Schlagwort-Archive: Parfum

Aimée de Mars Divine Ylang Parfum

#VWT | Aimée de Mars Divine Ylang

Aimée de Mars Divine Ylang Parfum

Das heutige Vegan Weekend Treat hat mich überrascht. Zum einen, weil ich Divine Ylang von Aimée de Mars bei Meike von Durch grüne Augen gewonnen habe. Zum anderen, weil mich der Duft wirklich hat staunen lassen. Bei Ylang bin ich immer erstmal skeptisch. Aphrodisierend soll es sein, sinnlich. Leider riecht es – zumindest an mir – schnell mal nach Pipi. Nun denn, animalisch ist es dann wohl auf alle Fälle…

Umso überraschter bin ich über das, was mir hier aus dem Roll-On entgegen kommt. Ausgewogen, klassisch, sophisticated. Und verdammt nah dran an Chanel No.5. Ich bin baff! Beim Blick auf die Noten wird aber schnell klar, dass diese Assoziation gar nicht so abwegig ist.

No.5 von Chanel

Kopf – Ylang, Neroli, Aldyhyde
Herz – Jasmin, Mairose
Basis – Sandelholz, Vetiver

Divine Ylang von Aimée de Mars

Kopf – Bergamotte – Palmarosa
Herz – Rose, Ylang, Jasmin
Basis – Vanille, Sandelholz, Moschus, Tonkabohne

Wer die alte Dame aus Frankreich kennt, weiß, dass man diesen Notenreigen erstmal getrost vergessen kann. No. 5. Das ist dieser eine, ganz besondere Duft, der sich – zumindest für den Laien – nicht sonderlich facettenreich weiterentwickelt. 

Divine Ylang von Aimée de Mars tut dies zumindest ein bisschen und ist dabei um einiges weicher und und nicht ganz so opulent wie der Klassiker von Chanel. Vor allem Vanille und Tonka kommen bei mir durch, ergänzend zum Ylang. Allerdings darf man sich nicht täuschen lassen. Der Duft wird nicht süß, sondern bleibt blumig und sehr, sehr klassisch. 

Aimée de Mars selbst beschreibt den Duft folgendermaßen:

Markant, sinnlich, kultiviert, organisiert
„Ich fühle mich abgestimmt, dynamisch und gut aufgelegt!“

Liebhaber ausgewachsener, femininer und klassischer Düfte sollten bei Divine Ylang eine Nase riskieren. Fans von Chanel No.5, die eine tierversuchsfreie Alternative suchen sowieso. Das wird mein Duft für toughe Tage und große Abende. 

Alle Düfte von Aimée de Mars werden in Frankreich entwickelt, hergestellt und von Hand abgefühlt. Sie sind vegan und werden tierversuchsfrei und fair produziert. Die Rohstoffe sind zu 95% natürlichen Ursprungs und werden der besseren Haltbarkeit wegen mit bis zu 5% synthetischen Inhaltsstoffen ergänzt. Darüber hinaus sind sie frei von Phthalaten und polyzyklischen Mochusverbindungen. 

Inci

ALCOHOL, AQUA, PARFUM, +/-: EVERNIA PRUNASTRI, GERANIOL, CITRONELLOL, CITRAL, LINALOOL, EUGENOL, FARNESOL, COUMARIN, LIMONENE, BENZYL BENZOATE, BENZYL ALCOHOL, ISOEUGENOL, CINNAMAL, CINNAMYL ALCOHOL, BENZYL SALICYLATE, BENZYL CINNAMATE.

Ponyhütchen Flagship Store Berlin

Checked | Ponyhütchen Flagship Store in Berlin

Ponyhütchen Flagship Store Berlin
Am Wochenende war es endlich soweit: Der erste Ponyhütchen Flagship Store in Berlin hat eröffnet! Hinter der Marke Ponyhütchen verbergen sich Hendrike Grubert und ihr Team, die eine wunderbare Naturkosmetiklinie im Gepäck haben. 

Schon seit 2009 verzaubert die gebürtige Berlinerin und Wahl-Schweizerin Hendrike ihre Fans mit handgemachter Kosmetik. Und hat dabei ein kleines Kunststück vollbracht. Während der Gang eines Produktes meist erst einmal in ein Ladenregal und später – mit Glück – irgendwann mal in den digitalen Einkaufskorb führt, hat Ponyhütchen sich zuerst online einen Namen gemacht. Und das sehr erfolgreich. Allein durch Mund-zu-Mund-Propaganda wurde die Fangemeinde des Labels mit dem entzückenden Design immer größer und das Angebot immer vielseitiger.

Ponyhütchen goes Berlin

Nun also der next big step. Ponyhütchen erobert die Offline-Welt! Endlich kann vor Ort geschnuppert, probiert und begutachtet werden. Wer mag, kann sich hierbei vom „Bestseller-Regal“ inspirieren lassen, für einen Plausch in der gemütlichen Sitzecke verweilen und die Selfie-Ecke nutzen. 

Das Team um Lucie von Puure.de steht im Ponyhütchen Flagship Store in Berlin dabei kompetent mit Rat und Tat zur Seite. Das Angebot reicht von auf die verschiedenen Hauttypen abgestimmte Gesichtspflege über feste Shampoos, Handcremes und Parfums sowie locker-leichte Shea Mousses bis hin zu den absoluten Verkaufsschlagern: Den aluminiumsalzfreien Deocremes, für die die Marke aus der Schweiz – zu Recht –  so berühmt ist.

Ponyhütchen Flagship Store Opening Ponyhütchen Flagship Store Berlin Ponyhütchen Flagship Store Berlin Heimatliebe
Ein besonderes Highlight im Berliner Store ist hierbei die exklusive Linie „Heimatliebe“, die es nur vor Ort zu kaufen geben wird. Mit ihr hat Hendrike den Duft ihrer alten Heimat eingefangen und ihr so ein Denkmal gesetzt. 

Meine Liebe zu Ponyhütchen begann ganz klassisch als Kundin. Ich lernte die Produkte kennen und lieben und so war es nur logisch, dass Ponyhütchen irgendwann auch auf dem Blog Einzug hielt. 2014 lernten Hendrike und ich uns dann endlich persönlich kennen und so entstand etwas, das über das Business hinaus reicht. I love Ponyhütchen. Wie man hier vielleicht auch sehen kann ♥ 

Für einen ersten Eindruck habe ich einige Bilder geschossen, aber selbst vorbeischauen ist Pflicht! Der Laden ist eine Wonne. 

Ponyhütchen Flagship Store Berlin
Straßburger Straße 37 
10405 Berlin – Prenzlauer Berg

Open: Dienstag bis Samstag von 11 bis 18 Uhr
Kontakt: kontakt@ponyhuetchen.com

Ponyhütchen Flagship Store Ponyhütchen Flagship Store Deocremes ohne Aluminiumsalze Ponyhütchen Flagship Store Naturkosmetik Ponyhütchen Flagship Store Bodysplash Ponyhütchen Flagship Store Laden Berlin Ponyhütchen Flagship Store vegan Ponyhütchen Flagship Store Naturkosmetik Ponyhütchen Flagship Store Berlin Ponyhütchen Flagship Store Eröffnung Ponyhütchen Flagship Store Berlin Opening Ponyhütchen Flagship Store Berlin Prenzlauer Berg Ponyhütchen Flagship Store Berlin Ponyhütchen Flagship Store

West and East Parfums

West & East | 100% recycelbare und vegane Parfums

West and East Parfums

Wenn sich eine Produktdesignerin und Taosis zusammentun, den ersten vollständig recycelbaren Parfumflakon der Welt kreieren und diesen dann noch mit einem Duft füllen, der vegan ist und Bio Qualität besitzt, dann ist das wirklich bemerkenswert. Ich liebe es, wenn sich Menschen wirklich Gedanken machen und sich alles zusammenfügt. West & East Another Beauty ist so ein Fall.

Limon Lu hat Produktdesign studiert und damit schon einige Preise gewonnen. Ihr neustes Projekt revolutioniert die Duftbranche gewaltig. Aussehen und Verpackung eines Parfums tragen schon seit jeher zum Verkaufserfolg eines Duftes bei (und machen nicht selten auch einen gehörigen Teil des Preises aus). Selten machen sich die Designer jedoch Gedanken darüber, was danach mit den Flakons und Kartons passiert. 

Cradle to Cradle

Bei West & East Another Beauty ist das anders. Der Sprühkopf verschmilzt mit dem Deckel und dieser ist – genauso wie Umkarton und Flakon – für sich genommen zu 100% recycelbar. Wer mag, kann die kleinen Fläschchen nach dem Aufbrauchen auch als Vase weiterverwenden.

Inspirieren lassen hat sich Limon von den chinesischen Cong. Jadegefäße, deren Geschichte mehr als 3000 Jahre vor unserer Zeitrechnung begann und deren Verwendung bis heute nicht eindeutig geklärt ist. Auffällig ist nur, dass ihre äußere Oberfläche eckig und die innere Oberfläche rund ist. Eine Verschmelzung von Himmel (rund) und Erde (eckig)?

West & East vegane Parfums

Doch auch der Inhalt der Flakons braucht sich nicht zu verstecken. Hier finden sich drei Unisex-Düfte, die zu 100% bio und vegan sind und rein aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen. Die Kompositionen sind wohl ausbalanciert und bieten den passenden Begleiter für jeden Anlass. Normalerweise denke ich bei Düften nicht in Jahres- oder Tageszeiten, aber bei West & East entdecke ich tatsächlich einen Zyklus. Vielleicht geht es euch ja ähnlich.

Die Düfte

White Sage

Für mich der flüchtigste der drei Düfte, aber auch der gradlinigste. Zitrusnoten gepaart mit Salbei verleihen dem Duft eine kühle Spritzigkeit, die sich hervorragend im Job macht. Klar, kühl und minimalistisch. 

Golden Grapefruit

Der Duft beginnt frisch-herb mit Grapefruit und Bitterorange, um dann leicht holzig – aber dennoch weich und frisch – in Seekiefer, Orangenblüte und Lemon Tree zu münden. Perfekt für den nachmittäglichen Stadtbummel mit der Freundin.

Red Mandarine

Obwohl Ylang-Ylang meist nicht gut mit meiner Hautchemie harmoniert und sich bei mir leider schnell in Richtung „Katzen-Pipi“ entwickelt, hat es mir dieser Duft überraschenderweise angetan. Orange und rote Mandarinen stimmen fröhlich, während besagtes Ylang-Ylang die Umgebung fast aphrodisierend in seinen Bann zieht. West & East selbst schreibt über Red Mandarine: „Selbstbewusst getragen verströmt dieser Duft eine faszinierende Aura von magischer Anziehung.“ Vavavoom! Ein Duft für den Freitagabend oder sinnliche Stunden zu zweit.

punkteklein

West & East verbindet Klassik und Moderne mit einer Portion asiatischer Ästhetik und hebt Nachhaltigkeit, Veganismus und Natürlichkeit auf eine neue Stufe. Das bringt Extra Karma-Punkte! Bis Anfang November habt ihr noch Zeit, Limon Lu und ihr Team auf Startnext bei ihrer Mission zu unterstützen und euch einen oder alle drei Düfte zu sichern. 

P.S. Die Düfte von West & East wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und nur was mich überzeugt, landet auch auf dem Blog.

West & East Duft vegan

La Rive In Woman Armani Si Dupe

La Rive In Woman | Tatsächlich ein Dupe für Si von Armani?

La Rive In Woman Armani Si Dupe

Düfte aus der Drogerie sind ja oft so eine Sache. Meist haben sie diese eine gewisse Note, die sie unweigerlich den unteren Regalen neben Kölnisch Wasser und Co. zuordnen lassen. 

Bei Düften bin ich picky. Auch wenn jetzt sicherlich einige um die Ecke kommen und – zur Recht – darauf schimpfen, dass man bei den großen Häusern einen Großteil des Geldes für Marketing und Packaging bezahlt. Die Inhaltsstoffe an sich sind sich oft gar nicht mal so unähnlich. Ja. Dennoch behaupte ich, einen 15 Euro Duft blind von einem 90 Euro Duft unterscheiden zu können. Zumindest dachte ich das bisher. Doch zäumen wir das Pferd mal von hinten auf.

Die Crux an teur(er)en Düften ist nämlich leider, dass sie eben meist genau den Häusern entstammen, die ihre Düfte immer noch an Tieren testen lassen. Zumindest was den Mainstream angeht. Bei Nischendüften ist man da zum Glück häufig auf der sicheren Seite, muss aber noch mal eine Schippe Euros drauflegen. So kann es passieren, dass meine Duftjunkie-Nase etwas erschnuppert, mein Herz sich verliebt und mein Kopf ganz schnell einen Riegel davor schiebt. Die Parfumauswahl hat sich, seitdem ich auf Tierversuchsfreiheit achte, drastisch verringert. 

Seit einiger Zeit jedoch scheint es eine Lösung für das Problem zu geben: Die Düfte von La Rive. Erhältlich vor allem bei dm, aber auch in einigen Budni-Filialen, sollen sie berühmte und beliebte Düfte nahezu 1:1 kopieren. Nun denn, ich war skeptisch. 

La Rive In Woman Dupe Armani Si

Bis ich In Woman von La Rive unter der Nase hatte. Bereits der Flakon lässt Ähnlichkeiten erahnen: Es soll sich um einen Dupe des Duftes Si von Giorgio Armani handeln. Und was soll ich sagen – Bingo! Ich habe eine ganze Weile mit dem Duft geliebäugelt. Warm, weich und dennoch unaufdringlich und zart. Aber: Leider nicht ohne Tierversuche. Vor einer Weile stieß ich dann also auf die Dupe von La Rive. Und war erstmal skeptisch. Doch schauen wir uns beide Düfte mal genauer an.

Die Inhaltsstoffe sind sich schon einmal sehr, sehr ähnlich:

Inhaltsstoffe Armani Si

Alcohol, Parfum, Aqua, Benzyl Salicylane, Benzyl Alcohol Ethylhexyl, Methoxycinnamate, Linalool, Limonene, Butyl, Methoxydibenzoylmethane, Ethylhexyl Salicylate, Hydroxycitronellal, Hexyl Cinnmal, Geraniol Cinnmyl, Alcohol, BHT, Alpha-Isomethyl Ionone, Citronellol, Eugenol, Citral, Benzylbenzoate, Farnesol, Coumarin CI 14700, RED4

Inhaltsstoffe La Rive In Woman

Alcohol Denat., Parfum, Aqua, Diethylhexyl Syringylidenemalonate, Caprylic / Capric Triglyceride, Benzyl Salicylane, Linalool, Limonene, Hydroxycitronellal, Geraniol, Cinnamyl Alcohol, Alpha – Isomethyl Ionone, Citronellol, Eugenol, Citral, Benyzl Alcohol, Farnesol, Benzyl Benzoate, CI 19140, CI 16255

La Rive In Woman Inhaltstoffe

Auch der Aufbau der Duftnoten ähnelt sich verdächtig. 

Kopfnote
Armani Si: Blatt der schwarzen Johannisbeere
La Rive In Woman: Mandarine, schwarzer Johannisbeerlikör, sizilianische Bergamotte

Herznote
Armani Si: Freesie, Mairose
La Rive In Woman: Mairose-Absolue, Neroli-Absolue, ägyptisches Jasmin-Absolue

Basisnote
Armani Si: Vanille, Patschuli, Ambroxan, holzige Akkorde
La Rive In Woman: Amber, helle Hölzer, Orcanox, Patschuli, Vanille-Absolue

Fazit

Immer unter dem Vorbehalt, dass sich jeder Duft auf jeder Haut und in jeder Nase individuell entwickelt, habe ich den Eindruck zwei zu 98% identische Düfte verglichen zu haben. Der einzige Unterschied besteht für mich darin, dass Si von Armani etwas „lauter“ startet, während der La Rive Duft gleich weicher einsteigt. Ansonsten ist es für mich der gleiche Duft. Die Haltbarkeit des Originals ist ein My besser, allerdings braucht sich auch La Rive in diesem Punkt nicht zu verstecken. Bei einem regulären Preis von 5,95 € für 90 ml kann man auch gut einmal am Nachmittag nachsprühen. 

Eine wirklich gute und vor allem tierversuchsfreie Alternative.  

The Woods Brooklyn Soap Company Eau de Parfum

Brooklyn Soap Company | The Woods

The Woods Brooklyn Soap Company Eau de Parfum Moin,

wenn Mark Buxtons Name auf der Flasche eines Parfums auftaucht, dann hat es schon zu Beginn große Chancen richtig gut zu sein. Als die Brooklyn Soap Company im November letzten Jahres mit The Woods um die Ecke kam, war ich also sogleich neugierig. Zudem sind wir hier schon lange Fans der Marke (siehe hier) und Parfums haben ja sowieso immer einen besonderen Platz in meinem Herzen. Es kann also nur gut werden.

Was mir jedoch dann aus dem Flakon entgegen strömt, ist verblüffend anders als das, was ich erst einmal erwartet habe. Als Duft der „stilvollen Männlichkeit“ angekündigt, ist das hier erstaunlich weich und zart. So riecht er also, der „urbane Mann“. Herb und auch leicht krautig, aber immer noch so smooth, dass er Kettensägen wohl nur aus dem Baumarktschaufenster und Karohemden aus dem Berliner Hipsterclub kennt. Nix rauchiges Lagerfeuer, verschwitzte Brustbehaarung und Schwielen an den Händen.

Die Brooklyn Soap Company selbst beschreibt The Woods so:

„The Woods ist ein Parfum für den Mann. Ein Duft, welcher der stilvollen Männlichkeit des urbanen Mannes gerecht wird. The Woods ist ein komplexes Parfum, welches gemeinsam mit dem Pariser Parfümeur Mark Buxton entwickelt wurde. Elegant, aber holzig – mit Aromen von Mandarinen, Muskatnuss, Absinth, Myrrhe, Bernstein und Moschus, verbreitet es einen hypnotisch-frischen, würzig-blumigen Duft. The Woods ist ein Parfum, dass sich während des Tragens weiterentwickelt und an jedem Mann zum Unikat wird. Ein „non parfum“, das seinen Träger nicht in eine Wolke aus Essenzen hüllt, sondern stattdessen mit einer beinahe magischen Aura umgibt.“

Kann ich so unterschreiben, ergänze aber um „The Woods ist ein Parfum für ALLE.“ Denn der Duft taugt auch hervorragend für all diejenigen Frauen unter uns, die auf der Suche nach ein wenig Natur, Reinheit und klaren Noten ohne zu viel Süße sind, aber dennoch leicht eingekuschelt durch die Welt marschieren wollen. 

Mark Buxton hat den schönen Satz  „Simplicity is the ultimate degree of luxury.“ geprägt. Recht hat er. The Woods bleibt nah am Menschen und eilt ihm nicht voraus. Es gibt keine Note, die besonders hervorspringt und die anderen übertönt. Vielmehr ist der Duft eine zarte Melange. Die Haltbarkeit ist durchschnittlich, was in diesem Falle aber auch nicht dramatisch ist, das man ruhig im Laufe des Tages nachlegen kann, ohne aufdringlich zu werden.  The Woods Brooklyn Soap Company Eau de Parfum Der Flakon befindet sich in einer hölzernen, unbehandelten Hülle. Was für mich auf den ersten Blick als Nachteil erscheint, entpuppt sich aber im weiteren Verlauf als netter Kniff der Brooklyn Soap Company. Denn bei jedem Sprüher landet auch immer ein wenig Flüssigkeit oben auf dem Holz. Die Ästhetin in mir jault innerlich auf. Das gibt Flecken! Aber: Das soll wohl auch so sein. Denn der Flakon arbeitet. Das Holz wird mit der Zeit eine Patina bekommen, die Schrift vielleicht verblassen oder abgegriffen werden.

Und vielleicht gehört auch gerade das zu diesem „Leaving A Mark“, von dem in der Inschrift des Flakons die Rede ist. Wer nämlich die männliche Seele geflissentlich überliest, findet ein paar Worte, die man auch als Frau durchaus gerne liest und in denen man sich wiederfinden kann. Oder sich zumindest dorthin wünscht.  

Denn hier bin nämlich ich diejenige mit der Waldjugend-Erfahrung, den Nächten am Lagerfeuer, dem Fährtenlesen, dem Holzhacken, Bogenschießen und der Kompasswanderung in stockfinsterer Nacht. Im Karohemd. Jawoll. 

THE WOODS ARE YOURS FOR THE TAKING.

50 ml von The Woods der Brooklyn Soap Company kosten 69,95 €. Der Duft ist unter anderem hier erhältlich.

Der Duft wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog.

Frescaessenza vegan tierversuchsfrei

L’Erbolario Frescaessenza | Vegane & tierversuchsfreie Düfte aus Italien

Frescaessenza vegan tierversuchsfrei

 

Moin,

wer bei Amazon die Suchbegriffe „Vegan“ und „Kosmetik“ eingibt, landet früher oder später bei den Düften von L’Erbolario.

Vegane und tierversuchsfreie Düfte, noch dazu bezahlbar – da werde ich natürlich hellhörig. Aber so mal eben „mir nichts, dir nichts“ blind im Netz zu bestellen ist immer so eine Sache. Zumal ich diese Düfte bisher ausschließlich beim großen Onlineversandhandel erblickte und in keinem der einschlägigen Onlineshops. Umso erfreuter war ich, als ich bei meinem kleinen Ausflug nach Magdeburg am vergangenen Wochenende einige der Düfte in einem kleinen Reformhaus entdeckte.

