Schlagwort-Archive: Timer

Meditationswecker Yoga Timer Meditation

Meditation | Yoga Timer und Meditationswecker App

Meditationswecker Yoga Timer Meditation Nach meinem Artikel über Meditation für alle, die nicht meditieren können bin ich des Öfteren gefragt worden, wie ich das denn mit dem Timing mache. Schaue ich regelmäßig auf die Uhr? Stelle ich mir einen Meditationswecker? Wie soll ich mich bitte entspannen, wenn ich dauernd die Zeit im Blick behalten muss? Müssen es genau 11 Minuten sein, damit „es“ etwas bringt?

Daher gleich vorweg: Niemand muss zwischen halbgeöffneten Lidern immer wieder aufs Smartphone linsen. Eine Uhr ist oft gar nicht von Nöten. Viele Meditationen werden nicht in Minuten gezählt, sondern in Wiederholungen von Atemzügen und Bewegungen. Persönlich nutze ich einen Meditationswecker vor allem für Handlungen (Kriyas) und Atemübungen (Pranayama), bei denen ich entweder ordentlich in Bewegung oder sehr konzentriert auf die Ausführung bin.

Da ist es schon ein erster Schritt in Richtung Entspannung, wenn ich mich voll darauf einlassen kann und nicht immer noch an die Zeit denken muss. Gerade im Kundalini Yoga gibt es viele Übungen, die eine bestimmte Minutenanzahl geübt werden. Das können eine, drei oder auch einunddreißig sein. 

Im Laufe der Zeit haben sich für mich zwei Tools bewährt, die ich euch heute kurz vorstellen möchte. 

Meditationswecker Insight Timer App

Insight Timer App

Auf diese kostenlose App bin ich vor knapp zwei Jahren gestoßen. Sie funktioniert über akustische Signale. Ihr könnt die Meditationszeit auf die Sekunde genau einstellen und durch „Zwischentöne“ ergänzen.

Ein Beispiel: Ich möchte insgesamt 30 Minuten praktizieren und zwischendurch zwischen verschiedenen Übungen wechseln. Ich kann mit dem Meditationswecker also Start- und Endpunkt festlegen sowie verschiedene Punkte innerhalb dieser Zeitspanne, zu denen ebenfalls ein Signal ertönt und mir anzeigt, wann es Zeit wird zur nächsten Übung überzugehen.

Meditationswecker Insight Timer App iPhone

Darüber hinaus können Sekunden und Minuten für ein Warm Up – beispielsweise das Hineingehen in eine Haltung oder ein tiefes Ein- und Ausatmen – ausgewählt und Presets festgelegt werden. Für die Signale stehen verschieden gestimmte Klangschalen zur Verfügung. Nie seid ihr entspannter in eure Praxis gestartet!

Wer nicht in Stille üben möchte, findet auch eine kleine Auswahl an Ambient Sounds. Diese können während der Praxis abgespielt werden. Mittlerweile bietet die App zudem eine große Auswahl an geführten Meditationen, auch auf Deutsch.  

Meditationswecker Yoga Timer Meditation Zeit

Yoga Timer

Für alle regelmäßig Praktizierenden und diejenigen, die auch abseits des Yoga einen dezenten Zeitmesser gebrauchen können, lohnt sich die Anschaffung eines solchen Timers. Es können zwei getrennte Zeitmessungen und Dank der Memoryfunktion auch zwei häufig verwendete Zeiten eingestellt werden.

Der Praktizierende kann neben akustischen Signalen in drei Lautstärken (laut, leise, lautlos) auch ein optisches Signal auswählen. Innerhalb der eingestellten Zeit blinkt eine LED grün, nach Ablauf der Zeit rot. Für Alle, die bei Vorträgen, Meetings und Videos eine bestimmte Zeit nicht überschreiten –  aber auch nicht dauernd auf die Uhr schauen oder ein Signal ertönen lassen wollen – ist so ein Yoga Timer eine sinnvolle Anschaffungen. Ein schneller Blick auf das Lämpchen ist fast immer drin. 

Der Yoga Timer bietet eine Öse zum Aufhängen, einen ausklappbaren Ständer und eine Magnethalterung. Ihr könnt Zeitintervalle bis zu 99 Stunden, 59 Minuten und 59 Sekunden einstellen.

Meditationswecker Yoga Timer Meditation

P.S.: Ich habe den Yoga Timer selbst gekauft. Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog.