und bitte ohne harte Kanten. Und um Himmels willen keine Sommersprossen überschminken!
„Instagram Make Up“ dürfte unserer Parade-Französin ein Graus sein.

Arbeite mit dem was du hast und setze deine Vorzüge in Szene. 

⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅

Und zum Glück gibt es einige Make Up Brands, die nicht nur nach diesen Maßstäben arbeiten, sondern auch noch vegan und tierversuchsfrei produzieren. Ein neuer Stern der Szene ist NUI Berlin der beiden Savue Beauty-Gründerinnen Swantje und Annika. Die Marke bietet cleane und moderne vegane Kosmetik, die beides vereint: Natürlichkeit und High Performance.

Stein des Anstosses war die Suche nach einem simplen roten Lippenstift. Sobald nämlich nicht mehr nur die Farbe und Auftrag wichtig sind, sondern auch die Inhaltsstoffe und die Herstellung, wird diese wirklich kniffelig. Aber die beiden Frauen haben es geschafft und neben dem roten Klassiker „Aroha“ nun wunderbare dekorative Kosmetik für Lippen, Augen, Wangen und Co. auf den Markt gebracht.  

Nui Cosmetics Cream Blush Tint

Eines meiner Highlights ist das Cream Blush for Cheek, Eyes & Lips. 

Dieser Stick ist –  wie der Name schon sagt – ein ausgewiesenes Allround-Talent für Wangen, Augen und Lippen. Cremig im Auftrag kann er als Blush, als Lidschatten oder auch als Lippenstift verwendet werden. Allerdings würde ich zumindest meine Nuancen – Pititi & Karamere – nicht als letzteres nutzen. Hierfür empfand ich sie als zu fleckig im Auftrag und die Konsistenz etwas unangenehm auf den Lippen. 

Dafür machen sie auf den Wangen eine RICHTIG gute Figur. Die Tints sind perfekt, wenn man mal auf Puder und Co. verzichten möchte oder nur einen getönten Sonnenschutz trägt. Denn sowohl Puder auf Creme, als auch Creme auf Puder ist bei Make Up meist keine gute Idee. Creme auf Creme hingegen schon.

„Pititi“ ist ein mattes Rosé, welches fast allen Hauttönen passen dürfte. Es zaubert einen Hauch Farbe ins Gesicht und lässt einen – auch wenn ich diese abgedroschene Phrase nur widerwillig verwende - aussehen wie frisch geküsst. Oder wie nach einer Joggingrunde. Die Menge macht’s.

„Karamere“ hingegen ist ein warmer Pfirsichton mit winzigen Schimmerpartikeln. Fast schon ein Cremebronzer und sehr schön, um ein wenig Sommerbräune auf die Wangen zu schummeln.

Beide Farben lassen sich super mit den Fingern (oder einem Pinsel) verblenden.

Tipp: Ein wenig vom Cream Blush auch in, bzw. über die Lidfalte geben. Das verleiht Tiefe und Dimension, rundet das Make Up ab und fügt auch minimalistisches Make Up stimmig zusammen.

Nui Cosmetics vegane Mascara Pango

Ein weiteres Highlight ist für mich die die Mascara Pango. Ich muss gestehen, dass mich bisher in der Naturkosmetik keine Mascara auf lange Sicht begeistert hat. Einzig die All-In-One Mascara von PHB Ethical Beauty beeindruckte mich ein wenig, da sie wirklich nachweislich Länge schenkte. Viel Volumen war aber auch hier nicht zu vermelden.

Nun also die Pango von NUI Berlin. Diese Mascara ist eher auf der flüssig-cremigen Seite angelegt und besitzt das klassische Bürstchen, welches für so viele Naturkosmetik-Mascaras verwendet wird. Was ich ein wenig schade finde, da ich meine Mascarabürsten gerne größer und dichter habe. Volumen und Länge in einem Auftrag, wie ich es von vielen konventionellen Wimperntuschen gewohnt bin, finde ich auch hier nicht. Habe ich aber ehrlich gesagt auch nicht erwartet. Für den Schwung habe ich mit der Wimpernzange nachgeholfen. 

Allerdings hat mich die Mascara von NUI Berlin dann doch sehr positiv überrascht. Die Konsistenz ist recht flüssig und somit trocknet die Tusche etwas langsamer. Allerdings kann sie  daurch auch wunderbar gelayert werden und so lässt sich mit mehreren Schichten ein wirklich gutes Ergebnis erzielen. 

Weitere Pluspunkte: Die Mascara ist tatsächlich richtig schwarz und die Wimpern bleiben weich. Schon nach wenigen Minuten schmiert nichts mehr auf die Fingern ab und die Haltbarkeit ist gut. Sie hat sogar eine ziemlich schweißtreibende Yoga-Stunde ohne Patzer überstanden. 

Wer auf der Suche nach ein wenig Länge ist und eine solide Alltags-Mascara im Naturkosmetikbereich sucht, sollte sich Pango unbedingt einmal genauer ansehen.

⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅

P.S:: Bei den Produkten von NUI Berlin handelt es sich um PR-Samples. Diese wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog.

Haare waschen ohne Shampoo mit Morrocco Method

Haare waschen ohne Shampoo mit Morrocco Method

Werbung (inkl. Affiliate Links)*

Der Artikel über meinen mehr oder weniger missglückten Versuch Roggenmehl oder Lavaerde für meine Haarwäsche zu verwenden, ist bis heute einer der meistgeklickten auf dem Blog. Daraus schließe ich, dass euch das Thema „No-Poo“ nicht loslässt. Sehr gut, mich nämlich auch nicht. 

Und tatsächlich habe ich endlich ein Produkt gefunden, welches mir alle Vorteile bietet: Es ist sulfatfrei, vegan, sogar roh und paleo-kompatibel. Es besteht aus Heilerde, Ölen und Extrakten und lässt sich hervorragend auftragen, beziehungsweise ausspülen.  
Und nun kommt der Knaller: Es kommt fertig angerührt und cremig in einer Tube daher!

Aber um ehrlich zu sein hat das Produkt mich gefunden. Als Morrocco Method auf mich zukam, um mir seine 5-Elemente Haarwäsche vorzustellen, war ich erstmal etwas verblüfft. Bisher gab es diese Marke nämlich nur in den USA – wo die Produkte allesamt auch tierversuchs- und gentechnikfrei hergestellt werden – und das schon seit 50 (!) Jahren! Where have you been all my life? Mittlerweile gibt es jedoch auch eine deutschsprachige Facebook Page und die Produkte sind über Amazon auch easy-peasy bei uns erhältlich. 

Die 5-Elemente Haarwäschen von Morrocco Method im Überblick

Und die sollte man sich durchaus mal genauer ansehen. Das Konzept von Morrocco Method ist ganz meinem Geschmack. 5 verschiedene Haarwäschen, die einzeln oder aber auch im Rotationsprinzip verwendet werden können. Jedes ist einem Element und einem bestimmten Haar- und Hautzustand zugeordnet. Die Haarwäschen – der Begriff Shampoo trifft es aufgrund der fehlenden klassischen Inhaltsstoffe weniger – sorgen für dichtes, voluminöses und stärkeres Haar. Ich habe alle 5 ausgiebig getestet und schnell meinen Favoriten gefunden.

Bevor ich euch etwas zur Anwendung erzähle, hier erst einmal die 5 Linien von Morrocco Method im Schnell-Check.

Morrocco Method 5 Elemente Shampoo

Sea Essence Shampoo – Water – bei trockenem Haar und trockener Kopfhaut

Nori, Kombu und Proteine pflegen die Kopfhaut während das Haar geglättet und vor Frizz geschützt wird. Kann als Bodywash verwendet werden und entfernt auch Make Up!

Aqua (Water), Aloe Barbadensis (Aloe Vera) Leaf Juice, Saponins (Green Tea), Acetic Acid (Raw Apple Cider Vinegar), Montmorillonite, Xanthan Gum, Opuntia Ficus-Indica (Prickly Pear) Extract, Cannabis Sativa (Hemp) Seed Oil, Linum Usitatissimum (Flax) Seed Oil, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Phenylpropanol, Salicylic Acid (White Willow), Algae Extract, Spirulina Platensis (Spirulina) Powder, Vetiveria Zizanioides (Vetiver) Root Oil, Eucalyptus Globulus (Eucalyptus) Leaf Oil, Gaultheria Procumbens (Wintergreen) Leaf Oil, Salvia Sclarea (Clary Sage) Oil, Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Flower Oil, Glycerine (Vegetable), Maris Sal (Sea Salt), Citrus Aurantium Amara Fruit Extract, Citrus Sinensis Peel Extract, Citrus Reticulata Fruit Extract, Lactic Acid, Ascorbic Acid, Citric Acid

Earth Essence – Earth – bei fettendem Haar und fettender Kopfhaut 

Bentonit und Montmorillionit (Heilerden) absorbieren überschüssiges Fett und Schmutz. Das Haar fühlt sich nach der Wäsche tatsächlich fülliger und dicker an. Ideal also auch für feines Haar. Earth Essence kann dabei helfen, die Sebumproduktion der Kopfhaut ins Gleichgewicht zu bringen und kann ebenfalls als Bodywash verwendet werden. Es eignet sich auch hervorragend bei Akne. 

Aqua (Water), Saponins (Green Tea), Acetic Acid (Raw Apple Cider Vinegar), Aloe Barbadensis (Aloe Vera) Leaf Juice, Urtica Dioica (Nettle) Leaf Extract, Montmorillonite, Xanthan Gum, Prunus Armeniaca (Apricot) Kernel Oil, Cannabis Sativa (Hemp) Seed Oil, Linum Usitatissimum (Flax) Seed Oil, Opuntia Ficus-Indica (Prickly Pear) Extract, Phenylpropanol, Salicylic Acid (White Willow), Pogostemon Cablin (Patchouli) Leaf Oil, Cananga Odorata (Ylang Ylang) Flower Oil, Cymbopogon Martini (Palmarosa) Oil, Myristica Fragrans (Nutmeg) Kernel Oil, Maris Sal (Sea Salt), Citrus Aurantium Amara Fruit Extract, Citrus Sinensis Peel Extract, Citrus Reticulata Fruit Extracts, Lactic Acid, Ascorbic Acid, Citric Acid

Apple Cider Vinegar Shampoo – Fire – bei normalen Haar 

Diese Linie eignet sich vor allem für Neulinge in der shampoofreien Haarwäsche. Sie stimuliert die Durchblutung der Kopfhaut, wirkt antibakteriell und sorgt für einen gesunden ph-Wert. Apple Cider Vinegar Shampoo kann auch zur Körperwäsche verwendet werden und hilft dort besonders gut gegen Körpergerüche. Auch geeignet zum Entfernen von Make Up.

Aqua (Water), Acetic Acid (Raw Apple Cider Vinegar), Saponins (Green Tea), Aloe Barbadensis (Aloe Vera) Leaf Juice, Montmorillonite, Xanthan Gum, Opuntia Ficus-Indica (Prickly Pear) Extract, Cannabis Sativa (Hemp) Seed Oil, Linum Usitatissimum (Flax) Seed Oil, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Phenylpropanol, Salicylic Acid (White Willow), Cinnamomum Cassia (Cinnamon Bark) Extract, Glycerin (Vegetable), Zingiber Officinale (Ginger) Root Oil, Lavandula Stoechas (Lavender) Extract, Myristica Fragrans (Nutmeg) Kernel Oil, Maris Sal (Sea Salt), Citrus Aurantium Amara Fruit Extract, Citrus Sinensis Peel Extract, Citrus Reticulata Fruit Extract, Lactic Acid, Ascorbic Acid, Citric Acid

Pine Shale Shampoo – Air – bei schuppiger, juckender Kopfhaut 

Diese Haarwäsche mit sulfoniertem Schieferöl hilft besonders gut gegen Schuppen und Entzündungen und eignet sich für alle mit gereizter Kopfhaut.

Aqua (Water), Saponins (Green Tea), Acetic Acid (Raw Apple Cider Vinegar), Aloe Barbadensis (Aloe Vera) Leaf Juice, Montmorillonite, Urtica Dioica (Nettle) Leaf Extract, Xanthan Gum, Opuntia Ficus-Indica (Prickly Pear) Extract, Cannabis Sativa (Hemp) Seed Oil, Linum Usitatissimum (Flax) Seed Oil, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Phenylpropanol, Salicylic Acid (White Willow), Tocotrienols (Vitamin E), Citrus Sinensis (Orange) Fruit Extract, Glycerin (Vegetable), Myristica Fragrans (Nutmeg) Kernel Oil, Citrus Aurantium Bergamia (Bergamot) Fruit Oil, Sodium Shale Oil Sulfonate, Maris Sal (Sea Salt), Citrus Aurantium Amara Fruit Extract, Citrus Sinensis Peel Extract, Citrus Reticulata Fruit Extract, Lactic Acid, Ascorbic Acid, Citric Acid 

Heavenly Essence – Ether – bei geschädigtem Haar oder empfindlicher Kopfhaut 

Bringt noch mehr Glanz und Pflege als die Sea Essence. Fliegende Haare und Spliss werden geglättet. Kann ebenfalls als Bodywash verwendet werden.

Aqua (Water), Saponins (Green Tea), Acetic Acid (Raw Apple Cider Vinegar), Aloe Barbadensis (Aloe Vera) Leaf Juice, Montmorillonite, Urtica Dioica (Nettle) Leaf Extract, Xanthan Gum, Cannabis Sativa (Hemp) Seed Oil, Linum Usitatissimum (Flax) Seed Oil, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Opuntia Ficus-Indica (Prickly Pear) Extract, Phenylpropanol, Salicylic Acid (White Willow), Tocotrienols (Vitamin E), Gaultheria Procumbens (Wintergreen) Leaf Oil, Salvia Sclarea (Clary Sage) Oil, Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Oil, Glycerin (Vegetable), Maris Sal (Sea Salt), Citrus Aurantium Amara Fruit Extract, Citrus Sinensis Peel Extract, Citrus Reticulata Fruit Extracts, Lactic Acid, Ascorbic Acid, Citric Acid

⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅

Haare waschen ohne Shampoo mit Morrocco Method

Mein Favorit 

Gleich vorweg: Ja, es macht einen Unterschied welches der 5 Produkte man verwendet. Sogar einen recht deutlichen. Ich würde meine Haare als ziemlich durchschnittlich bezeichnen. Bisher musste ich alle zwei Tage waschen, damit ich mich wohl fühle. Dabei verwende ich meist Produkte für normales bis fettendes Haar. Nennenswerten Spliss habe ich nicht, aber hin und wieder gönne ich meinen Haupt ein wenig Extrapflege, um meine Naturwelle etwas zu zügeln. 

Heavenly Essence war deutlich zu reichhaltig und pflegend für mich. Das wäre wohl eher was für alle unter euch mit trockenem Haar oder Locken. Sea Essence kann ich zwischendurch ganz gut für den Extrakick an Pflege nehmen. Apple Cider Vinegar ist die ausbalancierte Mitte. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Meine absoluten Favoriten sind jedoch Pine Shale und Earth Essence. Vor allem letzteres macht meine Haar locker-luftig und reinigt die Kopfhaut hervorragend. 

Die Anwendung der shampoofreien Wäsche

Die Verwendung der Haarwäschen von Morrocco Method ist minimal aufwendiger als die bei normalen Shampoos. Und deutlich einfacher als bei Roggenmehl und Co. Es wird empfohlen, den Kopf zweimal zu reinigen. Im ersten Waschgang wird der Schmutz gelöst und ausgewaschen, im zweiten die Nährstoffe in die Kopfhaut transportiert. Hierbei ist zu erwähnen, dass die Produkte NICHT schäumen. Dennoch lassen sie sich sehr gut verteilen. Der Clou: Jede Haarwäsche kann bis zu 50:50 mit Wasser verdünnt werden. So lässt sie sich vor allem bei dickerem Haar easy bis zur Kopfhaut auftragen. Und natürlich verlängert es die Haltbarkeit einer Flasche deutlich 😉 Für ganz Eilige: Auch einmaliges Reinigen klappt gut. Für euch getestet. Hier fehlt dann allerdings gegebenenfalls der Pflegebonus. 

