Schlagwort-Archive: Prospector Co.

Kosmetik Basics Männer vegan

Skincare For Gents | So viel wie nötig, so wenig wie möglich

Vegane Pflege für Männer

Werbung*

Bei all dem Minimieren und Back To Basic in den letzten Monaten sowie zwei Flügen mit Handgepäck und somit nur dem Nötigsten, wurde mir klar, dass dieses „Nötigste“ doch ein sehr dehnbarer Begriff ist.

Ich werde wohl nie der „Nur Kokosöl und sonst nix“-Typ. Die 10 Behältnisse á 100 ml waren schnell ausgereizt und der transparente Beutel zum Bersten gefüllt. Deo, Mascara, Parfum, Gesichtsreinger, Sonnenschutz, Shampoo, Beach Waves Spray… Da kommt schnell einiges zusammen, will man zumindest annähernd auf alle Eventualitäten vorbereitet sein. Von denen die Hälfte sowieso nicht eintritt. Oder? Muss das also sein?

Da lob‘ ich mir doch meinen Freund. Und mit ihm mindestens die Hälfte der männlichen Bevölkerung, deren tägliche Routine aus nicht viel mehr als Duschen und Zähne putzen besteht. Wie machen die das? Aufstehen, Wasser ins Gesicht und ab ins Abenteuer. Beneidenswert.

Ist vielleicht gerade dieser krasse Minimalismus das Geheimnis? Dieses Sich-niemals-eincremen? Weil: Klebt! Anscheinend DAS Ausschlusskriterium in Sachen Pflege bei so gut wie allen Männern. Oder ist es dieser eine Duft, der auch eigentlich nur zu besonderen Anlässen aufgetragen wird? Und Sonnenschutz. Wer braucht schon Sonnenschutz? Wir Frauen cremen, schmieren und glätten was das Zeug hält. Männer haben diese Probleme offensichtlich nicht. Oder fällt es uns da einfach nicht auf? Weil Falten Männer reif, weise und irgendwie sexy machen und Frauen einfach alt? 

Hautpflege für Männer ist so eine Sache

Manchmal wünsche ich mir eines dieser metrosexuellen (Sagt man das noch?) Exemplare, die meine Kosmetikleidenschaft zumindest ansatzweise nachvollziehen und auch ein wenig nutznießen könnten. Mehr als Duschgel, Shampoo und – mit viel gutem Zureden – bei trockener Haut eine nicht klebende (!!!) Creme ist aber auch hier nicht drin. Dabei gibt es mittlerweile so viele, so schöne vegane und tierversuchfreie Produkte für den Mann. Utensilien für all die, die es glatt mögen und Bartöle für alle Langhaarträger.

Überhaupt. Bartöl. Ich erinnere mich an den Moment, als das erste Öl für stachelige Gesichtsbehaarung auf den Markt kam und wir uns fragten: „Whaaaat!?“
Mittlerweile gibt es sie in mannigfaltiger Ausführung, mit unterschiedlichen Düften, Konsistenzen und für alle Hauttypen. Mein Bartträger benutzt nicht eines davon…

Wenn schon Pflege, dann bitte vegan!

Ein gutes Shampoo und ein Helfer für vereinzelte trockene Stellen müssen aber sein und so sind wir bin ich immer auf der Suche nach neuen, feschen Tiegelchen und Tuben und freue mich diebisch, dass gerade Produkte für die Herren der Schöpfung gerne im Vintage Stil verpackt werden. Lonesome Cowboy lässt grüßen!
Vegane Kosmetik für MännerNormalerweile steht ihr entweder ein Pumpspender des Shampoo Dark von der Brooklyn Soap Company oder das Shampoo Enlight von Luxsit. Aktuell wird jedoch das Clarifying Shampoo von Prospector Co. getestet. Es entfernt Schmutz und überschüssiges Fett und wirkt dabei auch gegen Schuppen. Dufttechnisch hat man auf die bewährte „Männer-Kombi“ Lavendel, Rosmarin, Zitrone und Pfefferminze gesetzt. Mein Freund vermisst ein bisschen den Pumpspender, ich erfreue mich an dem Utility Look. Was für eine schöne Flasche!

Gerade auf Reisen unsagbar praktisch und auch schnell in einer metallenen Seifendose und somit plastikfrei verpackt: Ein Stück Seife. Die Blue Clay Soap von Herbivore Botanicals reinigt sanft und wirkt mit kambrischem blauem Ton gegen Unreinheiten und Entzündungen. Dabei duftet auch sie nach Zitronen- und Lavendelöl. 

Als absoluter Allrounder kommt Buckler’s Chapped Skin Remedy daher. Offiziell ausgewiesen als Handcreme, macht sie sich an all den Stellen gut, die besonderer Pflege bedürfen. Sie kann partiell auf Ellenbogen, Knien oder aber eben den Händen oder auch großflächig als Bodylotion angewandt werden. So viel wie nötig, so wenig wie möglich. 

Aloe Vera, Kamille, Ringelblume und Shea Butter lassen kleine Risse und Entzündungen besser abheilen, während Vitamine und Antioxidantien für eine durchfeuchtete und gepflegte Haut sorgen.

Das Beste an all diesen Produkten ist zweifelsohne, dass man auch als Frau gerne mal mit den Fingern hineinlangen kann. Bleibt auch mehr Platz im eigenen Handgepäck. Der nächste Kurztrip kann kommen!
Vegane Pflege für den Mann

*Dies ist eine bezahlte Kooperation. Das ist gut für mich und gut für euch. Weil es mir ermöglicht das Blog in diesem Umfang zu führen und euch weiterhin zur Verfügung zu stellen. Und meine Arbeit von coolen Leuten in dieser Form wertgeschätzt wird. Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog.