Schlagwort-Archive: pink

Lush Lippenpeeling The Kiss vegan

#VWT | The Kiss Lippenpeeling von Lush

Lippenpeeling von Lush The Kiss

Egal ob Valentinstag oder nicht: Knutschen – egal ob mit Mann, Freundin, Kind oder Hund – macht mit smoothen Lippen gleich viel mehr Spaß. Und auch ohne Küsse sind weiche Lippen durchaus erstrebenswert. Gerade im Winter pellen sie sich gerne mal wie eine Orange und so kommt das Lippenpeeling „The Kiss“ von Lush gerade recht. 

Sein Aussehen erinnert mich stark an Slush Eis, diese wunderbar künstliche und doch so erfrischend schmeckende eiskalte Masse vom Jahrmarkt. Und mindestens genauso pink ist es auch. Es besteht aus feinem Meersalz, Kristallzucker und fair gehandelter Kakaobutter. Mandel- und Mandarinenöl pflegen die zarte Haut. On Top gibt es niedliche rote (essbare) Herzchen. Geschmacklich fühle ich mich etwas an die Brause mit dem Matrosen erinnert, auch wenn The Kiss die Säure fehlt. 

Weiterer Plus-Punkt: Das Peeling ist in einem stabilen Glastiegel verpackt. Schont also die Umwelt und die Verpackung kann später noch zweckentfremdet werden, beispielsweise für Kokosöl auf Reisen oder eigenen Beauty DIYs.

Auf der deutschen Seite ist das Lippenpeeling The Kiss bisher noch nicht gelistet und auch die anderen Produkte der Valentinstag Edition fehlen anscheinend noch. Ihr müsst euch also noch etwas in Geduld üben. Oder aber den Gang in einen Lush Store antreten. Aber das macht ja eh am meisten Spaß, oder?

*Das Lippenpeeling wurde mir kostenlos von Lush zur Verfügung gestellt. Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog. 

Lush Lippenpeeling The Kiss Lush Lippenpeeling

Fair Fashion | Vegane Schuhe von TOMS

Toms Vegan Pink

Moin,

ich bin keine typische Frau*. Zumindest was Schuhe angeht. Glaube ich. Die lassen mich meistens kalt. Mehr als 5 – 8 Paare, die ich regelmäßig trage besitze ich nicht. Für manche Menschen auf dieser Welt, gerade für Kinder, ist das aber eine unerreichbare Zahl.

Viele Millionen von ihne besitzen nicht mal ein paar Schuhe. Dagegen will TOMS etwas tun und so wird für jedes verkaufte Paar einem bedürftigen Kind ein Paar Schuhe geschenkt. One For One nennt sich dieses Konzept, welches die aus den USA stammende Firma seit 2006 verfolgt. 2011 wurde es erweitert. Für jede verkaufte Sonnenbrille der Marke wird einer hilfbedürftigen Person geholfen, ihr Augenlicht wiederzuerlangen. Und in diesem Jahr kam die TOMS Roasting Co. dazu, die für einen verkauften Beutel Kaffee einer Person für eine Woche sauberes Wasser bereit stellt. Auf der One For One Seite findet ihr unten eine interessante Übersicht in welche Länder schon gespendet wurde. Das soziale, wirtschaftliche und ökologische Engagement von TOMS geht weit über das Spenden hinaus und ist zu komplex, um es in wenige Sätze zu packen. Damit ich nichts unter den Tisch fallen lasse, bitte ich euch, kurz hier zu klicken und zu lesen. Es lohnt sich!

Endlich vegan!

Liest sich gut, oder? Und nun können sogar Veganerinnen* mitmachen. Bisher enthielten die begehrten Schuhe von TOMS (Die nicht wenigen prominente Füße zieren!) eine Innensohle aus Veloursleder. Jetzt gibt es jedoch auch endlich eine rein vegane Linie. Ich durfte ein Paar testen und entschied mich für ein knalliges Pink (Wie war das mit Frauen* und Klischees?). Bereits nach zwei Schritten war ich im siebten Himmel. Ich habe selten so bequeme, leichte und dennoch robuste Schuhe getragen! Nichts scheuert oder drückt und sie passen wie angegossen. Die extra dicke Schaumsohle dämpft und federt hervorragend ab, selbst langes Stehen und Gehen ist kein Problem. Diese Schuhe werden mich dieses Jahr definitiv oft durch den Sommer begleiten. Ich hoffe auf viele trockene Tage 😉

Mein Modell heißt übrigens Pink Earthwise PLUSfoam Classics und ist für 49,95 € hier erhältlich.

Tschüss und bis bald!

*sponsored