Die 5-Elemente Haarwäschen von Morrocco Method gibt es in zwei Größen. 2.0 oz (ca. 60 ml) für 7,95 € und 12 oz (ca. 350 ml) für 39,00 €. 

Fazit – Haare waschen ohne Shampoo mit Morrocco Method

Ich bin total happy, endlich eine Möglichkeit gefunden zu haben, meine Haare shampoofrei zu waschen und die dabei auch noch all meinen Ansprüchen gerecht wird. Die Anwendung der Haarwäschen ist so simpel wie bei einem normalen Shampoo und auch das Ergebnis kann sich sehen lassen. Meine Haare lieben Earth Essence!

Und Dank der kleinen Flaschen – die es übrigens auch im praktischen Travel Set gibt  ist auch die shampoofreie Haarwäsche auf Reisen kein Problem mehr. Psst: Es gibt auch Conditioner, Stylingsprodukte und sogar Shampoo für Tiere. 

⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅⋅

Achtung, Achtung! Ich habe etwas für alle, die Morrocco Method nun auch einmal ausprobieren möchten. Den ganzen Mai über bekommt ihr mit dem Code MMHAIR15 15% Rabatt auf eure Bestellung bei Amazon. Na, wenn das nix ist! 

Morrocco Method Shampoo Morrocco Method Shampoo verdünnenMorrocco Method Shampoofrei Haare waschen

P.S.: *Dies ist eine bezahlte Kooperation mit Morrocco Method. Das ist gut für mich und gut für euch. Weil es mir ermöglicht das Blog in diesem Umfang zu führen und euch weiterhin kostenlos zur Verfügung zu stellen. Und meine Arbeit von coolen Leuten in dieser Form wertgeschätzt wird.
Bei den Links zu den Haarwäschen handelt es sich im Amazon
 Affiliate Links. Solltet ihr das Produkt über diesen Link kaufen, ist es für euch nicht teurer, allerdings unterstützt ihr mich beim Kauf mit ein paar Cent. Danke <3  Ansonsten fühlt euch natürlich frei, das Produkt über andere Quellen zu beziehen. Natürlich gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog. 

Everday Lipsticks Review Pinky Nudes

5 Favourites | My Everyday Lipsticks

Everday Lipsticks Review Pinky Nudes

Ob „Your Lips, but better“ oder „Pinky Nudes“. Es gibt diese Lippenstifte, die gehen einfach immer. Bei (fast) jedem Hautton und zu jeder Gelegenheit. Diese Everyday Lipsticks lassen sich auch während der Autofahrt, im Halbdunkel und während des Telefonierens nachziehen. Sie brauchen keinen Lipliner, tragen sich mit der Zeit gleichmäßig ab und trocknen die Lippen nicht aus.

Wahrscheinlich hat jede Frau diese ganz besonderen Lippenstifte in ihrem Repertoire. Die, mit denen sie sich verrucht, sexy, mächtig, wild oder sophisticated fühlt. Aber am Ende des Tages, wenn es darauf ankommt, dann greifen wir doch alle zur „netten Farbe von nebenan“, oder? Auf die wir uns verlassen können. Keine Experimente. Keine High Maintenance. Die muss sitzen. 

Heute stelle ich euch meine 5 Favoriten dieser „Bulletproof Lipsticks“ vor. Sie sind alle vegan, tierversuchsfrei produziert und eher auf der kühlen Seite zu verorten, da ich selbst einen neutral-kühlen Hautton habe. Die Bilder sind jeweils einmal bei Tageslicht und einmal unter der Softbox entstanden. Und alle unbearbeitet. Quasi out of the cam.

Natural Beauty von Essence

Der Cleanste von allen. Ein ganz klassisches Rosenholz mit cremigem Auftrag. Kein Schimmer, kein Orangestich, nicht zu warm, nicht zu kühl. Ich behaupte: Der steht jedem. Ein Lippenstift, der subtil im Hintergrund bleibt, dem Gesicht aber Frische und Vollständigkeit gibt.  Mein persönlicher Favourite unter den Everyday Lipsticks.

Everyday Lipsticks Everday Lipsticks Essence Natural Beauty

Tender Taupe von Lavera 

Ein schöner Nudeton mit einem zarten Schimmer und genug Pinkanteil, um damit nicht wie eine kalkige Leiche auszusehen. Der Auftrag ist streifenfrei und der Lippenstift setzt sich nicht in den Lippenfältchen ab, wie es bei Nudetönen gerne mal der Fall ist. Perfekt, wenn das Augen Make-Up etwas dramatischer werden und der Lippenstift sich dagegen zurückhalten soll. 

Everyday Lipsticks Lavera Tender Taupe Everyday Lipstick Lavera

Pearly Vintage Rose Unlimited Stylo von Kiko

Dieser Lippenstift ist der intensivste Farbton der Reihe. Ein gedecktes, alltagstaugliches Pink mit stärkerer Deckkraft. Es ist der einzig ausgewiesene Long-Lasting Lippenstift in meiner Auflistung, allerdings halte ich die angebliche Haltbarkeit von bis zu 8 Stunden für maßlos übertrieben. Außer man verzichtet auf Nahrungsaufnahme, Trinken und hält die Lippen auch sonst artig geschlossen.

Allerdings „staint“ er tatsächlich etwas, so das zumindest ein Teil der Farbe noch recht lange auf den Lippen verbleibt. Der Auftrag ist cremig-deckend und streifenfrei. Nicht ganz so pflegend wie die anderen Lippenstifte – was bei Long-Lasting Produkten meist in der Natur der Sache liegt – aber immer noch weit genug weg von austrocknend. 

Everyday Lipsticks Kiko Unlimited Stylo Everyday Lipsticks Kiko Unlimited Stylo

Noble von Axiology 

Der Trickster unter den Pinky Nudes. In der Hülle blaustichig, bekommt er auf den Lippen einen Dreh ins Warme, nahezu Orange. Aber keine Sorge: Irgendwie schafft es die Farbe dennoch, selbst mit kühlen Hauttönen zu harmonieren und vor allem die Zähne nicht gelb aussehen zu lassen. Die ideale Farbe, wenn der Lippenstift gerne deutlich sichtbar sein darf, ein Rot aber zu viel des Guten wäre. Mein To-Go Lipstick, wenn es etwas festlicher/offizieller sein darf.

Die Lippenstifte von Axiology sind für mich DIE veganen Lippenstifte im Naturkosmetikbereich. Hier habe ich bereits über sie geschrieben. Wunderbar cremig und pflegend und dabei erfreulich haltbar.

Everyday Lipstick Axiology Noble Review Everyday Lipsticks Axiology Noble

Identity von Axiology

Dieser Lippenstift ist neben dem oben erwähnten Natural Beauty von Essence und dem dunkleren Noble von Axiology mein absoluter Liebling. Ein kühles helles Pink mit zartem frostigen Schimmer. Eine sehr frische Farbe, die immer geht und vor allem ab dem Frühjahr wieder verstärkt zum Einsatz kommen wird. 

Everyday Lipsticks Axiology Identity Swatch Everyday Lipsticks Axiology Identity

Habt ihr einen Lieblingslippenstift? Eine Farbe, die immer geht? Diesen einen Lippenstift, mit dem ihr euch rundum gut fühlt? Eure persönliche Kriegsbemalung, die das Selbstbewusstsein sofort boostet.

P.S.: Noble von Axiology war ein PRSample, alle anderen Lippenstifte wurden von mir selbst gekauft. Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog. 

Kork Lerke Henties

Henties | Taschen und Rucksäcke aus Kork

Kork Lerke Henties

Als ich vor ein paar Wochen auf der Designmesse Blickfang in Hamburg war, hatte ich mir vorweg nicht allzu viel davon versprochen. Ob da wirklich was veganes – und womöglich auch noch faires –  dabei sein würde? Umso überraschter war ich, gleich zwei „alte Bekannte“ dort zu finden. Neben Revivo Candela, die ich euch bereits hier vorgestellt habe, fand ich auch die tollen Taschen aus Kork von Henties dort, die mir ebenfalls bereits durch Instagram ein Begriff waren.

Ich war überrascht, WIE weich der Korkstoff sich tatsächlich anfühlt. Soft, anschmiegsam und weit weg von der guten alten Korkpinnwand. Henties aus Lüneburg verbindet den Rohstoff Kork mit gewachster Baumwolle, Kunstleder, maritimer Kordel aus Segeltau und minimalistischem Design zu veganen und fair produzierten Taschen und Rucksäcken. Leider traf ich Rike auf der Blickfang nicht persönlich an. Aber wie das Leben so spielt, kamen wir nur kurze Zeit später durch gewundene Pfade und durch Dritte doch zusammen. 

Um den Korkstoff – den Henties unter anderem in Portugal bei einem Familienunternehmen bezieht, welches bereits im 19. Jhd. produzierte – so weich zu bekommen, wird der Kork erst einmal ein halbes Jahr getrocknet. Danach wird er gedämpft, gekocht und mit einem natürlichen Kleber fest verklebt. Im Anschluss werden die Platten hauchdünn geschnitten und patchworkartig zusammengesetzt. 

Für den nachhaltigen Rohstoff Kork werden die Korkeichen nach 25 Jahren erstmal schält. Währenddessen verhindern die ausgedehnten Wälder Bodenerosion in den mediterranen Gegenden und sorgen für eine gute Klimabilanz, denn sie filtern jährlich fast 15 Millionen Tonnen CO2 aus der Luft. 

Herties Lerke Rucksack

Nun hat eines dieser Schätzchen aus Kork also seinen Weg zu mir gefunden. Lerke begleitet mich seitdem und ist dabei ein echter Multitasker. Sie kann als Rucksack oder als Tasche getragen werden und glänzt hier vor allem als entspannte Begleitung für jeden Tag. Zu voll gepackt zu werden mag sie nicht, aber dafür habe ich ja meinen Feuerwear Rucksack Eric. Lerke hingegen ist von Haus aus federleicht und fasst locker die Sieben Sachen, die man (höchstwahrscheinlich eher „frau“) jeden Tag mit sich herumträgt. Kalender, Geldbeutel, Handy, Ladegerät, Make Up-Täschen oder auch ein Buch passen locker hinein. Der Taschenrucksack besteht aus Korkstoff und gewachster senfgelber Baumwolle. Im inneren weißen Steppfutter finden sich eine Reißverschluss- und eine Handtasche.

Die Pflege ist denkbar einfach. Leichte Flecken lassen sich mit einem feuchten Tuch entfernen, bei härteren Verschmutzungen reicht Kernseife oder Spülmittel. Eine leichte Patina gehört dazu und gibt dem Korkstoff nach einer Weile einen ganz besonderen Charme.

Gewinnspiel 

Aufgepasst, wer nun auch auf den Geschmack gekommen ist und mal Hand an den wunderbaren Kork legen möchte. Rieke und ich möchten eine*n von euch mit der feschen Paula beschenken. Ob Kosmetik oder Tüddelkram: Da passt alles rein, was man sonst in großen Taschen nie wiederfindet. Wer das Täschen in frischem Mint gewinnen möchte, verrät mir bis Sonntag, 20.11. um 20:00 Uhr, in den Kommentaren was in der Paula Platz finden soll. Denkt bitte daran, eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben, unter der ich euch im Falle eines Gewinns erreichen kann. Kommentare ohne E-Mail-Adresse werden nicht gewertet. 

paula-mint

Rechtliches:

Das Gewinnspiel ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit Wohnsitz in Deutschland (oder einer deutschen Postanschrift), die das 18. Lebensjahr vollendet oder das Einverständnis ihrer Erziehungsberechtigten haben. Jede*r Teilnehmer*in kann nur einmal und im eigenen Namen teilnehmen. Eine Barauszahlung oder ein Umtausch des Gewinns ist nicht möglich. Unter allen korrekten Einsendungen ein*e Gewinner*in ausgelost, die per Mail benachrichtigt wird. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Adresse der/des Gewinner*in wird zwecks Gewinnversendung an Henties weitergeleitet. Es besteht kein Anspruch auf Geltendmachung gegenüber der Ausrichterin der Verlosung.

