Schlagwort-Archive: Produktanfrage

Dermasence | Wie steht’s mit Tierversuchen und veganen Inhaltsstoffen?

dermasenceMoin,

da Dermasence einige sehr interessante AHA Produkte führt, habe ich vor einiger Zeit eine Produktanfrage in Sachen Tierversuche und Inhaltsstoffen gestellt. Heute erreichte mich folgende Antwort (Stand 10.11.2014)

„Liebe Frau Tetzlaff,

für die Entwicklung und Herstellung unserer Produkte lässt DERMASENCE keine Tierversuche durchführen. In Deutschland sind Tierversuche zur Prüfung von Kosmetika seit 1998 verboten, seit 2004 sind Tierversuche für kosmetische Fertigprodukte EU-weit verboten. Auch für die Inhaltsstoffe von Kosmetikprodukten sind Tierversuche seit 2009, komplett seit März 2013, EU-weit verboten. Ebenfalls ist die Vermarktung und der Verkauf von kosmetischen Produkten verboten, wenn diese Inhaltsstoffe aufweisen, die außerhalb der EU im Tierversuch getestet wurden. Diese gesetzliche Regelung ist für uns selbstverständlich bindend.

Zum Thema ‚“vegane Produkte“ können wir keine genaue Aussage machen, denn vegan heißt frei von tierischen Produkten jeglicher Art und Weise und selbst das Filtern mit Aktivkohle kann tierischen Ursprungs sein. Wo jedoch immer möglich, sind die im Einsatz befindlichen Inhaltsstoffe synthetisch oder pflanzlich hergestellt.

Dickgedrucktes wurde von mir hervorgehoben.

Was Tierversuche angeht liest sich das schon einmal ziemlich gut. Zum Thema „Vegan“ kann ich sagen, dass ich mittlerweile leider von mehreren Händlern und auch Herstellern hörte, dass angeblich kaum jemand WIRKLICH garantieren könne, dass seine Produkte 100% frei von tierlichen Inhaltsstoffen wären. Es sei denn, es handele sich um sehr kleine Manufakturen. Man würde es häufig auf die Packung schreiben, könnte aber oft keine abschließenden Informationen über die gesamte Spanne der Herstellung und der einzelner Inhaltsstoffe geben.  Vor allem in Zeiten des „Vegan-Booms“. Wie weit das auch zertifizierte Produkte betrifft weiß ich leider nicht. Wie tief geht da die Recherche? Normalerweise empfiehlt man in so einem Fall „unsichere“ Firmen zu meiden. Doch wie sicher dann dann eigentlich die „sicheren“? Ist Dermasence am Ende tatsächlich einfach nur ehrlich? Da bleibt am Ende wohl nur der Blick auf die Infos und der gute Glaube.  Oder?

Habt ihr zu dem Thema genauere Infos? Wie ist eure Meinung?