Schlagwort-Archive: produkte

Dresdner Essenz Naturell veganes Duschgel

Ab in die Badewanne mit Dresdner Essenz Naturell

Dresdner Essenz Naturell veganes Duschgel

Werbung*

Hätte man mich vor ein paar Jahren gefragt, ob bei mir Produkte von Dresdner Essenz im Bad stünden, hätte ich wohl nur müde geschmunzelt. Damals verband ich den Namen eher mit Rheumabädern und Saunaaufgüssen. Traditionell, klassisch und ein wenig verstaubt.

Was mir da jedoch aus dem Paket entgegenstrahlt, ist alles andere als „old school“. Die neue Linie Dresdner Essenz Naturell bringt einige vegane Produkte mit, die sich sehen lassen können. Das Design ist frisch und jung, die Düfte weit weg von Erkältungsbad und Arzneischrank. 

Einfach mal abtauchen

Und sie kommen wie gerufen für mich. In meinen Augen gibt es wenig schöneres als ein heißes Bad. Vor allem in der kalten Jahreszeit. Wenn diese ganz bestimmte Kälte von innen heraus einen den ganzen Tag nicht loslässt und sie erst weicht, nachdem man bei Kerzenschein und mit einem guten Buch (oder mit dem iPhone…) in die heimischen Fluten steigt. In der Wahl meiner Badezusätze bin ich da experimentierfreudig. Mal verwende ich Badesalz, oft auch einfach einen großen Schubser Duschgel oder – wenn ich mal wieder richtig Lust habe die Wanne zu schrubben – auch ein Öl. 

Dresdner Essenz Naturell Pflegebad

Die neue Linie Dresdner Essenz Naturell kommt da genau richtig. Die Produkte sind frei von PEGs, Mineral- und Silikonölen, Parabenen und Formaldehydabspalter, Sodium Laureth Sulfaten, Phthalaten und polyzyklische Moschusverbindungen. Darüber hinaus sind die Produkte NaTrue-zertifiziert, vegan und tierversuchsfrei. 

Das neue Sortiment umfasst drei Duschbäder und drei Pflegebäder auf Meersalzbasis. Genau das richtige für mich Badewannenfreak! Ich liebe es, nach einem langen Arbeitstag in die Wanne zu steigen. Gerne richtig heiß und richtig lange. Mein iPhone immer dabei, um Artikel zu lesen und Videos und Serien zu schauen. Seit Jahren warte ich auf den Moment, wo es mir ins Wasser fällt. Bisher habe ich Glück gehabt. Toi Toi Toi… 

Bei den Duschgelen, die sich auch hervorragend zum Rasieren und Baden eignen, habt ihr die Wahl zwischen dem spritzigen „Frisch macht lustig“ mit Bio-Matcha und Limette, dem fruchtig-frischen „Der Tag gehört dir“ mit Bio-Orange und Yuzu sowie dem leicht aquatischen „Mach‘ mal blau“ mit Bio-Blauer Iris und Meersalz. 

Besonders positiv fallen mir hier neuen Düfte auf. Weit entfernt von klassischer Naturkosmetik, aber auch weit genug weg von allzu künstlichen Kreationen, wie man sie sonst aus der konventionellen Pflege kennt.
Dresdner Essenz Naturell

Auch die Pflegebäder können überzeugen. Nicht nur, dass sie das Badewasser in schöne Farben tauchen und gut riechen, auch die Pflegewirkung überrascht. Selbst nach einem ausgiebigen Vollbad ist – zumindest bei mir – eincremen nicht nötig. Das gibt von mir einen dicken Pluspunkt. Vor allem jetzt, wo die Haut durch die sinkenden Temperaturen und die trockene Heizungsluft gern etwas mehr Pflege vertragen kann. 

Die Bäder tragen so klangvolle Namen wie „Du bist einfach großartig“ mit Bio-Orange und Yuzu, „Du bist einfach wunderbar“ mit Bio-Hibiskus und Rose sowie „Du bist einfach zauberhaft“ mit Bio-Macadamia und Vanille. Letzteres ist mein absoluter Favorit. Der perfekte Kuschel-Duft für kalte, regnerische Tage! Davon hätte ich gern auch ein Duschgel. 

Mit Dresdner Essenz Naturell hat das Unternehmen mit seiner über 100-jährigen Tradition den Schritt gewagt hin zu einem jüngeren Design, frischeren Düften und einem tollen Hautgefühl. Die kleinen Komplimente auf der Verpackung machen die Duschgele und Pflegebäder auch zu idealen Mitbringseln und „Dankeschöns“. Mit Einreibungen und medizinischen Bädern haben die zuckersüßen Verpackungen und ihr Inhalt nicht mehr viel zu tun. Die Anwendung aber ist und bleibt eine Wohltat. 

*Dies ist eine bezahlte Kooperation mit Dresdner Essenz. Das ist gut für mich und gut für euch. Weil es mir ermöglicht das Blog in diesem Umfang zu führen und euch weiterhin zur Verfügung zu stellen. Und meine Arbeit von coolen Leuten in dieser Form wertgeschätzt wird. Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog. 

Dresdner Essenz Naturell vegan

Dredner Essenz Naturell

vegane summer essentials

Vegane Summer Essentials | Mit Glanz und Gloria

vegane summer essentials

Puh. Was für ein Wetter! Erst schien es so als würden wir aus dem Frühling direkt in den Herbst regnen und nun schmelzen wir wie Zitronensorbet in der Sonne. Wenn ich es mir wünschen dürfte, wir hätten ganzjährig trockene 23 Grad mit Sonnenschein und ein paar Schäfchenwölkchen. Aber das Leben ist kein Wunschkonzert und so müssen wir das Wetter nehmen wie es kommt. Mit all seinen Facetten: Hitze, Gewitter, Schwüle, Regen…

Mit einigen kleinen Änderungen in der täglichen Pflege-Routine ist dies zum Glück ganz leicht. Gefragt sind leichte Texturen, die den deckenden, schweren Konsistenzen der kühleren Jahreszeit Konkurrenz machen. Schwere Düfte können bis zum Winter getrost im Schrank verschwinden und dürfen leichteren, sonnigeren Nuancen Platz machen.

Dank Sonnenstrahlen, weniger Make Up, Salzwasser und leichterer Ernährung dürfen sich viele Menschen im Sommer sowieso über eine schöne(re) Haut freuen, die häufig deutlich pflegeleichter als im Winter ist. Die besten Voraussetzungen für meine Lieblingsprodukte in diesem Monat.

punkteklein

Vegane Summer Essentials

Balea Duschlotion Ginger & Lemon

Ich HASSE klebrige Konsistenzen auf der Haut. Als Sonnenallergikerin hat dies nicht nur etwas mit einem unschönen Hautgefühl zu tun, sondern führt bei zu vielen Emulgatoren, Fetten und Co. auch schnell mal zu Pusteln. Zum Glück ist meine Haut im Sommer deutlich weniger trocken als im Winter und so reicht mir ein Minimum an Pflege. Ideal ist für mich da eine Duschlotion wie die Ginger & Lemon von Balea, die zudem noch einen sommerlich-frischen Duft im Bad verströmt. Damit fällt das Eincremen im Anschluss weg.

balea duschlotion ginger lemon

This Works Skin Deep Golden Elixir

Nachdem ich den letzten Sommer käsig weiß in meinen eigenen vier Wänden verbringen musste, habe ich in diesem Jahr tatsächlich schon etwas Farbe bekommen. Und das, obwohl ich jeden Tag brav meinen Sonnenschutz auftrage. For the record: Es ist also was dran – Man wird auch im Schatten und mit LSF braun. 

Die hart erkämpfte Bräune darf dann auch gerne in Szene gesetzt werden. Hilfreich sind da schimmernde Produkte, die mir aber oft zu grob glitzern oder in der Konsistenz zu ölig sind. Zum Glück habe ich in diesem Monat das Golden Elixir mit 24 Karat Gold (!) von This Works entdeckt. Es schimmert hauchzart, reflektiert das Licht sehr natürlich und zieht dabei sehr gut weg. Das geht selbst bei hohen Temperaturen klar. Es hat zwar seinen Preis, ist jedoch sehr ergiebig und laut einiger Rezensionen auch im Gesicht anwendbar. Dieser Test steht jedoch noch aus. 

Catrice Liquid Glow

Denn für das Gesicht habe ich zur Zeit das Liquid Glow aus der aktuellen Sound of Silence LE von Catrice in Gebrauch. Lange war ich auf der Suche nach einem Ersatz für die Lustre Drops von MAC und just als ich die Hoffnung aufgab, kam Catrice mit diesem Produkt um die Ecke. Für einen dezenten, zart schimmernden Glow mische ich einen Tropfen in meine Tagescreme. Keine harschen Glitzerpartikel, keinen Fettglanz. Ich glaube, ich muss bunkern…

shimmer liquid glow Highlighter

Penhaligon’s Blenheim Bouquet

Holzig, staubtrocken und irgendwie ätherisch. Ein Duft, der immer geht. Keine Spur aufdringlich oder laut. Lustigerweise habe ich ihn durch eine Frau kennengelernt, um dann später zu lesen, dass er eigentlich als reiner Herrenduft konzipiert wurde. Mit so berühmten Trägern wie Prince William und – Winston Churchill [sic!].

Blenheim Bouquet wartet mit Zitrusölen, Gewürzen und Hölzern auf, ohne schwer oder altbacken zu sein. Und das, obwohl der Duft 1902 (!) kreiert wurde! Die über 100 Jahre nimmt man ihm definitiv nicht ab. Kein Vergleich zu den weiblichen Kolleginnen der Zeit, die häufig mit einer ganz speziellen „Seifigkeit“ aufwarten und heute irgendwie aus der Zeit gefallen wirken. 

Blenheim Bouquet ist ein wunderbarer Unisex Duft, der sich mit drei Worten beschreiben lässt: Minimalismus, Klarheit und Eleganz.

Penhaligons Blenheim Bouquet vegan

The Organic Pharmacy Jasmine Night Conditioning Spray

Gerade im Sommer sind reichhaltige Cremes oft ein Zuviel an Pflege. Daher kommt nach meinem Peeling (BHA oder AHA) und dem Retinol nachts häufig nur ein Serum auf die Haut. Für den Extrakick an Feuchtigkeit feuchte ich die Haut davor gerne mit einem Toner an. 

Vor kurzem entdeckte ich das Jasmine Night Conditioning Spray von The Organic Pharmacy bei TK Maxx. Es gleicht aus und regeneriert die Haut über Nacht, für einen strahlenden Teint am nächsten Morgen. 

Primavera Aroma Roll-On Klarer Kopf

Eigentlich mein Retter in der Not bei leichten Kopfschmerzen kühlt das Roll-On „Klarer Kopf“ dank einer großen Portion Minze auch bei hohen Temperaturen. Auf die Pulspunkte aufgetragen fördert es im stickigen Büro die Konzentration, fokussiert und erleichtert das Denkvermögen. Dank der praktischen Größe passt der Roll-On in wirklich jede Tasche und ist schnell zur Hand. 

punkteklein

Als ich diesen Artikel begonnen habe hatten wir hier im Norden 28 Grad und Sonnenschein. Jetzt – bei den Abschlussworten – ist die Temperatur auf 17 Grad gefallen. Und es regnet in Strömen. Was für ein Wetter! Der ideale Zeitpunkt für vegane Summer Essentials, die uns ein Urlaubsfeeling zaubern. Egal wie es vor dem Fenster aussieht. 

Was sind eure Must Haves in diesem Sommer? Verratet sie mir gerne in den Kommentaren. 

vegan summer essentials