Die erste Wahl ist meist die beste und so entschied ich mich nach längerem Schnupperns für den Duft, der mir gleich am Anfang in der Nase kitzelte: Frescaessenza. Überraschenderweise ein Unisex Duft. Das ist wohl seiner italienischen Herkunft geschuldet. Denn ich empfinde ihn zu Beginn zwar als frisch und klar, allerdings ist die Basis durchaus als weich zu bezeichnen, allerdings ohne eine zu große Süße.

Kopfnote: zitronig – Gelbe Mandarine, Petit Grain, Bigarade, Limetten-Blätter, Rosa Pfeffer Herznote: blumig-frisch – Weisser Flieder, Mairose Absolue, Iris-Pulver Basisnote: holzig – Sandelholz, Zedernholz, weisses Moos

Ein wunderbar cleaner, cremiger Duft mit einer deutlich wahrnehmbaren und langanhaltenden frischen Note. Für mich ein toller Begleiter für jeden Tag, der einen weich umspielt, ohne laut oder aufdringlich zu sein. Die Haltbarkeit würde ich als überdurchschnittlich gut bezeichnen. Auch die anderen getesteten Düfte konnte ich auf Handgelenk und Papierstreifen noch sehr lange wahrnehmen. Es scheint also allgemein ein Kennzeichen dieser Marke zu sein.

Besonders angetan hat es mir auch das Packaging der Düfte. Durch Zufall griff ich zu einer Limited Edition. Der Duft kommt in einem schönen Baumwollbeutelchen mit silbernem Aufdruck daher. Auch das florale Design des Umkartons gefällt mir sehr und erinnert an das gute alte Herbarium. Durch den komplett von farbiger Folie umgebenen Flakon ist der Duft zudem gut vor Sonneneinstrahlung geschützt.

Auch der Hinweis auf den Test auf sieben potentiell allergene Metalle ist mir auf Parfumverpackungen bisher noch nicht untergekommen. Hier hat sich jemand wirklich Gedanken gemacht.

vegan

Über L’Erbolario

L’Erbolario ist eine seit 1978 existierende Firma aus Italien, die ihren Ursprung in alten Familienrezepten hat und mittlerweile eine Verbindung schafft aus moderner Kosmetik, und Erkenntnissen aus der traditionellen Phytotherapie. Die meisten Produkte sind vegan, einige enthalten jedoch Honig oder Propolis, was leicht in den Inhaltsstoffen auszumachen ist.

Die Duftpalette reicht von blumigen Nuancen wie Rose, Mohn, Iris oder Magnolie über holzig-krautige Düfte wie Patchouli und Farn bis hin zu süßen Noten von Zuckerrohr und Vanille sowie fruchtigen Tönen von Orange, Mango oder Pampelmousse. Die Düfte, die ich unter der Nase hatte waren allesamt fein komponiert und komplex, eher weniger monothematisch. Was die blinde Auswahl natürlich noch etwas schwieriger macht. In meinen Augen – oder vielmehr in meiner Nase – aber auch die Gefahr des totalen „Danebengreifens“ minimiert.

Die Produkte werden allesamt in Lodi ohne „Ausbeutung oder Diskriminierung der Mitarbeiter“ produziert und die Rohstoffe durch ICEA Istituto per la Certificazione Etica Ambientale (Institut für ethische Umweltzertifizierung) entsprechend der EU Richtlinie für organischen Anbau zertifziert. Darüber hinaus verzichtet L’Erbolario auf Tierversuche und wird von ICEA im Auftrag der LAV (Anti Vivisection Liga) überwacht. Die verwendete Elektrizität stammt ausschließlich aus erneuerbaren Ressourcen. Zudem unterstützt die Firma sowohl die Stiftung Slow Food Biodiversität und den FAI „Fond für die Umwelt Italiens“, der nach dem Vorbild des „National Trust“ in England geschaffen wurde. Neben all diesen regionalen Zertifizierungen trägt das Parfum zudem das international bekannte „Leaping Bunny“ Label. Alle Produkte sind frei von Parabenen, Silikonen und Erdölbestandteilen.

Erfreulichweise hat L’Erbolario auch einen eigenen Onlineshop, wie tatsächlich erst bei der Recherche zu diesem Artikel feststellte. In diesem findet ihr neben dem Parfums unter anderem auch Körper- und Gesichtspflege. Preislich liegen die Produkte im durchaus erschwinglichen Bereich. 50 ml Frescaessenza um die 33 Euro.