*Lerke und Paula wurden mir kostenlos von Rike Henties zur Verfügung gestellt. Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog. 

Lerke Henties Kork

Farfalla Sonnengruß

#VWT | Farfalla Sonnengruss Body Oil und Bio-Aromaspray

Farfalla Sonnengruss

Für alle Yogi(ni)s – und solche, die es werden wollen – habe ich heute das ideale Geschenk: Das Farfalla Sonnengruss Geschenkset. Es besteht aus einem GÖTTLICH duftenden Körperöl und einem nicht minder herrlichen Bio-Aromaspray. Genau das richtige, um mit wenig Aufwand einen tollen Effekt zu erzielen. Der Duft hebt die Stimmung, stimuliert die Sinne und schafft im Nu das richtige Setting für einen erquickenden Sonnengruß.

Das Körperöl besteht aus Jojobaöl und den ätherischen Ölen Vanille, Ingwer, Weihrauch, Neroli, Benzoe und Tonka. Das nenne ich mal meine Traum-Kombi! Es dient der Körperpflege und kann auch bei wohltuenden (Chakra-)Massagen angewandt werden.

Das Bio-Aromaspray duftet unter anderem nach Zitrusfrüchten, Vanille, Neroli und Ingwer. Es kann zur Raumbeduftung und auch für eine frische Brise auf der Yogamatte eingesetzt werden. Einfach 1-2 Sprühstöße auf die Matte geben.
Farfalla Sonnengruß GeschenksetNetter Kniff: Pro verkauftem Farfalla Sonnengruss Set geht 1 CHF an den Verein „Yoga für alle“, der auch die Yoganacht iniitiert. Er setzt sich dafür ein, Yoga zu all denjenigen zu bringen, die normalerweise keinen leichten Zugang dazu haben. Der Verein ermöglicht so Yoga für Geflüchtete, Frauen in Frauenhäusern, Gefängnisinsassen, Menschen mit Traumata und viele andere. 

Und auch die Beschenkten können in den Genuss einer kleinen Yoga-Einheit kommen. Auf der Rückseite der Box findet sich ein QR Quote zu einem kleinen Video mit drei Asana-Folgen. 

„Wenn der Duft Dich umfängt und das OM in Dir klingt, bleibst Du nicht nur in Deinen Asanas in Balance. Namasté!“

P.S. Das Geschenkset wurde mir kostenfrei von Farfalla als PR-Sample zugesandt. Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und nur was mich überzeugt, landet auch auf dem Blog.

Farfalla Sonnengruss

Duschmilch Ponyhütchen Naturkosmetik

Vegan Weekend Treat | Ponyhütchen Duschmilch

Ponyhütchen Duschmilch Naturkosmetik

Wash your stress away! Mit der Ponyhütchen Duschmilch A Perfect Match(a) wird der Alltag ganz einfach abgebraust. Mandel- und Aprikosenöl pflegen, Tenside auf Kokosbasis zaubern einen weichen Schaum und Grüner Tee, Zitrus sowie ein wenig Moschus lassen den Geist schweben. Die Duschmilch ist wasserfrei und kommt ohne Konservierungsstoffe aus. 

Der Duft passend zum Deo ist einer meiner Favoriten aus dem Hause Ponyhütchen und perfekt, wenn man den Kopf frei bekommen und sich mit einem frischen und unaufdringlichen Duft umgeben möchte. Ideal für heiße Sommertag!

Inhaltsstoffe: Rüböl, Betain, Mandelöl, Aprikosenkernöl, Parfümöl

150 ml – 14,99 €

Ponyhütchen Duschmilch A Perfect Match(a)

Duschmilch Ponyhütchen vegan